Oh nein...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von klara4477 05.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich war gestern Abend im Krankenhaus nachdem auf einmal eine periodenstarke Blutung einsetzte.

Baby ging`s gut, Blutung hat aufgehört, ich durfte mit der Auflage mich zu schonen wieder nach Hause.

In der Nacht war Ruhe und heute morgen hat es dann fleissig weitergeblutet. Periodenstark, aber diesmal noch mit dicken Blutkoageln dabei.

Nun, ich gleich zu meinem Gyn. Diagnose: Plazenta praevia marginalis.
Ich bin jetzt erstmal 4 Wochen krankgeschrieben und darf bis auf den Gang zur Toilette mein Bett nichtmehr verlassen.
Hm, Toilette... dort mag ich am liebsten eh garnichtmehr hingehen, es blutet nämlich immer noch :-(.

Hatte das schonmal jemand von euch? Und wie ist es ausgegangen? Ich hoffe ja sehr das sich die Blutung im Laufe des Tages wieder ein wenig legt.

Ach man, alles könnte so schön sein...

Danke für`s ausk... dürfen, lieber Gruss,

Claire

Beitrag von mupfel-83 05.03.10 - 09:57 Uhr

Bei mir ist alles gut geworden.. Ausgang ist wieder frei.
Ich drück die Daumen

Beitrag von klara4477 05.03.10 - 10:09 Uhr

Hm, hast Du denn auch geblutet?
Ich weiss schon das sich das ganze sozusagen "verwachsen" kann, aber was ist bis dahin?

Ich habe halt Angst das es weiterblutet und zwischenzeitlich irgendetwas passiert:-(.

Ach Mensch, wäre schön wenn`s einfach mal gut laufen könnte...

Beitrag von mupfel-83 05.03.10 - 10:17 Uhr

ja hab ich... aber nicht so doll.
Schonen schonen schonen... das kann nämlich auch für dich gefährlich werden.

Beitrag von pantherd 05.03.10 - 10:01 Uhr

Hallo!

Deine Gebärmutter ist noch am wachsen, sodass sich die Plazenta noch nach oben verschieben kann und dann ist alles wieder i.O. Wichtig ist jetzt schonen, schonen, schonen....

VG
pantherd (28+0)

Beitrag von julijulchen 05.03.10 - 10:20 Uhr

Hallo Claire!

Hatte das auch genau so wie du es beschreibst auch mit diesen Blutkoaglen. Diagnose plazenta prävia....bin dann auch brav gelegen udn jeder Toilettengang war horror....#zitter
Nach 3 Tagen war dann alles vorbei. Im US war dann ein Hämatom am Gebärmutterrand zu sehen. Plazenta ist nun wieder nach oben gerutscht. Das alles ist jetzt knapp 9 Wochen her und ich hatte nichts mehr...nur die Angst ist leider geblieben. Aber Kopf hoch das wird:-D
Ich wünsch dir alles gute!

Liebe Grüße Julia

Beitrag von klara4477 05.03.10 - 11:01 Uhr

Hallo Julia,

lieben Dank für Deine Antwort! Es beruhigt mich doch ein Stück weit zu hören das es durchaus auch gut ausgehen kann wenn es doch schon recht arg geblutet hat.

Darf ich fragen wie weit Du bist? Ich bin jetzt fast am Ende der 14. SSW, hatte vergessen das in meinem ersten Beitrag mit reinzuschreiben.

Beitrag von bigmama29 05.03.10 - 10:28 Uhr

Lass dich erst mal #liebdrueck

Ich drück dir ganz doll die #pro!!

Wird bestimmt alles gut.#klee#blume

Beitrag von klara4477 05.03.10 - 10:58 Uhr

Lieben Dank euch allen!

Nun, denn werde ich mich jetzt mal schonen und das beste hoffen.

Beitrag von steph84 05.03.10 - 11:19 Uhr

Hy du ich hatte in der 19ssw eine Sturzblutung ,Diagnose Plazenta Praevia totalis, hatte aber Glück und in der 24ssw war sie en Stück höher.

Die Angst geht aber net weg leider.

LG

Beitrag von klara4477 06.03.10 - 12:38 Uhr

Hallo steph,

beruhigend zu hören da bei Dir alles gut ausgegangen ist

ich blute immer noch wie ein Schw..., aber Muckelchen geht`s (noch) gut. Ich hoffe das bleibt auch so.