Umfrage: 2012 der Nibiru kommt / Was denkt ihr?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von steffi0506 04.03.10 - 15:57 Uhr

Hallo,

was habt ihr zu diesem Thema zu sagen, würde mich mal interessieren :-D
Ich hoffe ihr wisst was ich meine, der Planet X der an uns vorbei kommt und die Naturkatastrophen immer schlimmer werden!!

L.G.Steffi

Beitrag von morjachka 04.03.10 - 16:19 Uhr

Hallo Steffi!

Mach dir mal keinen Kopf, es sind nicht die Naturkatastrophen die schlimmer werden, sonder die Medien die immer besser werden!

Seit tausenden von Jahren wird ja schon der Weltuntergang vorrausgesagt...

Beitrag von rosali25 04.03.10 - 16:53 Uhr

Ich denke, dass sich die Leute nur verrückt machen. Naturkatastrophen gab es immer schon. Selbst in Deutschland gibt es jeden Monat mehrere Erdbeben und keiner spricht darüber.
Von Nibiru habe ich allerdings noch nichts gehört, ist das aus dem Film 2012?

Selbst wenn es heißt, dass morgen unsere Erde explodiert oder was auch immer. Ändern kann man es eh nicht und vielleicht ist das auch längst mal überfällig.

LG Lena

Beitrag von parzifal 04.03.10 - 17:16 Uhr

Ich hoffe Du erwartest keine ernsthafte Diskussion, wenn Du das meinst:

Nibiru 2012

Die Nibiru-2012 Theorie ist eng verwandt mit der Planet-X-2012-Theorie und ist auch nicht allzu weit entfernt von Theorien, die mit der Ankunft von Außerirdischen zu tun hat.

Schöpfer der (modernen) Nibiru-Saga ist der Privatforscher Zachariah Sitchin, der mehrere Bücher herausgegeben hat, die von alten sumerischen Chroniken berichten. Nach eigenen Aussagen gehört Sitchin zu den vier, fünf einzigen Menschen auf der Erde, die altsumerisch entziffern und lesen können. Was er übersetzt hat, grenzt an Science Fiction:

Die Sumerer berichten, so Sitchin, von den Anunaki bzw. den Anunnaki. Es sind außerirdische Bewohner des Sonnensystems im weitesten Sinne, die von ihrem Heimatplanet Nibiru stammen. Nibiru hatte einen Herrscher, mehrere (Umwelt-)Probleme und gravierenden Goldmangel. Außerdem hatte (und hat) Nibiru eine merkwürdige (allen anderen Planeten senkrecht querlaufende) Umlaufbahn um die Sonne, die ihn alle 3600 Jahre (ähnlich wie ein Komet) nahe an die Sonne bringt, und dabei den Orbit der Erde kreuzen lässt. Nah genug für die Annunaki, um auf die Erde zu kommen.

Die Farce, die Sitchin darin aufmalt, geht ungefähr so: Die Anunnaki-Götter landen vor ca. 300.000 Jahren auf der Erde und entdecken Goldvorkommen u.a. in Südafrika.
Ein Anunaki? Man beachte den pinienzapfenförmigen Gegenstand in der gebenden Götterhand. Die menschliche Zirbeldrüse wird oft als Pinienzapfen dargestellt. In den Forschungen des DMT-Experten Rick Strassman gilt die Zirbeldrüse als Sitz des Bewusstseins. Die Zirbeldrüse sitzt ungefähr da, wo im Film "Matrix" in Neos Hinterkopf der Stecker einrastet.

Ein Anunaki? Man beachte den pinienzapfenförmigen Gegenstand in der gebenden Götterhand. Die menschliche Zirbeldrüse wird oft als Pinienzapfen dargestellt. In den Forschungen des DMT-Experten Rick Strassman gilt die Zirbeldrüse als Sitz des Bewusstseins. Die Zirbeldrüse sitzt ungefähr da, wo im Film "Matrix" in Neos Hinterkopf der Stecker einrastet.

Weil der Abbau schwierig ist, versucht man heimische Affen bzw. Hominide (Urmenschen) dafür einzuspannen. Genauer: Man genmanipuliert die Urmenschen, und macht aus ihnen den Homo Sapiens, mit gewisser Intelligenz ausgestattet. Die Nefilim bzw. Anunaki (sumerisch für “Die, die vom Himmel auf die Erde kommen”) sind quasi die Schöpfer des Menschengeschlechts. Sagten nicht in Kapitel 1 der Genesis die Götter zu sich: “Lasset UNS Menschen machen, ein Bild, das UNS gleich sei”. Ja, das sagten sie, jeder kann es in jeder Bibel in jeder Sprache auf der ersten Seite nachschauen.

Sitchin schrieb in seinem Buch Der 12. Planet: “Der Mensch ist das Produkt der Evolution. Aber der moderne Homo Sapiens ist das Ergebnis von ‘Göttern’.”

Gut, also die Anunaki versklavten die Menschen, und fingen an, untereinander zu streiten – und somit auch die Menschen ins Feld zu führen – im Kampf um die Vormacht auf der Erde. Die Geschichte endet damit, dass die Menschen zu intelligent wurden, und gegen die Götter einen Vertreibungskrieg führen, und dass zweitens die Sintflut vorausgesehen wird, so dass sich die Annunaki von der Erde auf Nibiru zurückziehen.

Die 2012-Nibiru-Theoretiker behaupten nun, dass 2012 Nibiru wieder die Erde heimsucht und die Annunaki, die Schöpfer und Herrscher der Menschen, zurückkehren. Mit welchen Absichten, das bleibt völlig offen.

Sitchin selber hat im Januar 2003 in einem Vortrag in Zürich angemerkt, dass Nibiru das letzte mal ca. 600 bzw. 800 vor Christus das letzte mal zu sehen war – und dass dieser Planet der Götter also erst in ca. 1000 Jahren das nächste mal zu sehen sein wird. Was aber nicht bedeutet, dass die Anunaki nicht schon jetzt auftauchen könnten. Denn diese bewegen sich völlig unanbhängig von ihrem Heimatplaneten im Sonnensystem. Und es gäbe Hinweise, so Sitchin, dass sie sich bereits wieder der Erde nähern.

So oder so, anerkannte Beweise für die Annunaki oder für Nibiru stehen naturgemäß noch völlig aus. Der Mythos von Nibiru hingegen wird immer stärker – er ist nun Teil des großen 2012-Mythos. Er dockt an große kollektive Ängste der Menschheit an.

Beitrag von sweetfrog 04.03.10 - 18:56 Uhr

Hmm,

ich muss sagen ich hab danach im netz gesucht da ich eben jetzt gehört habe das sich die Erdaxe um 8cm verschoben hat. Naja und am 21.12 2012 soll ja eine ganze Menge passieren, wie Wintersommerwende, die Planeten stehen alle in einer Reihe, Naturkattastrophen die dadurch entstehen. Naja Weltuntergang kann man vll nicht sagen aber eben Kattastrophen werden vll sein, wie Wellen Meterhoch- was eh immer ist an der Küste wenn der Mond, die Sonne und die Erde in einer Bahn stehen. Ich hab Angst davor aber machen kann man nix wenn es soweit ist werden wir sehen was passiert.

Liebe Grüße

Beitrag von steffi0506 04.03.10 - 19:37 Uhr

Hallo,
machen kann man da schon was! Wenn man überleben möchte kann ich nur dieses Buch "Das Planet X Survival-Handbuch für 2012 und danach" empfehlen, das hilft auch damit umzugehen

L.G.Steffi

Beitrag von parzifal 05.03.10 - 17:29 Uhr

Jetzt machst Du auch noch Werbung für diesen Nonsens.

Wenn Du das alles glaubst hast Du ernsthafte Probleme. Wende
Dich dann am Besten an einen Therapeuten der mit unberechtigten Ängsten Erfahrung hat.

Beitrag von deichhexe 05.03.10 - 19:44 Uhr

Na ja, die Wintersonnenwende "passiert" jedes Jahr, bisher ging das immer ohne größere Schäden vorbei.

Beitrag von fruehchenomi 04.03.10 - 20:12 Uhr

Gemäß Nostradamus, den Zeugen Jehovas und natürlich der BILD-Zeitung bin ich in den letzten 55 Jahren ganz sicher 847566658 Weltuntergängen entkommen....#huepf
Und was sagt mir das ?
Entweder alles verlogen, falsch ausgelegt - oder ..............
ich bin einfach unverwüstlich ???
Neeee Panikmache gilt nicht #sonne
LG Moni

Beitrag von adalgisa 04.03.10 - 22:13 Uhr

Wir sind in der Lage, mit unseren besten Teleskopen Milliarden von Lichtjahren entfernte Galaxien zu betrachten. Hobbyastronomen können mit einfachen Instrumenten immerhin noch viele Millionen Lichtjahre entfernte Galaxien erkennen. Sollte man da nicht auch etwas, was quasi in unmittelbarer Nähe vor unserer Haustür steht, sehen können? Wenn da etwas wäre, dann hätten wir über das Internet schon wesentlich mehr an Warnungen und Informationen darüber erhalten.
Insofern schaue ich dem 21.12.2012 gelassen entgegen :-)
Du nicht?

Beitrag von daddy69 05.03.10 - 09:38 Uhr

Diesen Planeten gibt es nicht.

Er beschrieb in alten Kulturen eine best. Konstellation von Himmelskörpert, daraus entstanden Sagen, nach denen zuletzt die Erde 2003 untergehen sollte. Nachdem dies nicht passiert ist, wurde 2012 genannt.

Wenn Du Dich über bedrohliche Himmelsobjekte informieren willst, kann ich Dir das empfehlen:
http://neo.jpl.nasa.gov/

LG
Peter