Beule an der Kaiserschnittnarbe

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kiara5 04.03.10 - 15:52 Uhr

Hallo,
ich hatte vor 5 1/2 Wochen einen KS. Ist alles gut verlaufen. Hatte auch bis letzten Samstag keine Probleme. Da hatten wir zum 1. Mal versucht zu herzeln. Hatte aber so Schmerzen (trotz Gleitmittel) als ob ich wieder Jungfrau wäre. Hatte dann auch leicht geblutet (Schmierblutung). Seit gestern hab ich so eine Art Muskelkater im Unterbauch links, eher Leisten- /Hüftgegend. Und eben hab ich in der Mitte von der KS-Narbe (unterhalb) eine Beule (ca. Kirschkern bis Kirschgroß) getastet.
Was ist bloß los? Hatte doch die ganze Zeit keine Probleme?!
FA Termin ist in guten 2 Wochen.
Was soll ich machen?

LG
Kiara

Beitrag von heike0479 04.03.10 - 17:22 Uhr

hallo,

tut die beule richtig weh? ist sie rot? dann würde ich das lieber mal deinem frauenarzt zeigen.
ich möchte dir jetzt keine angst machen aber ich hatte 2007 einen kaiserschnitt und musste die narbe nochmal öffnen lassen, weil sich da ein abzess gebildet hat (ich hab mich damals aber auch echt zu wenig geschont).
das kann natürlich auch was anderes sein!

lg

Beitrag von little-pony2010 05.03.10 - 07:47 Uhr

Hallo Kiara,

ich würde es abklären lassen. Rufe doch Deinen FA an, erwähne die Beule und mache einen Termin zur Kontrolle aus, in den nächsten Tagen aber schon. Er kann ja die Nachsorge gleich mit erledigen, schließlich ist Dein KS schon 5 1/2 Wochen her und man empfiehlt den ersten Arzttermin ja zwischen 6 und 8 Wochen nach der Entbindung.

Bei mir wurde letztens auch nachgesehen, mein KS ist etwa vier Wochen alt. Es waren nur harmlose Hämatome, die ziemlich groß geworden sind und ordentlich schmerzen. Aber es hätte auch ein Abszess sein können und dann muss der Eiter wohl nach außen abfließen können.

Gute Besserung Dir!

Beitrag von kiara5 05.03.10 - 14:56 Uhr

Danke,
hab gestern noch beim FA angerufen und hab für Montag einen Termin.

LG