Um 5 Uhr ist die Nacht vorbei...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von adcn 05.03.10 - 06:05 Uhr

...und das seit Tagen!!!
Er steht jeweils punkt 5 bei uns im Zimmer und will sichnoch nichtmal zu mir hinlegen. Ist das eine Phase? Es macht mich zurzeit total fertig, da unsere kleine noch mehrmals in der Nacht gestillt werden möchte. #gaehn

Mittags ist er dann so fertig, dass er locker drei Stunden schlafen würde, wenn ich ihn nicht wecke. Abends geht er zwischen 20 und 20.30 Uhr ins Bett...

Habt ihr Tipps?

Alles Liebe
Angela mit Cedric (21 Monate) und Celine (6 Wochen)

Beitrag von mum21 05.03.10 - 06:44 Uhr

Habe leider keine Tipps!

Bei uns fängt der Tag auch um 5 Uhr an und habe keine Probleme damit.

Da mein Mann um 5 Uhr aufsteht und die Kinder nach und nach auch wach werden!

Ich habe mich einfach dran gewöhnt früh aufzustehen^^
Anfangs war es schwer, aber nach 2-3 Tagen hat sich das eingependelt. Geh natürlich früher schlafen als sonst. So spätenstens 22 Uhr, aber das ist nicht schlimm!


LG

Beitrag von erstes-huhn 05.03.10 - 07:22 Uhr

Ob das eine Phase ist?

Bestimmt, die Frage ist nur, wie lange sie dauert.

Bei meinem Sohn hält sie schon 3 Jahre an.

Ich hatte das selbe Problem, wie Du, nachts oft wach, wegen stillen und dann beginnt der Tag schon um 5 Uhr - ja Danke.

Nachmittags hinlegen? - Haha, wie soll das gehen?

Also gehe ich einfach früh ins Bett, als ich nachts noch gestillt habe war das um 21.00 Uhr, damit ich den nächsten Tag schaffe, war eine Umstellung, aber so geht es zumindest.

Beitrag von adcn 05.03.10 - 07:27 Uhr

Und wann hast du Zeit mit deinem Mann verbracht??? #schmoll
Abends ist für uns die einzige Gelegenheit. Arbeitshalber kommt er leider erst um 19.30 nach Hause, bis wir dann gegessen und die Kinder ins Bett gebracht haben - ist schon fast 21 Uhr. :-(
Aber da muss ich dann halt durch. Vielleicht fängt die kleine ja bald an durchzuschlafen!?
Wenn ihr auch so früh aufsteht - frühstückt ihr dann auch bereits um 6 Uhr???

Liebe Grüssle
Angela

Beitrag von erstes-huhn 06.03.10 - 10:48 Uhr

Okay, wenn mein Mann im Lande ist, dann ist er auch im 15.30 Uhr zu Hause, ist er unterwegs sehen wir uns ja eh nicht....

Und. ja, das erste Frühstück gibt es um 6.00 Uhr.
Ich bein super froh über die Geschäfte, die schon um 7.00 Uhr aufmachen, so kann ich schon den Morgen nutzen.

Wie gesagt, es war echt eine Umstellung...

Beitrag von lila_80 05.03.10 - 07:59 Uhr

Meine Kleine (2,5) steht immer so um halb 6 auf. Und macht meist auch keinen Mittagsschlaf.
Aber ich brauche zum Glück nicht so viel Schlaf.
Tipps gibt es keine, ausser: Man gewöhnt sich dran.

Gruss

Beitrag von babsie81 05.03.10 - 08:04 Uhr

Unsere steht immer so gegen 5.30 Uhr auf...vor kurzem hatte sie ne Phase, wo sie jeden morgen gegen 4 Uhr hell wach war und nicht wieder einschlafen wollte...da konnt ich machen,was ich wollte.
Ich habe sie, wenn sie tagsüber müde war, dann nie länger als eine halbe Stunde schlafen lassen und dann wieder geweckt, damit sie wieder einen neuen Rythmus finden kann.
Nach ca 4 Wochen ist sie dann einfach ne Stunde später ins Bett gegangen und schläft auch wieder bis halb 6...
Vielleicht sucht sich sein Kleiner einfach einen neuen Schlafrythmus, weil er nicht mehr soviel Schlaf braucht#herzlich

Beitrag von adcn 05.03.10 - 08:14 Uhr

Dann werde ich ihn jetzt heute Mittag mal nach eineinhalb Stunden wecken - mal schauen!
Es ist halt nur zur Zeit sehr anstrengend wegen Celine. Die kommt mehrheitlich noch 3 Mal in der Nacht zum stillen... Aber auch das wird ja besser! Danke für deine Antwort.

Beitrag von babylove05 05.03.10 - 08:37 Uhr

Hallo

5 is noch gut ... Darian ist mometan um 3 wach und meint party machen zumüssen , wenn ich ihn zumir hole bringt es auch nix , da macht er Party weiter .... zum glück hat er ein grosses Bett, so das ich mich zu ihm legen kann , das klappt komischerweise super und er schläft nochmal weiter .... mometan zum glück wieder bis ca. 7 uhr ...aber am anfang auch nur bis 5 oder 6

Denk aber des es nur eine Phase ist ... heute nacht hat es mal wieder zu geklappt das ich nach 5 minuten wieder aufstehen konnte un der weiter geschlafen hat , aber er hat auch schon fast ne std neber mir gelegen und das Ohr abgeplappert so das ich dann eingepennt ist und er immer noch wach war

Also ich fühle mit dir ( das schlimme , ich bin schwanger .. und eh immer sooooo müde lol )


lg Martina

Beitrag von conny1974 05.03.10 - 08:39 Uhr

Hallo Angela,

Du solltest ihn Mittags früher wecken und nicht so lang schlafen lassen, denke ich mir vielleicht!

Die Mittagsschlafzeit muss man ja mit in das gesamte Schlafpensum einrechnen...

Von daher schläft er alles in allem wahrscheinlich zu viel und wird deshalb am Morgen dementsprechend wach.

Schätz ich mal...

Liebe Grüße
Conny & Madita (6.8.2007)

Beitrag von luca2006 05.03.10 - 08:41 Uhr

Meine Kids stehen auch immer um 5uhr auf,wenn ich großes Pech habe auch schon 4:30...
Aber naja,ist gewohnheit;-)
Sie gehen nun aber auch um 18:15 schlafen,denn egal ob sie um 21uhr oder 18uhr im Bett sind,sie stehen immer um die selbe Zeit auf.
Und wenn sie später gehen sind sie dann morgens natürlich auch noch sehr schlecht gelaunt.
Ist schon gut so wie das ist,obwohl ich mir auch nur einmal wünschen würde mal auszuschlafen!
Lg
Sarah mit Luca 4Jahre der im Kiga ist und Cihan 1 1/2Jahre der wieder im Bett liegt

Beitrag von fbl772 05.03.10 - 09:25 Uhr

Unser Kleiner hat auch grad eine 5.45 Uhr Aufstehphase, davor waren es 2 Wochen 7.30 Uhr und normalerweise 6.30 Uhr ...

Die Aufstehphasen haben sich immer mal wieder verändert. Geholfen hat letztlich nix, weder später ins Bett bringen, noch Mittagsschlaf verkürzen, noch Extra-Auspowereinheiten am Abend ... es hat sich immer von alleine wieder geändert.

Deine nächste Chance ist die Zeitumstellung ... :-)

LG
B

Beitrag von jackiebee 05.03.10 - 11:34 Uhr

Hi,

bin ich die einzigste deren Kind soooo lange schläft? Wenn ich das bei euch so lese, dann hab ichs ja richtig gut. Trau mich schon gar nicht zu sagen wann er aufsteht#zitter

LG

Beitrag von adcn 05.03.10 - 12:43 Uhr

Wann steht deiner denn auf?
Wir hatten vor nichtmal 4 Wochen auch eine Phase, da hat er gut und gerne bis 8.30 geschlafen! Hach, ich wünsche mir diese Zeit zurück. #gaehn

Beitrag von jackiebee 05.03.10 - 12:59 Uhr

Unser schläft schon seit ewiger Zeit bis ca. 10.30 Uhr. Er geht abend um 19.30 Uhr ins Bett. Und macht natürlich auch keinen Mittagsschlaf mehr.

Beitrag von adcn 05.03.10 - 13:21 Uhr

wowww!! da kann man ja wirklich neidisch werden. :-p

Beitrag von adcn 05.03.10 - 12:46 Uhr

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
Ich werde Cedric jetzt nach eineinhalb Stunden Mittagsschlaf wecken - wer weiss, vielleicht bringts ja was.
Ansonsten bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich daran zu gewöhnen. #gaehn Naja, vielleicht kommt ja bald die Zeit, wo die kleine durchschläft, dann schlaucht mich das ganze auch nicht mehr so sehr.

Liebe Grüssle
Angela