Wer weiß um die Bedeutung des Namen "Litlith"??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sabrina980 04.03.10 - 21:42 Uhr

Hallo Mädels!

Bin mit meinem 2. Kind (23. SSW) schwanger. Es wird ein Mädchen und soll Lilith heißen.

Ist für euch die Bedeutung des Namen eher positiv oder negativ? Ich meine keine Beurteilung, ob euch der Klang gefällt...

Hatte mich schon lange vor der SS für Lilith entschieden und bin durch einiges hin- und hergegoogle doch ein wenig verunsichert worden. #schock Ist das wohl überhaupt präsent bei den Leuten oder mach ich mir da unnötig viele Gedanken?

Danke für eure Hilfe!

Lg,
Sabrina

Beitrag von maja0009 04.03.10 - 21:52 Uhr

Lilith war die erste Frau von Adam und ihm gleich gestellt. Da sie sich nicht unterordnen wollte, hat sie das Paradies verlassen. Sie wird heute oft als Nachtdämon beschrieben. Bedeutet "die Nächtliche" bzw. "der Geist der Nacht". Mythologisch: erste Frau nach der alten Schöpfungsgeschichte im Judaismus (wird beschrieben als wild, selbständig, eigensinnig und lebensfroh).

Ursprünglich bedeutet "Lilith" im Hebräischen "Sturmdämon", wurde dann aber im Babylonischen umgewandelt zu "Nachtdämon"


Finde die Bedeutung jetzt nicht wirklich schlimm ;-)

Oder sagen wir so, gibt schlimmere :-D

Und den Namen ansich find ich auch schön.

Lg Maja

Beitrag von cordelchen 04.03.10 - 21:52 Uhr

Ganz ehrlich?
Ich glaube, der überwiegende Teil der Bevölkerung weiß nicht, worauf sein Name zurückzuführen ist oder welche Bedeutung er hat...und wenn, dann weiß man es vielleicht selber, aber sicher nicht die anderen Menschen.
Ich würde nicht jedem Menschen meiner Umgebung das entsprechende Attribut seines Namens nennen können, beim ein oder anderen ja, aber generell nicht.

Nun ja, meine Schatz ist ein "Drachentöter", ein Kämpfer, der vor nichts Angst hat...ich sag nur #rofl!!!
Und ich bin ein "Herzchen"-mmmh...#schein

ALso, wenns dir wichtig ist, nimm die zweite Bedeutung, nämlich das Sinnbild für Emanzipation! Ist doch was Tolles, nicht angepasst zu sein und seinen eigenen Weg gehen zu können - auch wenns nur eine Überlieferung ist.

Wenn dir der Name gefällt, ist die Bedeutung doch völlig egal.
Alles Gute!

Beitrag von katjafloh 04.03.10 - 21:54 Uhr

Das habe ich zu dem Name Lilith im Internet gefunden:
_______________________________________________

Lilith - "die Nächtliche" (hebr.)

Lilith war ursprünglich eine weibliche, meist geflügelt dargestellte Windgottheit altorientalischer (vermutlich sumerischer) Herkunft.

Lilith war die erste Frau von Adam und ihm gleich gestellt. Da sie sich nicht unterordnen wollte, hat sie das Paradies verlassen. Sie wird heute oft als Nachtdämon beschrieben. Bedeutet "die Nächtliche" bzw. "der Geist der Nacht". Mythologisch: erste Frau nach der alten Schöpfungsgeschichte im Judaismus (wird beschrieben als wild, selbständig, eigensinnig und lebensfroh).

Ursprünglich bedeutet "Lilith" im Hebräischen "Sturmdämon", wurde dann aber im Babylonischen umgewandelt zu "Nachtdämon"
_______________________________________________

Nachdem ich die Bedeutung gelesen habe, hat der Name für mich eher eine negative Bedeutung. Wenn man aber keine Ahnung hat, was er bedeutet, wie denke ich die meisten Leute, dann klingt er für mich positiv.

Wie spricht man den Namen eigendlich genau aus? Lillitt oder Lillisz?

LG Katja

Beitrag von sabrina980 04.03.10 - 22:07 Uhr

Lilith. Also nicht wie im Englischen mit dem th.

Danke für deine Antwort!

Lg,
Sabrina

Beitrag von katjafloh 04.03.10 - 22:09 Uhr

Okay, danke. So hätte ich ihn auch ausgesprochen.

LG Katja

Beitrag von fernweh123 04.03.10 - 21:56 Uhr

Hallo Sabrina,

ohhhhhh wie schön!!!!
Unsere Naomi wäre ein Lilith geworden, wenn es nach mir gegangen wäre #verliebt
Aber so ist´s auch schön.

Alles gute für die restl. Kugelzeit und die Entbindung!!!

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von genuine 04.03.10 - 21:58 Uhr

Hallo!
Ich finde den Namen vom Klang sehr schön. Allerdings hätte ich ein Problem mit der Assozoation... Du weißt was ich meine.

Ich wäre hin- und hergerissen- Eigentlich mag ich den Namen gerne, aber man möchte ja eigentlich einen Namen mit reinweg schöner Bedeutung.

LG, genuine

Beitrag von sabrina980 04.03.10 - 22:16 Uhr

Das ist ja auch das was mir im Kopf herumschwirrt. Irgendwie könnte mir ja auch egal sein, was im Judentum so Sache ist. Bin evangelisch und habe damit nix dam Hut. Aber andererseits... ahhh. schwierig.

Lg und Danke!

Beitrag von kittythecat 04.03.10 - 22:41 Uhr

Ich habe (neben der hier schon genannten Bedeutungsebene) in Erinnerung, dass Lilith auch der Dämon war, der nachts die Kinder raubt - Stichwort: Kindstod.
Damit wäre der Name für mich trotz schönem Klang raus, aber eben nur meine Meinung...
VG - kitty

Beitrag von robbie1987 04.03.10 - 23:28 Uhr

Toller Name #verliebt !!!

Wegen der Bedeutung haben wir anfangs auch geschwankt. Aber mal ganz ehrlich, wer fragt dich denn nach der Bedeutung deines Namens??? Keiner unserer Freunde kannte die Bedeutung, bis wir es ihnen gesagt haben...

Leslie mit Lilith #verliebt (18 Mon.)

Beitrag von sabrina980 05.03.10 - 16:31 Uhr

Hallo Leslie!

Danke für deine Antwort! Also dann habt ihr keine negative Erfahrung gemacht... ich denke ja auch, dass keiner das weiß und ich wusste es auch nicht! Hab den Namen mal vor langer Zeit bei den "Rückwanderern" gehört (da hieß eine Tochter auch Lilith) und von da an war klar : unser Kind wird LIlith heißen.

Und ich zB. hab auch noch nie meine Eltern danach gefragt, welche Bedeutung mein Name denn hat. Mhmm.

Im schlimmsten Fall will sie später mal nen Juden heiraten. Der könnte mit dem Namen dann nen Problem haben. #rofl Aber ansonsten!?

Vielen Dank nochmal. Hast mich bestärkt!

Glg,
Sabrina

Beitrag von robbie1987 05.03.10 - 23:52 Uhr

Hihi...

Lilith von den "Auswanderen" hab ich auch gesehen. Fande den Namen davor aber auch schon toll. Hatte ihn in ner Namensliste gefunden...

Mein Name ist ein schottischer Familienname, der von einem Dorf abgeleitet wurde. Bringt mir auch nicht viel, ne?! #rofl

Lg Leslie

Beitrag von hedda.gabler 04.03.10 - 23:32 Uhr

Guten Abend.

Ich finde den Namen wunderbar ... sowohl vom Klang her als auch aus dem historischen Ursprung heraus. Die erste Frau Adams, gerne verschwiegen, weil sie selbstbewusst und echt war. Einen besseren Namen kann man einem Mädchen wohl kaum auf dem Lebensweg mitgeben.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von jellybaby25 05.03.10 - 07:14 Uhr

Guten Morgen,

für uns war die Bedeutung des Namens ein Ausschlusskriterium. Ich finde den Klang sehr schön, aber irgendwann interessieren sich Kinder für die Bedeutung ihres Namens und das fand ich dann zu herb.

Jetzt wird es eine Magdalena #verliebt

Gruß,
jelly

Beitrag von kitty71 05.03.10 - 08:32 Uhr

Mir gefiel der Name auch, bis ich die Bedeutung gegoogelt habe - seitdem kommt der Name für mich nicht mehr in Frage. ABER: Ich denke, dass der Name sehr selten ist, er klingt superschön und die Bedeutung kennen wohl echt nur Leute, die den Namen für ihr eigenes Kind in Betracht ziehen / gezogen haben - also die wenigsten. Wenn dir der Name also nach wie vor gefällt, nimm ihn.
LG
Kitty

Beitrag von vampirella 05.03.10 - 11:25 Uhr

Lilith ist die Mutter aller Vampire, damit liegst doch doch gerade voll im Trend ;-)

Jetzt mal im ernst:
Als ich zum ersten mal ein Mädchen getroffen habe mit dem Namen Lilith, habe ich schon kurz "gezuckt". Bin in solchen Sachen sehr tolerant, aber irgendwie erschien mir das wie ein wandelnder Wiederspruch.
Trotzdem:
Wenn man sich in einen Namen verliebt hat, soll man ihn auch nehmen! Und ich finde es eigentlich sehr positiv, dass du dich mit der Geschichte auseinandergesetzt hast. Außerdem ist der Name wirklich sehr schön. Wen sollte da schon der Hintergrund stören?

Vielleicht hört ja deine Tochter in 16 Jahren Gothic, dann wird sie dich für den Namen lieben :-D

#liebdrueck vampirella

Beitrag von qayw 05.03.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

religiöse Leute kennen die Bedeutung des Namens und werden daraus ihre Schlüsse ziehen, ob Ihr das beabsichtigt oder nicht.

Ich würde bei dem Namen denken, daß da wohl jemand krampfhaft einen Namen gesucht hat, mit dem er verdeutlichen könnte, wie anders und cool er ist. #augen
Der derzeitige Vampir-Hype macht es auch nicht besser.
Gut, bei Euch ist das nicht so. Euch gefällt einfach der Klang. Aber das wäre eben mein erster Gedanke. ;-)

Zu guter letzt werdet Ihr wahrscheinlich 100mal erklären müssen, daß Eure Tochter nicht Lilly, sondern Lilith heißt.

LG
Heike

Beitrag von mysterya 05.03.10 - 12:53 Uhr

Also ich weiß offen gestanden nicht, was an der Bedeutung jetzt so schlimm sein soll, wenn es nur die 1. Frau von Adam war, die eben etwas eigensinnig und so weiter war und sich dem Adam nicht so untergeordnet hat.

Ist doch prima. Welche Frau, möchte denn heute schon, von ihrem Mann abhängig sein. Wir wollen doch alle eigenständig und lebensfroh usw sein oder nicht?

Und Nachtdämon, dass ist doch quasi ein "schimpfwort" der alten katholischen Kirche, die mit einem so selbstständigen ungezügelten Frauenbild nicht klar kam und z.T. immernoch nicht klar kommt.

Für mich klingt Lillith nach ner selbstbewussten jungen Frau und nem fröhlichen Mädchen. Und wer damit auf Grund seiner psyeudoreligiösen Haltung ein Problem hat, hat für mich nen Knall und nix weiter.

Beitrag von lala77 05.03.10 - 13:35 Uhr

Hallo Sabrina!

Lilith war auch unser Traumname für die zweite Maus, aber genau wegen der Bedeutung werden wir ihn nicht nehmen.

Ich bin weder spirituell angehaucht noch sonst was, aber einen Namen, dem man nachsagt, dass diese Person für den Tod vieler Kinder verantwortlich ist, gibt mir kein gutes Gefühl :-(.

Deshalb haben wir uns schweren Herzens umentschieden. Ich denke kaum jemand kennt die Beudeutung, aber ich sehe alle kleinen Liliths jetzt irgendwie mit anderen Augen #gruebel.

Trotzdem finde ich den Namen schön.

LG, Lala

Beitrag von mysterya 05.03.10 - 20:35 Uhr

Lilith representiert für einen Teil der Kirche eine Art weibliche Zauberin bzw. Hexengestalt, gerade im Mitterlalter und auf Grund dessen, hat man ihr viel nachgesagt, was defacto in keinem biblischen Text steht. Ich wette dass mit den toten kindern gehört auch dazu. Was würde besser zu einer Hexe passen als dass sie unschuldige Kinder in den Tod bringt? Es ist eine spätere Assoziation, die meines Wissens nach mit dem Ursprung nichts zu tun hat.

Beitrag von sizilia 05.03.10 - 18:46 Uhr

Lilith

babylonisch: Sturmdämon
im Hebräischen umgedeutet: Nachtdämon
im Volksmund: "die kleine Hexe"
(Beitragschreiber unbekannt)

Lilith war die erste Frau von Adam, sie verließ ihn und den Garten Eden, wegen Gleichstellungsstreitigkeiten, d.h. als er versuchte sich über sie zu stellen
seitdem ist sie ein Schreckgespenst in der hebräischen Mythologie
sie gilt seit diesem Bruch, in der jüdischen Mythologie, als Mutter der Dämonen, z.B. der Lilim und/oder als Dämon, der den plötzlichen Kindstod verursacht
manche abergläubischen Juden hängen Amulette über die Wiege, um das Baby vor Lilith zu schützen
(Beitrag von C. Freinberger)

hebräisch: "Die Nächtliche" (Beitrag von N. Hagen)

eine Umlaufbahn des Mondes, große Bedeutung in der Astrologie
(Beitrag von Sonia)

hebr. Nachtfalter/ Nachtschwalbe
wird im Alten Testament im Urtext zur Bezeichnung dieses Tieres gebraucht
(Beitrag von Nadine D.)

Ich habe bis jetzt keinen Israeli getroffen, der den Brauch mit den Amuletten kennt!! Der Name hat einen feministischen Touch, da eine jüdische feministische Zeitschrift so heisst.
(Beitrag von Lea)

Die ursprüngliche Bedeutung heisst die Erste. Die Bedeutung die Dämonische, ist eine neuere.
(Beitrag von Claudia Sch.)

Beitrag von coolkittycat 05.03.10 - 21:45 Uhr

also mir hat der name auch gefallen unddann ist mir aufgefallen, dass einige sextelefone und sowas oft was mit lilith heißen. mich hat das gestört. aber nur der klang an sich ist super.