Trennung????

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von steffimausi1977 05.03.10 - 08:46 Uhr

Ach Leute,
heute brauch ich mal eure Hilfe....
Also ich bin seid 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Und ich habe die Hölle mit ihm hinter mir.Er ist Verhaltensgestört und ich bekam es oft zu spüren.Fremdgegangen,schläge,Sachbeschädingungen und und und...
Vor 3 Wochen sah er endlich ein das er ein mega Problem hat,da er jetzt auch noch ANgst und Panikattaken bekam.
Er ging zum Doc und bekam Trevilor 75mg verschrieben.
Die ersen zwei Wochen war er wie neu.Um 180 C gedreht und ich dachte endlich wird er normal und das negative lässt nach.
Doch seid Montag ich kann es noch nicht glauben ist er wieder der alte.Ich könnt kotzen und nochmal kann ich das nicht durchstehen.
Ich hab seid 3 Tagen versucht mit ihm zu reden,es ist einfach sinnlos.
Auch seine mutter hat es gestern gemerkt.
Ja und jetzt ist da seid Dezember ein guter Freund den ich vor 2 jahren das letzte mal gesehen habe der für mich seid Dezember per internet da is.Weil trefen wollte ich nie da ich sehr treu bin.
Doch seid das Montag wieder los ging mußte ich mich auskotzen und traf mich gestern mit dem besagten Bekannten..
Es war sehr schön haben viel geredet und ich hab ihn auch dann geküsst..
Und ich merkte wenn ich dazu bereit war,dann ist meine beziehung am ende.und ich bin es schon lange.
Keine lust mehr auf verbale demütigungen und so weiter.
Ja eigentlich is meine entscheidung gefallen das ich mich trennen werde unabhängig was mit dem anderen is...Weil lieber single als so ein leben.
Oder wie seht ihr das?????

Beitrag von ttr 05.03.10 - 09:18 Uhr

genauso. pack die koffer und mach dich vom acker...wünsch deinem zukünftigen ex nen schönes leben und mach was aus deinem eigenen

Beitrag von elsa345 05.03.10 - 17:58 Uhr

Wenn es so ist, wie Du es schilderst, geh bevor es zu spät ist. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich. Du kannst ihn nicht ändern, das muß er alleine tun. Das wird nicht geschehen, so lange er keine Konsequenzen seines Verhaltens zu spüren bekommt. Er hat seit Jahren rücksichtslos gehandelt, das Mitleid ist aufgebraucht. VIEL GLÜCK!

Beitrag von 00poppi 05.03.10 - 21:46 Uhr

Hau da bloß ab! Egal, ob Du was mit dem anderen anfängst oder nicht.
Laß Dich nie wieder ungestraft schlagen!
Und hol Dir Unterstützung von Freunden. Wer weiß wie er auf Deinen Auszug reagiert.
Viel Glück!#klee