Regividerm bei Neurodermitis & Schuppenflechte...Frage

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah1710 05.03.10 - 09:56 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich bin durch einige Berichte auf die o.g. Salbe gestoßen.
Mein Sohn und Ich leiden an Neurodermitis, bisher haben wir mit Bufexamac, was bei mir Nebenwirkung auslöste - und Multilind MikroSilber geschmiert, beides half gut, ließ die Neurodermitis aber nicht ganz ausheilen.

Seit knapp zwei Wochen nutzen wir Regividerm, bei meinem Sohn ist die Neurodermits weg - bei mir sind nun noch vereinzelte Stellen.

Nun wollte ich wissen ob man diese Creme auch auf Rezept bekommt - ich weiß das mein damaliger Hautarzt für mich immer Salben "frisch" anrühren ließ, die man "fertig" hätte selbst zahlen müssen

VG
Sarah

Beitrag von purpur100 05.03.10 - 10:52 Uhr

keine Ahnung, frag doch deinen Arzt! Der sollte es wissen, was er verschreiben darf und was nicht ;-)

Beitrag von sarah1710 05.03.10 - 14:42 Uhr

#augen

Beitrag von purpur100 05.03.10 - 15:07 Uhr

ja, bin ich Hellseher und kann ahnen, daß dein (neuer) Hausarzt in Urlaub ist?
Das hab ich erst jetzt in deiner Anwort an die andere Userin gelesen.

Dann roll mal schön weiter mit den Augen.

PS. Ich freue mich wirklich für euch, daß die Regividerm bei euch wirkt. Und aus diesem Grund würde ich beim Original bleiben. Jede kleinste Änderung bei der Mischung kann sich eventuell auswirken.
Nur mal so am Rande erwähnt.

Aber das willst du bestimmt eh nicht hören.

Beitrag von sarah1710 05.03.10 - 17:23 Uhr

Danke für den Tipp!
Warum nicht?

Es ist natürlich einfacher beim Arzt nachzufragen - so war es von mir gewollt, da aber Urlaub - stelle ich hier die Frage!

"keine Ahnung Beiträge" helfen mir nicht weiter - daher die rollenden Augen!



Beitrag von katzeleonie 05.03.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

ja kann man auch anrühren laßen. Wir hatten sie lange bevor sie in den Handel kam, evtl. sind einige Wirkstoffe anders, aber die Grundsubstanzen sind die selben. Leider hat sie meiner Tochter nicht geholfen, im Gegenteil wurde schlimmer, da ja das Vitamin B 12 auch verarbeitet werden muß und viele darauf reagieren.

lg
Anja

Beitrag von sarah1710 05.03.10 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich konnte bisher nur in Erfahrung bringen das ich meinem Hautarzt die Rezeptur vorlegen kann und er mir diese dann "verschreibt"!

Leider ist mein Hautarzt im Urlaub, sonst hätte ich gleich dort nachgefragt. Ich habe uns eine Tube zugelegt, ist mit knapp 30 € sehr teuer auf Dauer!

Laut Studie usw...usf...gibt es keine Nebenwirkung - vielleicht hat die Apo nicht richtig gemischt! Bisher konnte ich nur über gute bis sehr gute Erfahrungen lesen.

LG
Sarah

Beitrag von katzeleonie 05.03.10 - 16:50 Uhr

Nebenwirkung? Hmm wie Du das auch nennen willst. Meine Ärztin hat ausdrücklich gesagt, es kann gut gehen, kann aber auch nicht, da V B12 u.U. schwer verarbeitet werden kann. Denke die Ärztin wird es nicht sagen, wenns nicht so ist.

Ich habe schon öfter gelesen, daß die Creme nicht hilft. Sobald Pflegestoffe in der angerührten Creme sind, (also nur kosmetisch notwenig) durfte sie unser Art nicht verschreiben, z.B. bei einer Urea Creme, dann wurde eben die Eucerin so abgewandelt, daß er es aufschreiben konnte, und so war es mit der Regiv. auch.

lg

Beitrag von sarah1710 05.03.10 - 20:00 Uhr

Hmm, ja wenn es bei deiner Tochte schlimmer geworden ist - würde ich fast sagen, es ist eine Nebenwirkung!

Ich hatte z.B. für meinen Sohn die Bufexamac-Salbe ( Neurodermitissalbe ) meinem Sohn half sie, ich bekam hingegen eine Verschlimmerung - und leider verkannte mein damaliger Hautarzt diese! Naja ist ja nun auch egal...

Ich habe mich nun in einem Forum angemeldet und werde nun dort mal etwas forschen...

Danke dir trotzdem für deine Meinung.

LG und alles Gute
Sarah

Beitrag von hermiene 05.03.10 - 18:24 Uhr

"Laut Studie usw...usf...gibt es keine Nebenwirkung"

DER AUssage würde ich nicht trauen!!! Warum soll es genau bei dieser Creme keine Patienten geben die sie nicht vertragen????

Mein Sohn reagiert übelst auf die ach so tolle Mikrosilber-Salbe (egal welcher Hersteller). eine trocken, an wenigen STellen leicht gerötete Haut wird innerhalb weniger Minuten total rot und juckt wie verrückt (danach kann er duschne gehen). Ich selbst habe sie dann aufgebraucht und konnte kein besseres Ergebniss feststellen wie bei einer neutralen Bodylotion aus der Drogie (wie Du ja auch berichtet hast). Andere schwören auf diese Salbe.

Wenn Du die Salbe hast, kann man nicht anhand des Beipackzettels erkennen was drin ist???

EIne Neurodermitis heilen kann man auch mit dieser Salbe nicht!!! Man wird mit viel Glück über eine lange Zeit symptomfrei.

Henrik hatte ne zeitlang die "Heidelberge Salbe"

heidelberger salbe (muß angerührt werden!):

-adeps lanae anhydricus 10g
-glycerinum 15g
-aqua purificata plus zus ch 20g
-acid lacticum 1g
-unguent um cordes 54g

Vielleicht wäre das was?

Viel Glück,
Hermiene

Beitrag von sarah1710 05.03.10 - 20:09 Uhr

Hey,

*Wenn Du die Salbe hast, kann man nicht anhand des Beipackzettels erkennen was drin ist???*

Ja man kann nachlesen welche Bestandteil die Creme hat, die Rezeptur gibt es auch im Netz - dennoch wollte ich nur wissen, ob man die auch auf Rezept bekommt!

*EIne Neurodermitis heilen kann man auch mit dieser Salbe nicht!!! Man wird mit viel Glück über eine lange Zeit symptomfrei.*

Yepp, dass weiß ich!

*Vielleicht wäre das was?*

Nein, ich werde mich vorerst nur auf die Regividerm beschränken. Über den Preis werde ich dann wohl hinwegsehen müssen, dass ist es mir aber auch Wert, so lange sie hilft!


Danke für deinen Beitrag.

Gruß
Sarah