Einsatzprotokolle der Polizei einsehen, ohne anwaltliche Vertretung

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von superschatz 04.03.10 - 17:41 Uhr

Hallo,

es geht um folgendes, hat man irgendeine Möglichkeit Einsatzprotokolle der Polizei einzusehen, ohne anwaltliche Vertretung?

Ich war Beteiligte an diesen Einsätzen, sprich entweder habe ich die Polizei gerufen oder ich war "Beschuldigte".

Es geht mir letztendlich nur um die Namen der Polizeibeamten, die da waren und um Einsicht in das Protokoll, wo der gesuchte Beamte da war.

Letztendlich würde sogar fast erstmal das Datum des Einsatzes reichen, wo der Beamte da war.

Es ist wirklich wichtig!#schwitz


LG
Superschatz

Beitrag von glu 04.03.10 - 18:25 Uhr

Die Protokolle kannst Du nicht einfach einsehen, ebenfalls wird Dir erstmal Niemand den Namen des Beamten sagen!

lg glu

Beitrag von witch71 04.03.10 - 19:08 Uhr

Na wie wäre es denn, wenn Du "einfach" bei der zuständigen Polizeibehörde anrufst und Dich durchfragst?
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sie Dir den Namen des Beamten verweigern oder verheimlichen, denn es ist ein offizieller Einsatz gewesen, der wohl auch ganz regulär protokolliert wurde.

Es wird Dir auch nichts anderes übrig bleiben, als es auf eigene Faust und telefonisch oder persönlich zu versuchen, da Du ja einen Anwalt direkt selbst ausschliesst. Wenn sie die Infos verweigern, dann sagen sie Dir ja auch direkt warum.