neu hier

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von honey-29 05.03.10 - 10:13 Uhr

hallo ihr lieben,

ich glaube nun wird es zeit das ich zu euch wechsel:

mag mich kurz vorstellen:

Honey-29 bin 31 jahre alt, seit 7,5 jahren fest liiert und seit 2 jahren haben wir Ki-Wu,

geschichte mal am besten in VK lesen-

kurzfassung:

13 jahre pille-abgesetzt Nov 07 ...folge unregelm zyklen
bauchgefühl sagt: da stimmt was nicht...
ärtze: alles ok , zu früh um was zu sagen

1 jahr später: SD-werte erhöht , unterfunktion festgestellt duch Hausarzt ( gute betreuung und gut eingestellt)

Fa lenkt ein und ich wechsel den FA,

neuer FA macht ultraschall, ES wurde beobachtet: fazit : Mönchspfeffer
Blutabnahme wg Hormone: alles ok auch SD

wieder passiert nichts weiter, ich soll abwarten.
bauchgefühl macht mich irre...da kann doch was nicht stimmen...zyklen immernoch unregelm.

FA wechsel, die neue FA betreut gut... macht ultraschall 2009 unds stellt fest:

ES reift nicht richtig aus, zuviele männl hormone und schlechte haut.
sie gibt mir Kortison.
legt mir nahe Mann zum SG schicken.


kortison hilft: 2 tyklus mit ES zur gleichen zeit.
nebenwirkung: keine ausser 5 Kilo mehr auf der waage, geht aber noch, hab 3,5 wieder weg bekommen

26.2.10 SG gemacht- auswertung am 3.3.1o = keine spermien vorhanden .. = SCHOCK!!!!
ärger über den URO/ANDRO da keine weiteren info´s oder hilfe.
ausser 2. test und blutabnahme machen.
Mann hat zu kleine hoden-viel Ursache für schlechtes SG-Tote spermien.

anruf bei meiner FA: nach 2. test sofort zu ihr und in eine kiwu-klinik , ausserdem Orthomol für ihn kaufen.
sie denkt das spermien nicht raus kommen und somit keine vorhanden bei SG?!

...........so das war meine geschichte...

hoffe das mir hier manche zukünftige fragen beatwortet werden können aus eurer wertvollen erfahrung und dafür möchte ich schon vorab danke sagen und hoffe auch euch helfen zu können, wenn ich auch noch nicht so viel erfahrung habe.

viel kann mir mal jemand mut machen der ähnliches erlebt hat

mein ZB noch

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=490553&user_id=774868

lieben dank und sorry das es nun doch etwas länger wurde

vielleicht weis jemand was über nahrungszusätze oder tees oder sonstige tipps für meinen mann und seine fertilität

danke dafür eure honey-29

Beitrag von hasi59 05.03.10 - 10:39 Uhr

Hallo honey!

Herzlich willkommen hier bei uns! :-) Da habt ihr ja eine ganz schöne Hammernachricht erhalten! :-(

ABER nichts ist unmöglich! ;-) Allerdings wenn gar keine Spermien vorhanden waren, kommt für euch nur eine ICSI mit TESE in Betracht. Orthomo Fertil bringt da leider nix mehr. Das Geld könnt ihr euch sparen.
Wendet euch an eine Kinderwunschklinik, da seid ihr gut beraten!


LG und viel Glück #klee
Hasi

Beitrag von honey-29 05.03.10 - 11:42 Uhr

hallo Hasi,
#danke

aber erkläre mir bitte isci und tese ??

bin blutiger anfänger, hab mir aber nun ein Buch bestellt um schlauer zu werden.

danke für die herzliche aufnahme

Beitrag von hasi59 05.03.10 - 11:53 Uhr

ICSI ist eine künstliche Befruchtung und die TESE der operative Eingriff zur Spermiengewinnung beim Mann.

Beitrag von honey-29 05.03.10 - 11:57 Uhr

ok und wie funktioniert das ganze?

erfolgsaussicht ?

kosten für mich ?

lg

Beitrag von hasi59 05.03.10 - 12:07 Uhr

Ui, das würde jetzt den Rahmen sprengen. Mach einen Termin in einer Kinderwunschklinik.

Nur kurz: Dein Mann muss zur OP, wo ihm Spermien quasi herausoperiert werden.
Du musst dich ca. 8-12 Tage spritzen, damit viele Follikel heranreifen. Wenn sie groß genug sind, findet eine kleine OP statt, wo sie dir entnommen werden. Dann werden sie mit den hoffentlich gefundenen Spermien befruchtet und dir ca. 2 Tage später eingesetzt (meist 2 befruchtete Eizellen). 14 Tage später ist dann der Schwangerschaftstest.

Kosten ICSI ca. 5000€ (mal mehr, mal weniger). Wenn du verheiratet und über 25 und unter 40 bist und dein Mann über 25 und unter 50 ist, bekommt ihr 50% der Kosten von der Krankenkasse.
Kosten TESE: keine Ahnung.

Es ist eine sehr harte Mühle, aber auch eine Chance. Pro Versuch liegen die Chancen bei ca. 35%.


LG
Hasi

Beitrag von honey-29 05.03.10 - 12:11 Uhr

vielen dank für die info.

ich sehe schon: ich muss das Buch lesen , termin kiwu-klinik machen und viel mit schatzi sprechen,

noch sind wir nicht verheiratet aber beide über 30!!!

vielen dank für alles und wäre schön wenn wir uns hier öfter lesen.

lg

Beitrag von hasi59 05.03.10 - 12:14 Uhr

Klar, bin hier sehr aktiv! ;-)

Viel Erfolg! #klee

Beitrag von honey-29 05.03.10 - 12:16 Uhr

#liebdrueck#danke

Beitrag von jada81 05.03.10 - 11:01 Uhr

Hallo Honey,

welcome, ja leider hört sich das ganz nach diesem Forum an....
Hier erfährst du wirklich immer hilfreiche Tipps und Unterstützung.

Hast du evtl. auch PCO? Wg. der schlechten Haut und zuviele männliche Hormone.

So, wie Hasi schon erwähnt hat habt ihr noch die Möglichkeit mit ICSI und TESE SS zu werden.

Das ist wirklich schade und auch ärgerlich, dass deine ehemaligen Ärzte dich so lange hingehalten haben sowas gibt es immer wieder. Ich finde es gut das du selber aktiv geworden bist.

Ich wünsche dir auch viel Glück und immer positiv denken :-)

LG
Jada

Beitrag von honey-29 05.03.10 - 11:44 Uhr

hallo jada,

nein über pco hat si mich noch nicht untersucht, nehme Kortison auch erst knapp 2,5 monate und meine leichte vortschritte zu haben

erklär mir pco bitte etwas genauer, kenn mich da nicht aus.

danke dafür und für deine nette Hilfe.

lg und vielleicht lesen wir uns noch öfter

Beitrag von jada81 05.03.10 - 14:13 Uhr

Das ist nur eine Vermutung von mir, weil
a) die schlechte Haut
b) die hohen Spiegel männl. Hormone und
c) weil sie dir Cortison verabreicht hat.
Was recht üblich ist bei PCO.

In welcher Dosierung hast du Cortison erhalten? Ich habe das auch mal bekommen, mir hat es nicht geholfen ist aber bei jedem anders, hatte auch nur 0,05 mg erhalten. Das Cortison soll gegen die Hyperandrogenämie bei PCO helfen.

Schau mal hier ist ein Link zu PCO

http://www.pco-syndrom.de/

Es muss aber nicht sein, dass du das hast, also bitte keine Panik.

Der Endokrinologe (doc für Hormone) kann sowas am Besten feststellen. Der hat damals meinen Hormonstatus vom Fa gesehen und meinte gleich ich hätte PCO.

Ja klar wir lesen uns bestimmt noch öfters, kannst mich auch gerne über VK anschreiben.

Lg und viel Glück

Jada

Beitrag von cwallace 05.03.10 - 12:24 Uhr

Hallo Honey!

Ich denke das Du hier sehr gut aufgehoben bist! Bin auch noch blutige Anfängerin und haben am 18.3. unseren ersten Termin in der KiWu Klinik... Wenn Du hier ein wenig mit liesst beantworten sich ganz viele Fragen von alleine.

vlg Conny

Beitrag von bobbel77 06.03.10 - 11:02 Uhr

Herzlich Willkommen Honey:-)

Christina