Kommt ihr mit den Flaschen hin?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von scaramouch 05.03.10 - 07:37 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

meine Kleine (6 Wochen) bekommt seit dem Abstillen vor 3 Wochen Bebivita 1. Auf der Packung steht ein Richtwert von 5 Flaschen täglich.
Bisher kommen wir damit leider noch nicht ganz aus, benötigen meistens ca. 6 Flaschen oder 7, da sie die 4 Stunden meist nicht einhält da sie noch keine 165 ml schafft.
Wie ist das bei euch?

Lg
scaramouch

Beitrag von kathrincat 05.03.10 - 08:26 Uhr

wie du schön schreibst richtwert, dein kind bekommt wann es will und soviel es will.

Beitrag von scaramouch 05.03.10 - 08:31 Uhr

Macht das denn gar nichts aus wenn man ihr so gesehen "zu viel" gibt???
Mich machen sämtliche Leute verrückt das sie dann "überfüttert" wäre #kratz
Ich kann sie ja schlecht hungern lassen :-[

Beitrag von kathrincat 05.03.10 - 08:47 Uhr

du kannst dein kind nicht überfüttern, es hat ein natürliches hungergefühl und danach sollte man sich richten, auch später bei bei, also immer nach dem kind wann es will und soviel es will, anders machst du das hungergefühl kaputt und dein kind isst weil es zeit ist und nicht weil es hunger hat, was dicke kinder macht.

Beitrag von canadia.und.baby. 05.03.10 - 08:57 Uhr

Wir sind nie hingekommen :)

aber von der Pre und meist auch 1er Nahrung kannst du eh nach bedarf füttern!
Also mach dir keinen Kopf :)

Beitrag von pm82 05.03.10 - 10:09 Uhr

Hallo Ihr,

wollte nur sagen dass die 1er Nahrung eben gar nicht nach Bedarf gegeben werden soll,
sie enthält viel Stärke und das macht schnell dick, mein Kleiner ist auch viel zu pumelig, man sollte sich genau nach den Angaben richten.
Die Pre ist wie Muttermilch die kann nach Bedarf gegeben werden.

LG

Beitrag von elli2803 05.03.10 - 11:34 Uhr

Huhu,

nur weil dein kleiner zu "pummelig" ist, heißt das noch lange nicht das man die 1er nicht nach Bedarf geben soll. Pre & 1er nach Bedarf, 2er und höher nach Anweisung.

Lg Elli

Beitrag von amadeus08 05.03.10 - 10:38 Uhr

wichtig ist ja die Gesamtmenge. Wir kamen nie mit den Flaschen hin UND unser Kleiner hat sogar die Gesamtmenge um bis zu ein Drittel überstiegen die ersten 15 Wochen, aber der Kia sagte, das sei okay und als das Wachstum nachließ, ließ auch die Trinkmenge nach, die Flaschenanzahl überstieg er aber immer, bis jetzt vor kurzem (er wird jetzt zehn Monate)....seit er viel Beikost isst, jetzt stimmen die Flaschen mit der Packungsangabe überein ;-)
Also mach Dir keine Gedanken! Das mit den vier Stunden ist eh längst überholt sagte mir meine Hebamme damals nach der Geburt. Man sollte nur zwei Stunden nicht unterschreiten, weil der Mageninhalt von der vorherigen Flasche dann noch nciht weg sei, aber es gab Tage, da wollte er jede eineinhalb Stunden die Flasche und es hat ihm auch nicht geschadet. Wie gesagt, das reguliert sich, solange Du Pre Milch gibst, ist alles okay.
Lg

Beitrag von diana1101 05.03.10 - 12:57 Uhr

Huhu,

wir sind auch nie hingekommen. Johanna hat immer 7-8 Flaschen getrunken.

Laut Verpackung sollte sie jetzt mit 9 Monaten auch nur noch 2-3 Flaschen á 230-240ml trinken.. sie trinkt 4 Flaschen á 200ml

LG Diana