durchschnittsdauer aller Zyklen = NMT ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von guayaba79 04.03.10 - 18:32 Uhr

Hi,

da ich seit Absetzen der Pille keine einheitliche Zykluslänge hab, hab ich bei ES-Rechner die durchschnittliche Länge angegeben. Mein NMT wäre demzufolge gestern gewesen. Bin ich dann heute NMT+1 oder kann ich bei mir keinen NMT auf einen Tag festlegen?

Dankeschön

Beitrag von mummelchenmama 04.03.10 - 18:35 Uhr

Hi,
wenn deine Zxklen unterschiedlich lang sind, kannst du den Rechner nicht benutzen. Misst du Tempi?
LG mumm

Beitrag von guayaba79 04.03.10 - 18:40 Uhr

Hi,

nen keine Tempi, kein Zyklusblatt, notiere mir nur die ZS-Beobachtungen und Unterleibsschmerzen (PMS)
Meine Zyklen war bis jetzt 32, 27, 30 - das gilt zwar nicht als unregelmäßig aber die Uhr danach stellen kann man auch nicht.

Beitrag von tosse10 04.03.10 - 18:47 Uhr

Hallo,

ich würde dann von dem Mittelwert aller beobachten Zyklen ausgehen und im Hinterkopf behalten, dass es auch 2-3 Tage länger bis zu Mens sein können.

Ich habe eigentlich morgen NMT, aber da ich auch noch nicht so lange beobachte, weiss ich das Sonntag bis Dienstag auch möglich ist.

LG

Beitrag von guayaba79 04.03.10 - 18:54 Uhr

Ja, so dachte ich mir das auch...... danke für Deine Antwort!

Beitrag von kio518 04.03.10 - 19:12 Uhr

Ich würde auch den Durchschnittewert nehmen, aber ich hab auch schon gelesen das als Richtlinie die kürzeste Zykluslänge genommen werden sollte. Muss man dann halt nur dran denken das es noch ein paar Tage mehr werden können.
Alles Gute