wunschkaiserschnitt mit sterilisation

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von katrin210480 05.03.10 - 08:49 Uhr

hallo,ich bin fast 30 habe 3 jungs ,alles spontan geburten ohne probleme,jetzt bin ich mit dem 4.kind schwanger und habe mich dazu entzschieden per kaiserschnitt zu entbinden um mich gleich steriliesierenzu lassen.mein mann bekomm ich nicht unters messer und ich wollte nicht mein leben lang hormone zu mir nehen.wer hat damit erfahrung und was hat das gekostet.lg;-)

Beitrag von bine3002 05.03.10 - 08:55 Uhr

Willst Du das echt mit einem Kaiserschnitt machen? Warum? Wenn Du dich schon drei Kinder spontan und ohne Probleme geboren hast, würde ich das beim vierten doch auch so machen. Die Sterilisation kannst Du ja dann machen lassen, aber dann durch "Schlüsselloch-OP". Sie ist sehr viel weniger risikoreich und nicht so schmerzhaft wie ein Kaiserschnitt.

Lass dich da mal beraten.

Beitrag von katrin210480 05.03.10 - 09:01 Uhr

von wegen die steri wird ansonsten unter voll narkose gemacht und kostet rund das doppelte.

Beitrag von bine3002 05.03.10 - 09:38 Uhr

Ja, dass es eine Vollnarkose ist, weiß ich, aber sie schneiden den Bauch nicht auf...

Ja, die Kosten. Hm.... ich weiß nicht. Ich würde vermutlich lieber sparen und dann das "kleine Loch" nehmen. Ich hätte Schiss mir den Bauch aufschnippeln zu lassen. Die Narkose stört mich weniger.

Beitrag von kimben 05.03.10 - 08:58 Uhr

hallo !!!

möchte mich jetzt auch nach der dritten SS sterilisieren lassen(kann meinen mann auch nicht überreden)-möchte aber ne normale geburt-meine FÄ wäre kein problem,würde dann im wochenbett gemacht werden.muß dann allerdings mehr zahlen als wenn ich nen ks hätte(narkose wird dann noch draufgerechnet)...

allerdings liegt meine kurze im moment in QL-dann würd es wohl eh nen KS geben wenn sich das nicht noch ändert.....hat ja noch zeit

preise variieren-so 600 euro wenn nicht noch mehr.
wenn du ks eh bekommst wird es günstiger....

lg

simone

Beitrag von katrin210480 05.03.10 - 09:04 Uhr

das blöde an der steri im wochen bett ist auch das es unter voll narkose gemacht wird und kostet um die 600 hundert beim kaiserschnitt kostet das 300 hundert,und der bauchschnitt hat nicht soviele risiken wie die vollnarkose.lg

Beitrag von leons_mama 05.03.10 - 09:37 Uhr

Hallo...

ich hab mich nach dem 3ten Kind vor 14 Wochen sterilisieren lassen.... allerdings brauchte ich nichts bezahlen, das es ZUSTAND NACH RE-RE Section war .... (sprich es war mein 3ter KS)
Ich bin gerade erst 28 geworden!

Ich weiss, hat dir jetzt nicht viel weitergeholfen!

lg Mo

Beitrag von katjafloh 05.03.10 - 09:40 Uhr

Wenn Du das zusammen mit dem Kaiserschnitt machst, kostet das nix. Soweit ich weiß. Weiß jetzt nicht, wie das mit Wunschkaiserschnitt ist. Besprich das ganze doch mal mit der Ärztin bei der Geburtsplanung im KH.

LG Katja

Beitrag von katrin210480 09.03.10 - 16:05 Uhr

doch kostet 300 hab ihm krankenhaus angerufen.lg

Beitrag von cunababy 05.03.10 - 09:41 Uhr

Hm, ich möchte keinem zu nahe treten, aber eine Sterilisation ist eine Verhütungsmethode und die zahlt man bekannt lich ja selber. Ich finde es sehr unpassend sich ohne Indikation einen WKS zu holen nud damit man die Steri nicht zahlen muss oder Sie billiger kommt.

Aber ich bin ohne hin dafür das man WKS ohne medizinische Indikation selber zahlen muss, ist ja dann schließlich eine Zusatzleistung.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung!

LG Cunababy

Beitrag von bine3002 05.03.10 - 09:47 Uhr

"Aber ich bin ohne hin dafür das man WKS ohne medizinische Indikation selber zahlen muss, ist ja dann schließlich eine Zusatzleistung."

Es gibt offiziell keinen WKS ohne medizinische Indikation! Auch "Angst" ist eine medizinische Indikation. Ich meine... wer will das beurteilen?

Beitrag von berry26 05.03.10 - 10:43 Uhr

Hi,

also ich kann dich gut verstehen. Mich wird kein Mensch dazu bringen mich jemals wieder Hormonen, in welcher Form auch immer, auszusetzen. Allerdings würde ich dafür NIE einen WKS machen lassen. Ich werde mir wegen sowas nicht den Bauch aufschneiden lassen oder ein Vermögen für eine Sterilisation hinblättern.

Sorry aber solang in der Hinsicht nichts geregelt ist, wird mein Mann die beliebten "Überzieher" benutzen. Wenn er davon die Schnauze voll hat, darf er sich gerne dem kleinen und sehr kostengünstigen ambulanten Eingriff unterziehen. Verstehe wirklich nicht warum Verhütung immer Frauensache sein soll.

LG

Judith

Beitrag von kimben 05.03.10 - 11:02 Uhr

hallo judith !!!

so hab ich auch erst gedacht und dank des überziehers bin ich jetzt in der 30.SSW #rofl

lass mich auf jeden fall sterilisieren-aber erst nach der geburt:-)


lg

simone

Beitrag von berry26 05.03.10 - 11:22 Uhr

Na da habt ihr wohl nen Fehler gemacht. #schein
Hab bis jetzt nur 2 Jahre lang die Pille genommen und sonst nur mit "Gummi" verhütet. Bis jetzt bin ich nicht ungewollt schwanger geworden und selbst wenn würde ich es überleben;-) Sollte etwas "auffälliges" passieren, gäbe es notfalls ja immer noch die Pille danach.

Ne ne ich lass mich nicht auf ne echte OP ein wenn's für Mann so einfach sein kann. Ist aber auch schon mit ihm geklärt. Erstmal werden wir noch 3-5 Jahre warten wie es aussieht, also ob doch noch ein 3. Kind einziehen soll und wenn nicht wird er es machen. Bis dahin werd ich mal sehen ob wir es bei den "Gummis" belassen oder vielleicht irgendeine andere Barriereverhütung wählen.

LG

Judith

Beitrag von katrin210480 09.03.10 - 16:07 Uhr

ja das mit den verhüten habe ich auch auf meinen mann geschoben ,der kleine überzieher wie du es nennst ist abgehaun und deswegen bin ich ja wieder schwanger.lg

Beitrag von berry26 09.03.10 - 18:14 Uhr

Ja wie gesagt in so einem (sehr seltenen) Fall, gäbe es auch noch die "Pille danach" wenn einem eine SS so gar nicht in den Kram passen würde. Wie gesagt, mir ist das in vielen Jahren noch nicht passiert. Aber ich gebe dir Recht das Kondome keine Verhütung für die Ewigkeit sind. Deshalb würde sich mein Mann auch bei endgültig abgeschlossenen Familienplanung diesem kleinen Eingriff unterziehen. Finde ich wesentlich sinnvoller als eine Riesen-Op bei mir in Kauf zu nehmen.



Beitrag von jessi_hh 05.03.10 - 10:47 Uhr

Hallo,

also wenn es Dir um die Hormone geht, dann muß ich Dich enttäuschen. Zwei Frauen aus meiner Familie sind sterilisiert und müssen beide Hormone nehmen (eine nimmt sogar die Pille), weil sie sonst so starke Menstruationsbeschwerden haben. #schock

Ich kann auch nicht ganz verstehen, wie man sich einen WKS machen läßt, wenn das Kind auch normal kommen würde? #kratz Nur um Kosten zu sparen?
Ich hatte einen Not-Kaiserschnitt und würde nie mein Kind freiwillig per KS bekommen! Ich konnte tagelang nur gekrümmt umherschleichen und wurde dafür schon von den Krankenschwestern gelobt, weil viele nichtmal das können! Ohne mein "Elektrobett" wäre ich nicht in der Lage gewesen, mich aufzusetzen. Meine Tochter konnte ich allein nicht aus dem Bett heben ohne Höllenschmerzen! Willst Du das wirklich???

Überzeug Deinen Mann, sich sterilisieren zu lassen. Bei ihm ist das ein kleiner Eingriff und schließlich kann er auch etwas zum Thema Familienplanung beitragen. Du hast schließlich schon die Kinder bekommen! ;-)

LG,
Jessi

Beitrag von linagilmore80 05.03.10 - 17:03 Uhr

Also ich hatte einen NKS und einen WKS und beide waren so unterschiedlich, wie die Kinder die dabei gebohren wurden. Beim ersten Mal war ich total fix und alle (habe die Vollnarkose nicht vertragen). Beim WKS war ich am gleichen Tag genauso fit wie die Mutter in meinem Zimmer die Spontan entbunden hat.

LG,
Lina

Beitrag von katrin210480 09.03.10 - 16:10 Uhr

ohje die meinungen gehn hier ja total auseinander,aber komisch es sind nur die gegen wks die noch keinen hatten,aber danke für deine antwort

Beitrag von saskia33 05.03.10 - 11:26 Uhr

Hab zwar keine Ahnung wie teuer,aber ich laß mich nach dem 3.Kind auch Sterilisieren!
Bekomme dann meinen 3 KS !!!

Ich weiß echt nicht warum sich manche Grazien so aufregen müssen wenn ein KS gemacht wird!
Jedem das seine!
Kann das nicht verstehen,geht euch doch nüscht an!!!

Sie hat nach den Preisen gefragt und nicht wie schlecht ein KS doch ist #kratz #augen

Wenn dus machen lassen willst ist das OK!!!!!

lg sas

Beitrag von berry26 05.03.10 - 12:10 Uhr

Hat sich doch keiner aufgeregt oder? #kratz
Ich für meinen Teil habe nur geschrieben das ich auf ne OP verzichten würde (egal ob KS oder sep. Sterilisation).
Warum sollte man sich das antun, wenn ein Kind auch normal auf die Welt kommen könnte? Zudem finde ich es wirklich hart, das man einem Mann den kleinen Eingriff nicht "zumuten" kann.
Du hättest ja wohl eh keine andere Wahl mehr als einen KS und da kann ich es auch völlig verstehen, das man das dann in einem "Aufwasch" machen lässt.

Zudem kann ja jeder seine Meinung äussern.

LG

Judith

Beitrag von katrin210480 09.03.10 - 16:12 Uhr

danke,ich denke auch das ich es selber entscheiden muss,ist ja nicht das ich feige bin,habe ja schon 3 jungs,un d das vierte was unterwegs ist kam trotz gummi.ich wollte auch nicht mein leben lang verhüten sondern das leben dann mit meinen 4 kindern geniessen.lg

Beitrag von kra-li 05.03.10 - 13:20 Uhr

entbinde doch spontan und lass dich hinterher sterilisieren, dann muss evtl. nicht so viel geschnitten werden.
Kaiserschnitt ist für Kinder auch nicht optimal und außerdem kriegst du dann sofort nach der Geburt ne Vollnarkose und kannst dich nicht um das Kind kümmern.
Würde ich nur machen wenn sowiso KS notwendig wird, z.B. bei BEL

Beitrag von katrin210480 09.03.10 - 16:14 Uhr

ich werde nach dem kaiserschnitt direkt steriliersiert ohne vollnarkose das machen die gleich mit wenn ich offen bin,wenn es hinterher gemacht wird würde ich eine vollnarkose bekommen ,das ist einer der gründe warum ich das mit de wks machen möchte

Beitrag von kra-li 05.03.10 - 13:21 Uhr

achso und unter 30 macht keiner die sterilisation...

  • 1
  • 2