Wieviel Tagschlaf mit 6 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von girly80 05.03.10 - 09:50 Uhr

Hallo!
Bei uns ist es wiedermal mit dem Tagschlaf etwas schwierig.
Bis letzte Woche konnte ich ihn ins Bett legen und er ist eingeschlafen. Diese Woche geht es nur mit Geschrei, wenn ich nur in die Nähe des Bettes komme. Lege ihn jetzt immer in die Kinderwagentasche und schauckel diese bis er eingeschlafen ist. Denke er steckt in einem Schub (26 Wochen). Auf die Dauer geht das aber nicht mit dem schaukeln. Wie schaff ich es wieder das er in seinem Bettchen schläft?

Beitrag von paidge 05.03.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

Unser Keks wird am Sonntag 6 Monate alt und hat noch nie einen Mttagsschlaf in ihrem Bett gehalten.

Nachmittags gehen wir immer spazieren und dann schläft sie so 1 Stunde und 30 Minuten.

Mein Tipp: Gehe mit deinem Kleinen spazieren. Frische Luft tut gut und du wirst sehen, dass er besser schläft. Bei uns klappts so.;-)

LG
Paidge und Aurélie

Beitrag von amelie01 05.03.10 - 10:34 Uhr

also unser kleiner ist etwas über 5 monate und wacht gegen 06:30 Uhr auf dann geht er so gegen halb 10 nochmal für eine gute Stunde schlafen und dann nochmal gegen 13:00 Uhgr. auch wieder für eine stunde. das war es dann bis 19:00 uhr ;-)

Läuft g4erade einigermaßen gut

LG
amelie01

Beitrag von tina4370 05.03.10 - 22:51 Uhr

Hallo!
Hier noch eine späte Antwort ;-) :

Meine Maus wird Mittwoch 6 Monate und schlief bis Anfang der Woche meist dreimal tagsüber so 30 - 60 Minuten (manchmal auch länger, aber nur im Kinderwagen beim Spazierengehen).
Seit gestern hält sie lange (2 Stunden) Vormittagsschlaf und etwas kürzer (1 Stunde) Nachmittagsschlaf und kommt dann bis zum Schlafengehen hin.

Stellt Dein Sohn vielleicht auch gerade seinen Rhythmus um und ist noch nicht müde, wenn Du ihn hinlegen willst?
Das mit dem Schub ist natürlich auch eine Möglichkeit - dann geht das von selbst vorbei!
Meine hatte das zum 19-Wochen-Schub: ich musste sie in jeden (!) Schlaf (also 4mal am Tag) mindestens10 Minuten (oft auch 15 oder 20) tragen - das brauche ich nun seit ein paar Wochen nicht mehr. ;-)

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von grascuh 07.03.10 - 20:42 Uhr

Also ich denke das sich der Rhytmus umstellt. Hannah hat immer 2x am Tag geschlafen und das so ca. 1-2 Stunden pro Schläfchen.

Jetzt schläft sie meist nur noch 1x Mittags und ist auch nicht mehr nur drei Stunden, sondern 4-5 Stunden wach.
Achte einfach mal drauf ob er wirklich müde ist.

Wenn es der Fall ist dann WILL er einfach nicht und hat vielleicht auch Angst von dir getrennt zu sein. Das ist bei unserer nämlich der Fall.
Im Moment ist jedes einschlafen neu und anders. Mal schläft sie sobald sie die Matratze berührt, mal blubbert sie sich selbst in den Schlaf, dann wieder rum weint sie schon an ihrer Zimmertür...