Bin total down

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von peggy-28 04.03.10 - 23:46 Uhr

Guten Abend....

Ich lese meistens still mit, hatte am 30.07.2009 meinen Sohn in der 24+2 per Notkaiserschnitt still zur Welt gebracht, aufgrund einer Plazentainsuffizienz.

Die Zeit die danach kam war die schlimmste Zeit meines Lebens, ich habe lange gebraucht um damit einigermaßen zurecht zu kommen.

Ich dachte es ginge mir auch schon besser, aber momentan geht es mir wieder besonders schlecht, bin grad zu Hause weil ich noch Resturlaub habe. Ich grübbel vor mich hin, bin immer unruhiger und gehe bei jeder Kleinigkeit hoch wie eine Bombe, dass ist eigentlich überhaupt nicht meine Art.
Und mein armer Mann bekommt leider alles ab, obwohl er immer für mich da ist.
Ich komme momentan total an meine Grenzen und weiss nicht was ich noch machen soll????

Momentan sprechen wir auch darüber ob wir wieder Schwanger werden wollen, klar möchte ich ein Baby, aber die Angst überwiegt momentan alles bei mir.

Vielleicht sollte ich doch lieber eine Therapie in Erwägung ziehen? Ich weiss einfach nicht mehr weiter.

Danke fürs Zuhören.

Liebe Grüße Peggy mit Valerius-Raphael #stern

Beitrag von hannah.25 05.03.10 - 00:27 Uhr

liebe peggy,

erst mal möchte ich dir sagen, dass es mir unglaublich leid tut, dass du deinen valerius-raphael verloren hast. #schmoll
eine #kerze für den kleinen mann

ich bekomme gerade gänsehaut, wenn ich deine worte lese. es tut mir so unglaublich leid.
ich selbst habe im märz 2006 unseren niklas still in der 22. woche geboren auch wegen plazentainsuffizienz. unser sohn war schon 1-2 tage verstorben und ich habe nichts gemerkt. er war einfach nicht mehr versorgt :-(

darf ich fragen, wieso du eine plazentainsuffienz hattest? hast du eine gerinnungsstörung?
ich habe faktor 5 leiden, weshalb eben die insuffizienz auftritt. ich muss auch in einer neuen schwangerschaft heparin spritzen.

und ich versteh deine trauer und deinen schmerz nur allzu gut. ich kann dir sagen, auch nach 3 bzw. 4 jahren, wo wir unsere kinder nun verloren haben, gibt es noch immer diese täler. und ich denke, die wird es immer geben, weil wir unsere kinder vermissen, lieben und sie so unglaublich fehlen.

wir denke auch an eine weitere schwangerschaft. aber bei uns ist die angst vor einem erneuten verlust besonders bei mir noch zu groß.
ich mache übrigens eine therapie und ich kann es dir nur auch empfehlen. es ist nichts schlimmes und ich würde ohne gar nicht zurecht kommen.

wenn du reden magst, kannst du mich gern anschreiben (per pn).
ich wünsch euch weiterhin viel kraft und alles, alles liebe!! #klee

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im #herzlich

Beitrag von little.miss 05.03.10 - 07:53 Uhr

guten morgen ich kann dich auch gut verstehen, mir gehts auch mal gut und mal nicht so gut...

wir haben ein folge baby, die ss war schwer die angst all gegenwärtig, und es ist heut noch schwer weil ich doch immer sehe was wir mit sahila nicht erleben durften...

zum thema terapie ich dachte auch erst neeee will ich nicht brauch ich nicht, es ist doch immer negativ belastet und heute gehe ich weil ich einfach das gefühl hatte jemanden zum reden zu brauchen ich wollte nicht immer freunde oder familie damit "nerven"....

es ist nichts schlimmes und tut einfach nur gut .....

ich wünsch dir vieeeelll kraft

lg verena