Gleich Prüfung und die Angst macht mich kirre

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kaktus0 05.03.10 - 07:38 Uhr

Hallo,

ich bin gerade fix und fertig-

Ich mache gerade meinen Führerschein und habe heute Theorieprüfung, aber irgendwie läuft seit der Anmeldung beim TÜV alles schief. Wenn ich Bögen mache, falle ich immer durch, Mittwoch hatte ich meine 2 . Fahrstunde und habe das Auto nur absaufen lassen, bei der 1. hat alles super geklappt, gestern wurde mein Vorgesetzter gekündigt ( hat zwar mit den Führerschein ansich nichts zu tun, nimmt mich dennoch stark mit, weil das sehr plötzlich kam) und jetzt habe ich in 3 Std. die Prüfung und wache mit dem Gefühl aufm am besten gar nicht hinzugehen, weil ich eh durchfalle... ;(

Ich habe so eine verdammte Prüfungsangst...

Im übrigen habe ich bis zur Anmeldung für die heutige Prüfung immer höchstens 2-4 Fehlerpunkte gehabt...

Wie bekomm ich denn bloß meine Angst in den Griff ;(

Beitrag von lanni 05.03.10 - 07:49 Uhr

Erstmal ganz gemütlich frühstücken, trink nen heissen Tee und dann versuch das Ganze ruhig anzugehen.

Am besten noch nen Spaziergang (20 min) vorher machen und dann soll das klappen.

Schieb alles andere beiseite, Fahrpraxis, Kündigung, Übungsbögen... Alles wech... DU weisst das Du das kannst, und wenn Du heut durchrasselst, dann machst Du das in zwei Wochen eben nochmal... Kein Weltuntergang...


Liebe Grüße und viel Glück#klee

lanni

Beitrag von benutzerienchen 05.03.10 - 08:19 Uhr

Guten Morgen.

Kann dich sehr gut verstehen.
Aber geh an die Sache mal etwas gelassener ran.

Zum ersten, es ist eine Prüfung die man wiederholen kann.
Die Bögen sind nur Reine Lernsache.
Immer wieder machen und man kann es.

Ich hatte alle Bögen daheim 3 mal durch und das hat gereicht.
Ich bin mir sicher du kannst das schaffen.
Und sollte es nicht reichen, dann gibt es in 2 Wochen einen neuen Versuch.
Und der klappt dann gaanz sicher.

Doch heute ist ein Guter Tag und du wirst meine Daumen haben :-)

VIEL GLÜCK#klee

Beitrag von josy.mausi 05.03.10 - 08:54 Uhr

Wenn Du Beifahrer bist, dann solltest Du die Verhaltensweisen des Fahrer genau beobachten und nachfragen, Schilder einprägen und aufmerksam sein. Dabei lernt man schon eine Menge!

Ich habe damals sehr oft die Bögen durchgearbeitet. Sind ja immer irgendwie die selben Fragen ;-).

Bei der 1. und 2. Fahrstunde absaufen lassen...mach Dir keine Gedanken: Das kann ich nach 10 Jahren Führersein auch noch ;-)

Viel Glück #klee

Beitrag von tauchmaus01 05.03.10 - 09:15 Uhr

Warum sammelst DU nicht erstmal etwas Fahrpraxis in den Fahrstunden VOR der theoretischen Prüfung?
Ich hatte erst fast alle Fahrtstunden und hatte somit schon so einiges an "Gefühl" für bestimmte Situationen. Bei der theoretischen Prüfung hatte ich eine Frage falsch. Der Rest war schon "Erfahrung".

Viel Glück dennoch

Mona