Ab wann keinen Schlafsack mehr?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von azorenmaus 05.03.10 - 09:48 Uhr

Frage steht ja oben - wie macht ihr das???

Danke euch für Rückmeldungen!

Beitrag von lisanne 05.03.10 - 10:13 Uhr

Hallo,
mein großer Sohn hatte einen Schlafsack an, bis er ca. 19 Monate alt war. Dann kam die warme Jahreszeit und wir haben es mit Decke versucht. Er ist ein kleiner "Wühler" im Bett. Nach ein paar Tagen in denen er sich öfter nachts aufdeckte und dann ohne Decke dalag, hatte er es dann schnell raus sich selber wieder zuzudecken.

In der kalten Jahreszeit würde ich nicht unbedingt auf Decke umstellen da waere mir das Risiko zu hoch das sie sich nachts aufdecken und frieren.

Mein Kleiner Sohn ist 15 Monat alt und im Sommer werden wir bei ihm ebenfalls auf Bettdecke umstellen.Einen Schlafsack in 110 werde ich mir jedenfalls nicht mehr zulegen.

LG Lisanne.

Beitrag von osdream 05.03.10 - 11:26 Uhr

Meine Kleine schläft tagsüber mit Decke. Das ist einfacher, wenn ich sie für den Mittagsschlaf hinlege. Würde ich da einen Schlafsack nehmen, wäre sie immer wieder wach. Außerdem hab ich sie tagsüber im Blick, so dass mit der Decke nichts passieren kann. Wenn sie dann wach wird, dann strampelt sie die Decke auch immer runter. Nachts werde ich aber weiterhin einen Schlafsack nehmen. Das ist mir einfach sicherer. Es kann ja doch mal sein, dass sie sich die Decke über den Kopf zieht und dann keine Luft mehr bekommt. Außerdem schläft sie nachts unruhiger. Sie wandert durchs Bett. Das macht sie tagsüber nicht.

Probier es einfach mal aus und Du wirst sehen, ob eine Decke gut klappt oder eher nicht.

Alles Gute weiterhin!

Beitrag von dschinie82 05.03.10 - 12:31 Uhr

Hallöchen,

Tim schläft mit Decke seit er 12 Monate alt ist. Er mochte den Schlafsack überhaupt nicht mehr, hat geweint, wenn er rein sollte und war nachts ständig wach, weil es ihn einfach störte. Hab dann auf Decke umgestellt und die Nächte wurden wieder ruhiger.
Er deckt sich aber auch gerne auf, aber da ich eh nachts ständig wach bin und er noch bei uns im Schlafzimmer schläft, decke ich ihn einfach wieder zu. Und so kalt ist es bei uns eh nie.

LG
Dschinie

Beitrag von miaumio 05.03.10 - 22:21 Uhr

Unsere Kleine schläft schon seit sie c.a. 4 Monate alt ist mit Decke statt Schlafsack. Es schien uns einfach simpler - immer dieses ewige Ein- und Auspacken. Sie hat bis vor 2 Wochen neben uns im Anstellbettchen geschlafen und ich weiß "wie" sie schläft und, dass sie einen sehr ruhigen Schlaf hat. Ich hab ihr da einfach total "vertraut". Jedes Kind ist da sicher anders, und einem wilden/unruhigen Schläfer oder einem Baby das einen extrem tiefen Schlaf hat und nicht aufwacht, wenn die Decke aus irgendeinem Grund über seinen Kopf wandert, würde ich vielleicht keine Decke geben.

LG
Miaumio