nebenkostenabrechnung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von danty 04.03.10 - 20:01 Uhr

hallo,

ich habe eine frage eine freundin von mir hat jetzt ihre nebenkostenabrechnung bekommen die der hammer ist sie zahlt im monat für ihr 30qm apartment 60€ nebenkosten was ich eh hoch finde ist den ganzen tag nicht zuhause und soll jetzt 974€ nachzahlen hat irgend jemand eine ahnung was man dagegen tun kann. es kann doch nie im leben stimmen.

vielen dank im vorraus.

Beitrag von apfeltasche 04.03.10 - 20:10 Uhr

Was hat sie genau im Nebenkosten alles drinnen?
Mit oder ohne Heizen? Klingt ziemlich sehr hoch für so ein klein Apartmanent,ich würde nichs zahlen sondern überprüfen lassen bei Verbraucherzentrale.

Beitrag von francie_und_marc 04.03.10 - 21:30 Uhr

Hallo!

Die Nebenkostenabrechnung finde ich auch völlig überzogen, aber 60 Euro monatlich finde ich nicht überzogen. In den Nebenkosten ist Heizung und Warmwasser drin (schätze mal so ca. 40 monatlich muss sie da rechnen), Kaltwasser ist da drin (schätze mal so 15 Euro im Monat), Gebäudeversicherung, Grundstückssteuer, Wartungskosten wie Schornsteinfeger etc., Beleuchtung des Hauses, Hausmeister, Abfallgebühr etc. etc.... Eine Nachzahlung wird schon infrage kommen. Denn wenn du dir meine Rechnung oben ansiehst müsst sie über den Daumen gepeilt monatlich 100 Euro NK schon bezahlen. LG Franca

Beitrag von r.le 04.03.10 - 21:47 Uhr

Hallo danty,

Deine Freundin soll sich alle Unterlage zur Abrechnung zeigen lassen, gegen Erstattung der Kosten kann sie sich auch Kopien anfertigen lassen.

Wenn dann noch Fragen offen sind, sollte sie, wie von apfeltasche schon geschrieben, fachkundigen Rat einholen.

Gruß

Ralf

Beitrag von bezzi 05.03.10 - 09:48 Uhr

"hat irgend jemand eine ahnung was man dagegen tun kann. "

Nachrechnen und Belege zeigen lassen.