PENATEN - schlecht für Babyhaut???????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tabehaki 05.03.10 - 02:31 Uhr

Hallo,

meine Hebi hat mir erzählt, dass Penaten schlecht für Babies sein soll. Ich hab so was noch nie gehört. Selbst wurde ich mit Penaten eingeschmiert und hey, da ist noch immer alles glatt #rofl

Ne, jetzt mal Spass beiseite, ich weiß nicht, was ich davon halten soll- hat das jemand schon mal gehört??? Bin verunsichert, dachte bisher immer, Penaten ist das Beste von all den Cremes...

VG Mari

Beitrag von saskia33 05.03.10 - 05:38 Uhr

Naja,ich hatte damals bei Julian einmal die Gesichtscreme benutzt und schwupp hat er schlimmen Ausschlag bekommen!!

Und er ist nicht empfindlich!!

Bin dann ganz schnell wieder umgestiegen!!
Ich würde keine Creme von Penaten benutzen!

lg

Beitrag von blockhusebaby09 05.03.10 - 06:32 Uhr

Hallo

Ich muss auch sagen das keine meiner 3 Mäuse Penaten gut vertragen hat.
Von der wohlrichenden Lotion haben sie alle nach wenigen Tagen lauter rote Frieseln bekommen.
Und besonders empfindlich sind meine Mädels auch nicht gewesen.
Und meine Hebi sagt auch das sie das mit Penaten schon oft erlebt hat.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von haisto 05.03.10 - 07:31 Uhr

Hallo,

ich glaub, das muss jeder für sich herausfinden!
Unser Sohn hat nur Penaten an den Pöppes gekommen - und hat das auch immer super vertragen.
Da hat wohl jeder sein Steckenpferd und es kommt ja dann auch immer auf Baby´s Haut an!

Also, probier´s aus und dann wirst du schon sehen...

haisto

Beitrag von hoffnung2010 05.03.10 - 07:42 Uhr

hi mari,
das is totaler nonsens .... meine hat damals ausschließlich penaten produkte gehabt und auch bei ihr is nach wie vor alles supi.

das is immer so ne sache, jeder hat da seine eigene meinung und vorliebe..... is doch genauso, wenn du hier nach pampers fragst...die einen verteufeln die dinger, weil sie angeblich auslaufen oder ausschlag verursachen oder mit pipi stinken (ja, auch das las ich letztens... ;-)) und andere schwören drauf. frag fünf leute und du erhälst fünf meinungen ;-)

lg hoffnung

Beitrag von emeri 05.03.10 - 07:55 Uhr

hey,

kommt auf die empfindlichkeit der babyhaut an. in penaten cremes sind immer noch sehr viel duftstoffe drin. habe anfangs auch mit penaten gecremt und mein zwerg hat es auch relativ gut vertragen. irgendwann hatte ich selbst mal eine eher rauhe hautstelle und habe mir die penatencreme raufgegeben - mann, das hat vielleicht gebrannt. deswegen bin ich dann umgestiegen. wenns auf meiner haut brennt, will ich es nicht auf zwergs hintern schmieren.

benutzen jetzt inotyol-salbe aus der apotheke für den babys hintern und sind voll zufrieden. generell creme ich allerdings nur dann, wenn er wirklich etwas gerötet ist und auch da nur ganz wenig. ansonsten kommen keine salben, cremes oder ähnliches an seine haut - höchstens im sommer sonnencreme und bei hitzeausschlag eine reine fettcreme aus der apotheke ohne parfume. benutzen auch keine shampoos oder badezusätze.

lg emeri

Beitrag von kitty71 05.03.10 - 08:38 Uhr

Ist die nicht auf Basis von Paraffinöl hergestellt? Ich würde mir meinen Hintern nicht freiwillig mit Erdöl einschmieren wollen....
Für meine Kids (im Moment 3 an der Zahl) hatte ich immer Zinksalbe (eine wirklich gute aus der Apotheke) zu Hause, die ich im Notfall (und nur dann, und der war bei allen seeeehr selten) genommen habe, bis ein wunder Po wieder heil war, sonst geb ich nie was drauf - und die Penaten-Probedöschen, die ich so geschenkt bekommen habe, stehen noch ungeöffnet im KiZi.
LG
Kitty

Beitrag von ivik 05.03.10 - 08:49 Uhr

Ökötest sieht das zumindest so.
Meine Tochter hat sie auch nie vertragen.
Meine Schwester hat vor 30(!) Jahren mal eine Dose Penaten unter den Couchtisch geschmiert und da kleben immernoch Reste; nach all der Schrubberei. Also: Penaten ist haltbar#rofl
Aber auch einen Kinderpo möchte ich das nicht kleistern.

lg ivik

Beitrag von tabehaki 05.03.10 - 10:45 Uhr

WOW... lol, deine Eltern schmeißen dann aber auch gar nichts weg :-p
Ja haltbar ist sie.. wir haben noch ne Dose, die so alt ist! Schmiert irgendwie noch genauso fest wie damals ;)

Beitrag von ivik 05.03.10 - 14:43 Uhr

Der Tisch steht noch in unserem Kindaerhäuschen im Garten und wartet darauf Brennholz zu werden
Ikea ist halt nicht kaputt zu kriegen

Beitrag von kimben 05.03.10 - 09:01 Uhr

also meine beiden haben es nicht vertragen !

hab dann bübchen genommen und das ging besser:-)


lg simone

Beitrag von klaerchen 05.03.10 - 09:04 Uhr

Ist es nicht so, dass man heutzutage prinzipiell nicht mehr so schnell dem Po eincremt? Es heißt doch, dass bei einem wunden Po die Creme erstrecht nässt und die Wundheilung stört.

Das Penaten Baby-Öl vertrage ich persönlich sehr gut, besser als die Öle der anderen Hersteller.

Beitrag von mysterya 05.03.10 - 09:05 Uhr

Penaten hat den Zahn der Zeit verpasst. Heutzutage gibt es Cremes ohne Parfum ohne Alkohol ohne künstliche Farb und Konservierungsstoffe und chemische Zusätze, die die empfindliche Neugeborenenhaut reizen könnte.

In den meisten Penaten-Produkten befindet sich das alles. Penaten lebt von der Tradition, nicht wirklich vom Fortschritt und den modernen Erkenntnissen über die Pflege empfindlicher Haut.

Natürlich gibt es Kinder, die das vertragen. Aber das finde ich, ist gar nicht die Frage. Die Frage ist, wie Pflege ich die Haut meines Babys am gesündesten und da nehme ich als Mutter dann eben lieber etwas ohne Parfum Alkohol, Konservierungsstoffe... Ich finde die Weleda Cremes sehr gut und bin ein absoluter Fan von Bübchen Baby First, obwohl beides nicht sooo billig ist.

Meine Tochter hat jedoch empfindliche Haut, daher ist es mir die Sache das wert. Für Neugeborene würde ich aber auch generell nicht Penaten nehmen.

Beitrag von linagilmore80 05.03.10 - 09:48 Uhr

Ich habe mit Penaten bessere Erfahrungen gemacht, als mit der - Verzeichung - Calendulascheiße von Weleda.

Lass Dich nicht verunsichern!

LG,
Lina

Beitrag von breeze86 05.03.10 - 10:33 Uhr

Also ich war immer begeistert von Penaten und verwende sie auch für mich (Duschgel, Waschlotion, Creme usw.) somit hatten wir nat. auch fast das gesamte Penaten-Sortiment für Nico zu Hause. Nur leider hat er sie wirklich nicht vertragen. :-(
Aber er verträgt leider keine Creme richtig gut und somit müssen wir uns alles in der Apotheke zusammen mischen lassen. Ich hätte es gerne anders, zumal ich die Gute-Nacht-Creme so liebe, aber mein Kind und dessen Haut geht natürlich vor und somit verwende ich es wieder nur für mich! ;-)

Glg, Breeze

Beitrag von 19jasmin80 05.03.10 - 11:12 Uhr

Hi Mari

Mein Sohn kam 2006 zur Welt und da hieß es, dass Penaten (weiß leider nicht mehr welche Creme genau) im Warentest nicht gut abgeschlossen hatte.

Beitrag von plia28 05.03.10 - 12:51 Uhr

Hallo,

wenn ich so die Kommentare lese, sind das sehr geteilte Meinungen.

Meine Erfahrung mit Penaten war auch nicht gut: meine Tochter hat auch von einer Penaten- Hautcreme Ausschlag auf dem Bauch bekommen, daher bin ich komplett zu Weleda (Hautcreme, Babyöl, Waschgel, Gesichtscreme.....) gewechselt - außer mit der Popo-Creme, die ist auch von Penaten ok, aber auch von Bübchen.

Ich finde aber auch, dass die Weleda- Produkte sehr gut riechen - besser als die für meinen Geschmack zu parfümierten anderer Hersteller. Und es gab nie Probleme mit Weleda. Besonders die Gesichtscreme ist sehr sehr gut!

LG Plia

Beitrag von kula100 05.03.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

das Problem bei der Penaten Creme ist das sie wie eine zweite Haut ist und kaum Luft durchlässt. Ich benutze sie nur wenn mein Sohn einen wunden Po hat. Dafür ist sie nämlich gut. Mama hat sie letztens auch für Ihre Schnupfnase genommen ;-)

lg kula100