span. Jungenname

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kalleminga 05.03.10 - 08:01 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Wir können und einfach nicht entscheiden, wie unser Kleiner heißen soll. Wie haben einen spanischen Nachnamen und meine spanischsprachigen Schwiegis müssen den Namen auch gut aussprechen können. Wolfgang fällt also raus (nur mal als Beispiel). Vielleicht könnt mal Eure Meinung zu den folgenden Namen abgeben:

Camilo
Danilo
Mateo

Welcher Name gefällt Euch am besten? Vom Klang her finde ich Camilo total schön aber ich habe die Befürchtung, dass der Name den Deutschen doch zu fremd klingt und "Camillo" (wie Kamille) ausgesprochen würde (richtig wist Camilo mit langem i). Mateo ist z.B. hier auch recht populär und jeder würde ihn richtig aussprechen. Klingt aber ziemlich dunkel. Danilo wäre so eine Art Zwischending aber 100% anfreunden kann ich mich mit dem Namen nicht.

LG
kalleminga

Beitrag von swety.k 05.03.10 - 08:08 Uhr

Hallo,

was ist denn mit Enrico oder Paolo? Ich weiß zwar nicht, ob die 100% spanisch sind, aber für meine Ohren klingen sie zumindest so. #hicks

Bei Camilo wird es mit Sicherheit passieren, daß alle hier in Deutschland ihn "Kamillo" aussprechen. Wenn Du das nicht willst, solltest Du den Namen nicht nehmen, auch wenn er schön ist. Danilo und Mateo gefallen mir gut.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von kalleminga 05.03.10 - 08:47 Uhr

Ich selber würde Camilo wohl mit einer Tendenz zu Camillo aussprechen, weil ich mal einen Camilo kannte, der eben so ausgesprochen wurde. Von demher stört es mich nicht so aber wahrscheinlich irgendwann meinen Mann. Aber bis dahin ist der Name ja schon vergeben und nicht mehr rückgängig zu machen und dann hat er eben Pech gehabt #rofl

Beitrag von christbaumkuegelchen 05.03.10 - 08:13 Uhr

Guten Morgen :-)

Ich finde Mateo wunderschön #blume

Liebe Grüße
Kuegelchen

Beitrag von kalleminga 05.03.10 - 08:48 Uhr

Ok, danke für die Meinung

#blume

Beitrag von nayita 05.03.10 - 08:24 Uhr

Also ich lebe jetzt seit Jahren in Spanien und kenne weder Danilos noch Camilos (ok, kannte einen aus Kolumbien). Es sind auf jeden Fall keine gängigen span. Namen aber das tut ja auch nichts zur Sache wenn sie euch gefallen. Danilo find ich persönlich nicht schlecht.

Mateo ist hier ein "Alte-Leute-Name", also so als wenn du deine Tochter in Dtl. Hildegard nennen würdest.

Ich liste dir einfach mal die Top-Namen der letzen 2 Jahrzehnte vielleicht findest du ja einen schönen.

jeweils 90er und ab 2000:

1. David 1. Alejandro

2. Alejandro 2. Daniel

3. Daniel 3. David

4. Javier 4. Pablo

5. Sergio 5. Adrián

6. Adrián 6. Javier

7. Carlos 7. Álvaro

8. Pablo 8. Sergio

9. Álvaro 9. Carlos

10. Iván 10. Jorge


Ich glaub mir gefällt aus der Liste nur Pablo einigermassen. Generell find ich meistens die catalanische Variante der meisten spanischen Namen schöner also z.B. Pau statt Pablo.

Viel Spass noch beim Suchen #blume

Beitrag von kalleminga 05.03.10 - 08:45 Uhr

Meine Familie kommt nicht aus Spanien sondern aus Südamerika. Von daher müssen wir uns nicht nach den spanischen Geschmäckern richten (wenn überhaupt nach irgendeinem anderen als unserem) sondern nach den dortigen.
Aus Deiner Liste kämen für mich nur Pablo, Daniel und David infrage aber alle Namen sind in der Verwandtschaft schon vergeben und Doppelungen innerhalb der Familie (außer natürlich Papa-Sohn) sind nicht gerne gesehen #augen. Zudem ist mir keiner dieser 3 Namen so wichtig, als dass ich deswegen anfange zu diskutieren.
Meinem Mann gefällt auch Emilio total gut aber den mag ich nicht.

Beitrag von rotihex 05.03.10 - 09:00 Uhr

Ich hatte letztens mal mit einem

Yago

zu tun. Der Name hat mir gut gefallen. Vielleicht ist der ja was für dich.

Grüße und viel Spaß beim suchen
rotihex

Beitrag von kalleminga 05.03.10 - 09:03 Uhr

Hm, ne, irgendwie nicht. Mag kein Y...
Jacob würde mir gut gefallen aber da streikt mein Mann.

Aber danke #blume

Beitrag von anni_b 05.03.10 - 09:36 Uhr

Hallo!
Ich mag ja Djego unwahrscheinlich gerne.
Kommt wohl unwahrscheinlich oft vor aber ich mag den Namen einfach gerne.
Nicht nur weil mein Sohn so heißt ;-)!
Ich würde diesen namen wieder wählen.
LG Anni

Beitrag von katjafloh 05.03.10 - 09:57 Uhr

Hier sind mal einige Namen aus der Liste der beliebtesten span. Namen von www.baby-vornamen.de.

Santiago
Severin
Julian
Leon
Galen
Leandro
Marco
Ramon
Romeo
Ruben
Rafael
Emilian
Diego
Pepe
Pablo
Patrice
Nevio
Nino
Manuel
Matteo
Lorenz
Lean

Mir fällt noch ein (nicht unbedingt spanisch):

Paco
Milo
Mika
Jorge
Raul
Joao
Joaquin
Joan
Lino
Mario
Tiago
Carlos
Ricardo
Miguel
Nuno
Pedro
Caio
Marcio
Mariano
Luan

Vielleicht ist ja was für Euch dabei.

LG Katja

Beitrag von faehnchen77 05.03.10 - 10:07 Uhr

Wenn Mateo, wie wäre es noch mit Pablo. So heisst ein kleiner Junge bei der Tagesmutter und er ist auch halb Spanier.

Lg Dani

Beitrag von jujo79 05.03.10 - 11:44 Uhr

Hallo!
Ja, Camilo wird bestimmt häufig mit Doppel-L ausgesprochen, aber wenn ihr es ein paar Mal sagt, wissen es ja zumindest die Leute, mit denen ihr mehr zu tun habt. Und wenn z.B. die Sprechstundenhilfe beim Arzt Camilllllllo sagt, ist das ja eigentlich auch egal ;-). Trotzdem finde ich den Namen nicht so schön, aber das ist eben Geschmackssache.
Mateo finde ich von den 3 Namen noch am besten, aber er ist wirklich schon recht häufig hier, ich kenne 3.
Und Danila ist so gar nicht mein Fall.
Ich fände noch gut:
Pepe #pro
Carlo/Carlos
Nuno
Miguel

Was dabei?
Grüße JUJO

Beitrag von blaue-blume 05.03.10 - 12:59 Uhr

hi!

ich wäre ganz klar für camilo...

ein wunderschöner name, und das mit der aussprache: wenn ihr ihn richtig aussprecht, lernt euer kind ihn richtig, und wird gegebenenfalls später fehler sofort korrigieren...
meine tochter hat einen recht seltenen namen, wenn den jemand falsch ausspricht, guckt sie sofort ganz böse und sagt "nein, ich heisse ju-ni-per" :-D spätestens dann sagts keiner mehr falsch...

danilo...brrr...find ich ganz grausig...

mateo ist ja fast schon ein modename, der wäre mir inzwischen einfach zu häufig...


wie wärs, wenn ihr einfach wartet, bis der kleine da ist, und dann mal schaut, ob er mehr nach camilo#verliebt oder mehr nach mateo aussieht?

lg anna

Beitrag von kalleminga 05.03.10 - 13:22 Uhr

Ja, das machen wir wahrscheinlich auch. Es ist ja nicht mehr lange hin bis der Kleine kommt und dann sehen wir ja, ob er eher nach Camilo oder Mateo aussieht.
Mir war gar nicht bewusst, dass Mateo schon so ein Mode-Name ist. Das wäre ja nicht so schön...
Mein Mann steht unheimlich auf Emilio und Danilo aber bei Emilio streike ih und Danilo... nein, eigentlich auch da. Zumindest finde ich Camilo und Mateo viel schöner.

#blume

Beitrag von anya71 05.03.10 - 15:44 Uhr

Ich mag Pepe, Antonio und von deinen Vorschlägen Camilo.
Gruß Anja