Kindergartenfrage

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von qwer12 05.03.10 - 11:02 Uhr

Hab mal ne Frage bzw. hätte gern mal Eure erfahrungsgenmäße Meinung gewußt...
Was ist für ein Kind besser?
Beispiel...es ist 2 einhalb Jahre...
Ist es besser es in eine Gruppe zu geben mit 16 gleichaltrigen Kindern oder ist es besser es in eine Gruppe zu geben mit fast drei bis sechsjärigen Kindern(also unterschiedlichen Alters)...
diese Frage können auch gern Erzieherinnen beantworten...
würde mich sehr interessieren was Ihr meint...

Hoffe auf viele Antworten...

Danke liebe Grüße Ines :o)

Beitrag von ina_bunny 05.03.10 - 11:18 Uhr

Ich persönliche finde gleichaltrige Gruppen besser.
Bin es aber auch nicht anders gewohnt.

LG Ina

Beitrag von schlumpf2 05.03.10 - 11:19 Uhr

Hallo Ines,

unsere Tochter haben wir im September in Kindergarten gebracht. Ende Oktober wurde sie 3 Jahre alt. Da unsere Kleine ein sehr ruhiges Kind ist und sehr an Mama hängt haben wir sie in eine neue Gruppe rein wo nur ca. 10 Kinder bis 3 Jahre sind getan. Im Januar wurde sie dann mit zwei weiteren Kindern aus Ihrer Gruppe in eine große Gruppe mit ca. 19 Kinder alter 3-6 Jahre getan. In der Kleinen Gruppe hat sie sich ohne Probleme eingewöhnt jetzt in der großen Gruppe geht es schon anders zu. Die großen gehen einfach anders miteinader um und unsere Tochter hat damit einfach Probleme, zum glück hat sie die zwei Mädels aus der anderen Gruppe und die drei halten auch feste zusammen. Heute ist unsere Tochter das erstemal alleine in der großen Gruppe ohne ihr zwei Mädels, da die Krank sind. Bin mal gespannt was sie erzählt heute mittag. Denke das kommt auf das Kind an. Jedes Kind ist unterschiedlich. Und oft ist es so, das wir Eltern uns da viel zu viele Gedanken darüber machen ob das unsere Kinder schaffen. Die schaffen das und das meistens mit Links !!;-)

LG

Beitrag von steffi4178 05.03.10 - 11:35 Uhr

Hallo,
also ich finde es kommt auf das Kind an ob es eher ruhig schücchtern und entwicklungstechnisch noch nicht so weit ist würde ich es zu den gleichaltrigenb geben.
Unsere Kleine ist mir 2 Jahren in die normale Gruppe 3-6 jahre gekommen und hat sich super eingelebt und hat echt große Fortschritte gemacht. Sie ist aber auch ein kleiner Feger.

LG
Steffi

Vielleicht habt ihr ja die Chance einen Probetrag mal in den beiden Gruppen zu machen, dann siehst du ja wie es deinem Zwerg gefällt.

Beitrag von sandra1610 05.03.10 - 11:54 Uhr

Hallo!

Ich bin Erzieherin und kann dir eine, meiner Meinung nach, eindeutige Antwort geben - für ein 2,5jähriges Kind ist die kleinere Gruppe mit gleichaltrigen Kindern besser! In dem Alter sind sie Kinder in einer großen Gruppe mit älteren Kindern meist überfordert und gehen darin unter.
Wenn du die Wahl hast, nimm die kleine Gruppe. Kannst ja später mal in die große Gruppe wechseln, oder?

Lg, Sandra