Die SS verändert uns

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ohman 04.03.10 - 17:38 Uhr

Wir sind erst in der 10. Woche schwanger und es hat sich zwischen uns alles verändert.
Man kann sagen die Lust ist gegen 0 gesunken.

Von meiner Seite aus fing es schon ab dem Moment des positiven SST an, ich vermute aus Angst.
Weiter ging es dann mit dem ersten gemeinsamen FA Termin wo wir das Herzchen unseres Würmchens schlagen gesehen haben. Ab da an ging es auch von der Seite des Partners aus.

Wenn wir miteinader schlafen ist es eigenartig, mein Partner hält mich sogar zurück damit "er" nicht zu tief in mich eindringen kann. Vor der SS hab ich öfter Kontaktblutungen nach dem GV gehabt, das muss ja jetzt wirklich nicht sein dass das passiert.
Es ist auch nicht nur beim GV, es gibt ja noch Mund und Hände. Doch die Lust ist dabei genauso auf dem Nullpunkt. Das verstehe ich nicht, dem Würmchen kann ja dabei nun wirklich garnichts passieren, doch auch die Lust darauf ist nicht wirklich da, hauptsächlich von meiner Seite aus.
Wenigstens kuscheln und küssen wir uns ständig.


Wie sind eure Partner mit der SS umgegangen?
Ist bei euch die Lust auf Sex zurück gekommen? Oder hattet ihr das garnicht, so einen Nullpunkt?

LG

Beitrag von LG80 04.03.10 - 18:08 Uhr

Das ist normal, dass die Lust während der SS weniger wird. Es gibt auch Paare die dann mehr Lust haben.
Leider sind auch hier die Hormone im Spiel - auch beim Mann.

Wir haben für sehr gerne und ausgiebig miteinander geschlafen, jetzt sind wir eher verkuschelt als lüstern.

Aber ich bin sicher, das kommt wieder - bei euch auch!

Beitrag von dotterblume1483 04.03.10 - 22:14 Uhr

Hallo,

ich kenne das zu gut. Ich bin in der 23. Woche schwanger und ich hatte am Anfang auch keine große Lust bis hin zu gar keiner Lust. Mein Mann hat das akzeptiert und er bzw. wir wussten uns auch anderst zu helfen.
Bei meiner ersten Schwangerschaft war es das totale Gegenteil, sozusagen war ich da immer bereit und konnte nicht genug bekommen. Da war mein Mann eher derjenige der aus Angst ums Kind nicht wollte. Aber dem Kind schadet es überhaupt nicht, im Gegenteil der Orgasmus ist eher eine Massage für das Kind :-)
Die Lust auf Sex kommt auf jedenfall wieder, da kann ich dich beruhigen ;-)

GLG Maria

Beitrag von mauz87 04.03.10 - 22:20 Uhr

Also bei mir und meinem Ex war es genau umgekehrt.
Ich wollte ständig und immer xD und Er eben nicht.
Doch Er ist auch nicht mit zum Arzt und hat sich alles angehört zum Thema Sex in der SS.

Die SS an sich war für mich ein wunderbares Ereignis, für Ihn keinen Grund mich mehr oder weniger besser zu behandelt ect. aber das ist eine andere Geschichte...und deswegen auch der EX!!!


Das liegt immer an den Menschen an sich, nicht an den Hormonen sonst wäre es bei allen gleich und das ist es ja nicht oO ich gehe mit gutem Beispiel vorran.

lG