gestern fa und traurig :-( 36+0

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von polo6 04.03.10 - 19:26 Uhr

war gestern zur vorsorge erst kam ich dahin da meinte die schwester ich würde überhaupt nicht im terminkalender stehen ob ich zwischendurch drann komm sag nein im mutter pass steht das ich heute ein termin habe dann hat die schwester beim ctg die herztöne net finden können hab schon angst bekommen, aber war alles ok.
sass dann im untersuchungszimmer kam ärztin rein und sagte gleich machen sie sich frei ich sagte ja aber ich hätte da noch paar fragen bezüglich wegen dem ass wann ich das absetzen kann und weil ich ja als unten so schmerzen hab die schmerzen sind wohl von der beckenlockerung.

naja ich frug dann wer am 18 den ks macht ja sie oder der herr schindler wusste sie net genau,

frug sie zum schluss wegen meiner ersten verstorbenen ob sie die ärztin war die mich in op gefahren hat, hatte da in homberg entbunden und sie war da auch in homberg beschäftigt sie sagte ja das sie das war,

mann hätte doch mal fragen sollen warum sie mir damals den schnitt hochkannt gemacht hat wegen der darf ich nie wieder kinder auf normalen weg bekommen, wollte die ärztin nie wieder sehen und durch zufall habe ich jetzt erfahren das sie das ist und bei meinem pech wird die in 2 wochen auch den ks machen, mann das ärgert mich ich mag die überhaupt net :-(

wo ich lena in alsfeld bekommen habe war sie noch nicht in alsfeld beschäftigt mann das ärgert mich


sorry für bla bla

katja 36+0 mit lena an der hand (3j) und für celine #kerze

Beitrag von m_sam 04.03.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

habe gerade mal gegoogelt und es scheint, als würde so ein senkrechter Schnitt gemacht, wenn es Komplikationen gibt, bzw. das Kind mit dem "üblichen" Schnitt nicht geholt werden kann. Also so ganz ohne Grund wird das vielleicht bei Dir gar nicht gemacht worden sein. Ich hätte sie wirklich danach gefragt. Aber vielleicht magst Du selbst mal googeln. Habe einfach "Kaiserschnitt und senkrechter Schnitt" eingegeben und schon ne Menge Ergebnisse bekommen.

LG Samy

Beitrag von turtlebear 04.03.10 - 19:34 Uhr

hochkant? Das macht man doch heutzutage nicht mehr?#schock

Beitrag von polo6 04.03.10 - 19:36 Uhr

ja wie ich in uniklinik war wo ich nach celine mit lena schwanger war die frug auch wieso hochkannt und nicht quer. mir wurde damals nur gesagt weils schnell gehen musste aber jeder andere arzt sagte mir das quer genauso lang dauert wie hochkannt

Beitrag von iseeku 04.03.10 - 19:43 Uhr

eh doch woanders hin...
zwingt dich doch keiner dieses kh zu nehmen, oder?

Beitrag von polo6 04.03.10 - 19:46 Uhr

ne aber termin steht ja schon fest und von unserem kreis ist das das schönste kh

Beitrag von iseeku 04.03.10 - 19:49 Uhr

na wenn dir ein schönes kh wichtiger ist kann es nicht so wild sein...
wird schon werden...

alles gute!

Beitrag von .stepke. 04.03.10 - 20:08 Uhr

Huhu Katja,

also ich kenne es, das bei sehr frühen Geburten mit sehr kleinen Kindern (also recht frühe Frühchen) ein sogenannter T-Schnitt gemacht wird.
Das schafft mehr Platz und ist schonender für die kleinen Würmer, als ein normaler (Quer-)Schnitt, der ja trotzdem relativ eng ist.
Veilleicht war es ja solch ein Fall?

Ansonsten hilft echt immer nur fragen, fragen fragen....sonst geistert einem sowas ewig im Kopf herum.
Aber ich denke, es wird schon einen Grund gehabt haben, warum sie das so gemacht hat.
Versuch, Deinen Groll etwas beiseite zu schieben und Dich auf Dein Baby zu freuen!
Bald hast Du es im Arm!

Liebe Grüße von Stepke