Sohn Krank bitte um Rat!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babe2099 04.03.10 - 15:54 Uhr

Hallo habe gestern Abend schon mal geschrieben,
Also Mein Sohn (3) hat zeit gestern fieber und dazu Schnupfen so das er kaum Luft bekommt die Nacht war noch okay... mit dem Fieber da hat er bis 39 Grad gehabt (gab ihm noch ein Zäpfchen) nun ja heute morgen meinte ihm wer besser bin dann trotzdem zum Arzt fieber hatte er heute morgen weiter hin aber nur 38,5 alles gut und schön beim Arzt fing er dann an weiter zu fiebern Arzt hat Antipiotika für ihn aufgeschrieben und 2 Notafall Zäpfchen un nen Hustensaft Fieber Zäpfchen hab ich ja noch ... im auto auf dem weg nach hause fing er dann an zu brechen wegen dem Husten gab ich ihm gleich saft zuhause angekommen ausgezogen und hingelegt zugedeckt und ins bett hab ihn dann noch mit Wick eingerieben und den anti gegeben und noch nen Zäpfchen für das fieber ich schau regel mässig ob das fieber sich senkt aber vergebenslos ist bei 39,9 er ist jetzt grade mal eingeschlafen lass in auch ausschlafen er hat sehr kalt ... obwol sein Köper sehr sehr heiß ist kalter Waschlappen möchte er auch nicht ach er hat den saft raus gebrochen wo ich ihm den anti gegeben habe und den Husten alles raus .. Trinken möchte er auch null und das auch schon zeit heute morgen was soll ich nun machen soll ich noch warten ? oder soll ich heute abend wenn sich nicht geändert hat ins KH? meine mutter meint ich soll doch abwarten und nicht gleich ins Krankenhaus fahren wer unnötig ich bin mir aber nicht sicher möchte eure Meinung hören ?=)! sry fürs viele BLA BLA

Beitrag von katja1801 04.03.10 - 16:02 Uhr

Ich glaube, Du mußt selbst erst mal zur Ruhe kommen! Laß doch Dein Kind auch mal in Ruhe schlafen, für die Nacht würde ich etwas gegen das Fieber geben. Das dauert halt. Ein weiterer Besuch im KH oder beim Arzt schlaucht den Kleinen doch nur zusätzlich.

Übrigens ist mein Wissensstand, dass man Kinder nicht mit Wick o.ä. einreiben soll, da die ätherischen Öle eine weitere Verengung der Bronchien bewirken können.

Gute Besserung und liebe Grüße
Katja

Beitrag von dore1977 04.03.10 - 16:11 Uhr


Hallo,

ich würd auch sagen lass Deinen Sohn erstmal in Ruhe. Ich hatte am WE auch so eine Margen Darm Geschichte und ich wollte einfach nur in Ruhe in meinem Bett liegen und schlafen.

Klar muss man bei den Kinder drauaf achten das sie nicht austrocken aber das passiert bei einem 3jähigen auch nicht von jetzt auf gleich. Laß ihn erstmal ausschlafen und wen er aufwacht biete ihm einfach etwas Leitungswasser an.

LG dore

Beitrag von ohnenick2009 04.03.10 - 16:13 Uhr

Hi,

ich denke auch, dass du dich erstmal beruhigen solltest. Auch wenn's schwer fällt.

Fieber an sich ist überhaupt nicht schlimm. Gerade Kinder Fiebern häufig sehr hoch. Mein Sohn ist auch gerne mal mit knappen 40° dabei. Solange er dabei nicht völlig in den Seilen hängt, oder nicht schlafen kann, geb ich ihm auch meist nichts gegen das Fieber. Wenn's ihm schlecht geht natürlich schon.

Wenn er das Antibiotika direkt ausgebrochen hat, (so hat es mir mein Doc erklärt), dann solltest du die Dosis nochmal geben.

Dass er sich aufgrund des Hustens hin und wieder übergeben muss, ist ansich auch nich tragisch. Ist halt nur immer blöd, wenn man nicht weiß, wieviel von der Medizin drin geblieben ist.

Was genau sind denn Notfall-Zäpfchen? Meinst du Kortison-Zäpfchen`? Oder was anderes?

Was ich allerdings nicht so gut finde, dass der Doc sofort Antibiotika verschreibt, wenn er erst seit gestern krank ist. Aber gut, ich kenne natürlich auch die genaue Diagnose und Vorgeschichte nicht.

Gegen den Husten bekommst du übrigens viele Präparate auch als Zäpfchen. Dann hat man schonmal nicht das Problem, dass es erbrochen wird.

Biete ihm dazu auch immer und immer wieder etwas zu trinken an. Habt ihr auch Nasentropfen/ Spray bekommen? Denn es ist wichtig, die Nase einigermaßen frei zu bekommen, damit es nicht auch noch zur Mittelohrentzündung kommt.

Wenn du das Gefühl hast, dass es ihm sehr schlecht geht, oder dass er austrocknet, dann würd ich schon ins Krankenhaus fahren. Ansonsten erstmal abwarten. Lass ihn sich in Ruhe ausschlafen, und danach seht ihr dann weiter.

LG
Nick

PS: Gute Besserung für den Kleinen.