Kinderreha - Wie läuft das wenn Mutter arbeitet? Kankengeld?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dhk 04.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo,
wollten eine Mutter-Kind-Kur beantragen. Jetzt meinte unser KIA das eine Kinderreha für Emilia geeigneter wär.

Wie läuft das mit der Arbeit? Ich arbeite 25 Stunden die Woche. Muß ich da meine Kind-Krank-Tage nehmen?

Gibt es Reha-Einrichten wo die Mutter auch behandelt wird?

Danke für die Antworten

Diana + Emilia die am Sonntag 2 Jahre wird

Beitrag von marathoni 04.03.10 - 21:22 Uhr

Bei der Kinderreha ist dein Kind der Patient und du bist, da es noch klein ist, Begleitperson. Das wird verschrieben. Somit bist du beurlaubt.
Wir waren in Grömitz in der Barmer Ostseeklinik Grömitz. Wunderbar !!!

Beitrag von dhk 04.03.10 - 21:26 Uhr

Danke erstmal.

Hast Du den Antrag über die Krankenkasse gestellt?

lg Diana

Beitrag von marathoni 05.03.10 - 14:48 Uhr

Zuerst brauchst du einen Termin bei KIA, der dir eine Bescheinigung ausstellt, warum deine Kleine eine Kinderkur braucht, und du als Begleitperson , aufgrund des Alters des Kindes, mitkommen musst. Damit dann zur Krankenkasse und die Sache läuft. ( Allerdings bin ich Privat, keine Ahnung wie es bei den gesetzlichen ausssieht ).