wer hat neurodermitis erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babyglueck09 05.03.10 - 08:21 Uhr

guten morgen!
frage steht ja schon oben.... wer hat erfahrung mit neurodermitis bei babies?
wie fängt das an und geht das wieder weg?

unsere kleine hat sie nicht, sie hat eine seborrhoische dermatitis, die im laufe des ersten lebensjahres wieder verschwindet, aber trotzdem beschäftigt mich das thema doch mehr!

lg

Beitrag von mini-wini 05.03.10 - 10:14 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat zwar kein Neurodermitis oder noch nicht (ist erst 10 Wochen alt). Ist aber Neurodermitis gefährdet, da ich und mein Bruder beide als Kinder Neurodermitis hatten. Mein Bruder viel mehr als ich. Meine Eltern sind mit uns zu allen möglichen Ärzten sogar bis nach Österreich. Hat aber alles nicht sehr viel geholfen. Hat sich aber zum Glück alles "verwachsen" als wir in die Pupertät kamen. Heute haben wir beide gar nichts mehr. Ich hatte noch stark Heuschnupfen und mein Bruder hatte Asthma. Alles weg! Drum denke ich es ist besser sowas als Kind zu haben, dann ist man meistens als Erwachsener erlöst und erwachsen ist man länger im Leben.

Deiner Kleinen alles Gute und LG

Beitrag von kleinerkaefer 05.03.10 - 11:35 Uhr

Hallo,

meine kleine Maus hat auch keine Neurodermitis - aber der kleine meiner Freundin... ganz schlimm. Schon mit guten 4 Monaten, hatte er ganz offene Stellen. Erst im Gesicht und dann am ganzen Körper...

Ich kann dir nur aus ihrer Erfahrung erzählen. Sie war bei einigen Ärzten. Kinderärzten, Hautärzten, Hautärzten die sich auf Baby´s und Kinder spezialisiert haben und alle haben nur "rumprobiert"..... Die Salbe, die Creme und das Essen... es war furchtbar.

Der Kleine konnte einem wirklich richtig leid tun. Nach 2 Wochen hatte meine Freundin die Faxen dicke und hat sich an den Bundesverband Neurodermitiskranker (http://www.neurodermitis.net/index.html) gewand und sich dort die Unterlagen angefordert.

Sie war dann mit ihrem knapp 5 Monate alten Sohn für 6 Wochen in einem Therapiezentrum und dem kleinen wurde geholfen. Sie hat gelernt, wie und auf was sie achten muss. Was der kleine Mann essen kann u.s.w.

Es waren wirklich schlimme Wochen, da der kleine Mann komplett "eingebunden" wurde. Sogar das Köpfchen. Er sah aus wie eine kleine Mumie...

Aber: Mit Erfolg!

Wenn alles gut läuft, hoffen wir, dass sich die Neurodermitis mit den Jahren verwächst....

Hier die Internetadresse von Schloß Friedensburg

http://www.schloss-friedensburg.de/

Da kannst du auch mal stöbern...

Alles liebe für Euch #sonne

Nadine
http://www.schloss-friedensburg.de/