ALG1 nach Elternzeit???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nadine250978 04.03.10 - 19:11 Uhr

Hallöle,
ich bin ja sozusagen 6 tage arbeitslos und bekomme alg1..... aber das sollen für diese tage 84 euro sein... überlegt mal ich wäre wirklich arbeitslos, hätte ich dann nur ca 420 euro bekommen?? dachte das geht immer nach dem letzten 12 monatseinkommen. war nie in meinem leben arbeitslos, also arbeite seit 1996.. oder wird das anhand von elterngeld berechnet?????
danke für eure antworten :-D

Beitrag von swety.k 04.03.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

wenn Du vor dem Elterngeld gearbeitet hast, wird das ALG I nach dem Einkommen vor der Elternzeit berechnet, nicht nach dem Elterngeld.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von kuschelmauz83 04.03.10 - 20:58 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an, und dein Anspruch auf ALG1 verfällt nicht während deiner Elterngeldzeit sondern ruht. Du kannst also wenn du nach einem Jahr wieder arbeitssuchend bist wieder ALG1 beantragen. Habe das nämlich grade vor ein paar Wochen mit meinem Berater geklärt :-)

LG, Anni

Beitrag von nadine250978 04.03.10 - 22:01 Uhr

habe noch in einem anderen forum gepostet und da hieß es, das ich hätte sagen müssen, dass ich in vollzeit arbeit suche und dann auch mein alg1 anders berechnet worden wäre. kann das sein???

Beitrag von gh1954 04.03.10 - 22:34 Uhr

Logisch ist das ALG I höher, wenn man sich Vollzeit zur Verfügung stellt.

Beitrag von windsbraut69 05.03.10 - 05:51 Uhr

Natürlich wird es nach Anzahl der verfügbaren Stunden berechnet.
Für wieviele Stunden stehst Du denn zur Verfügung und hast eine Kindesbetreuung?

Gruß,

W

Beitrag von nadine250978 05.03.10 - 07:56 Uhr

versteh ich nicht.... ich war doch vorher voll beschäftigt und dann steht mir nach nem kind weniger zu???

Beitrag von windsbraut69 05.03.10 - 09:00 Uhr

Dein Anspruch errechnet sich aus dem Einkommen vor der Elternzeit.

Wenn Du aber dem Arbeitsmarkt nicht genau so viele Stunden zur Verfügung stehst wie vorher, dann bekommst Du nur anteilig ALGI.

Hast Du vorher Vollzeit gearbeitet und möchtest jetzt nur 50% arbeiten, bekommst Du auch nur 50% Deines errechneten ALGI auf Vollzeitbasis.

Beitrag von gela80 05.03.10 - 20:28 Uhr

Hallo

Wie lange warst du denn in Elternzeit ????
Danach wird das ALG berechnet. Warst du nur 1 Jahr
dann bekommtst du 67% von deinem letzen Nettogehalt wenn du Vollzeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.

Hast du 2 oder 3 Jahre genommen dann wird das fiktiv berechnet je nachdem was du gelernt hast.

LG
Angela