wenn ihr eurem Mann nicht helfen könnt er es aber will

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von m 05.03.10 - 11:22 Uhr

es geht darum mein mann wollte das ich mit ihm eine Gefriertruhe die Treppe rauf auf der Sackkarre trage, das Ding wiegt 200kg.
Ich habe versucht sie mal anzuheben, aber keine chance. Dazu kommt das ich schon einen Bandscheibenvorfall habe. Ich hätte sie von unten halten sollen mein Mann wäre mit der Sackkarre die Treppe rauf, aber ich trau mir das nicht zu.
Jetzt ist mein Mann sauer auf mich weil ich es nicht versucht habe sondern von vorherein abgeblockt hab.
Leider ist auch kein Nachbar zu Hause der helfen könnte.
Kennt ihr das auch, wie reagiert da euer Partner

Beitrag von sissy1981 05.03.10 - 11:35 Uhr

Ich erwarte einfach dass mein Mann meine Entscheidungen genauso respektiert und akzeptiert wie ich seine.

Irgendwer in der näheren Verwandtschaft/Bekanntschaft wird doch schnell einspringen können?

Beitrag von So nicht 05.03.10 - 11:35 Uhr

Mein Mann würde gar nicht erst auf die Idee kommen, mich helfen zu lassen, wenn ich bereits mit Rückenproblemen zu schaffen hätte. Bzw. wenn er mich fragen würde, ob ich mir das zutraue und ich ablehne, wäre das okay. Viel zu gefährlich, wenn da etwas passiert, könnte er sich das nicht verzeihen.

Vielleicht sieht Dein Mann es anders, frag ihn mal. Eventuell schätzt er die Risiken einfach geringer ein. Oder er will das Ding so schnell wie möglich aufgeräumt haben, egal wie.

Beitrag von stubi 05.03.10 - 11:36 Uhr

Mein Mann würde mich gar nicht erst drum bitten, sondern warten, bis einer seiner Freunde oder der Nachbar Zeit hat.
Im Gegenteil, er schimpft eher, wenn ich drauf bestehe, bei sowas mitzuhelfen, da ich auch schon mehrere Bandscheibenvorfälle hatte.

Beitrag von m 05.03.10 - 11:40 Uhr

Er will das Ding schnell weggeräumt haben das stimmt, nun es ging nicht nach seinem Kopf, er ist ein Sturer Kerl.
Ich habe das zu machen wenn er es will, funktioniert das nicht so wie er das sich in den Kopf gesetzt hat dann wird er sauer.
Wie soll ich darauf reagieren, er hat die Tür zugeschmissen und ist weggefahren.

Beitrag von litalia 05.03.10 - 11:58 Uhr

wie wäre es mit einem etwas reiferen mann suchen? ;-)

sein verhalten ist kindisch und unreif.

er hat garkein recht sauer zu sein auf die situation bezogen.

Beitrag von phoenix05 05.03.10 - 12:35 Uhr

Sowas kenn ich von meinen Expartnern auch. Da darfst Du gar nicht erst so eine schuldbewußte unsichere Haltung annehmen. Sonst fühlt er sich ja in seiner Vorwurfshaltung bestätigt. Du hast natürlich nichts falsch gemacht. Ist ein Lernprozess für Euch beide. Der kommt schon wieder und alles ist schick.

LG
phoenix05

Beitrag von dani324 05.03.10 - 12:31 Uhr

<<<Ich habe das zu machen wenn er es will, funktioniert das nicht so wie er das sich in den Kopf gesetzt hat dann wird er sauer.>>>

Ich glaube, die Gefriertruhe ist nicht Euer einziges Problem!

LG

Beitrag von badguy 05.03.10 - 13:12 Uhr

Eine Gefriertruhe die 200 kg wiegt, die musst du mir mal zeigen. Eventuell solltet ihr sie vor dem Transport einfach mal ausräumen.

Euer Problem ist m. E. ein ganz anderes.

Beitrag von m 05.03.10 - 13:41 Uhr

Hi eben hat er angerufen und mir gesagt das er einen Arbeitskollegen gefunden hat der das Ding mit ihm reinträgt. Er hat sich entschuldigt und gemeint seine Idee das ich ihm helfen soll wäre Schwachsinn gewesen.
Ich hab ihm gesagt das ich mich geärgert hab und das ich so ein Verhalten zum Kotzen finde, er soll in Zukunft nicht so reagieren und seinen Frust nicht an mir auslassen.
Er hat es verstanden und ich hab ihm gesagt das ich mir das in Zukunft nicht gefallen lasse.
Es tut ihm leid und ich werde nicht mehr klein begeben.

Beitrag von buebi19 05.03.10 - 18:58 Uhr

gut so, nicht immer alles gefallen lassen! :-)

alles gute für euch

Beitrag von lbeater01 05.03.10 - 14:11 Uhr

Mein Freund hätte mich bei sowas garnicht erst gefragt, sondern seinen Vater oder seine Kumpels angerufen.

Gerade, wenn du einen Bandscheibenvorfall hattest.

Hätte er dennoch gefragt und ihc hätte verneint, dann wäre das für ihn selbstverständlich völlig in Orndung gewesen.

Beitrag von buebi19 05.03.10 - 18:56 Uhr

selbst wenn ich nicht schwanger wär würde mein freund nicht auf die idee kommen son schweres ding anzuheben.

dafür kann er sich doch mal fix einen freund dazu rufen oder muss sie auf der stelle jetzt gleich sofort weg?

Beitrag von manavgat 06.03.10 - 11:04 Uhr

Ziemlich bescheuert von jemandem, von jemandem der bereits einen Bandscheibenvorfall hatte überhaupt das Schleppen von Sachen zu verlagen.

Kommuniziere klar:

wenn Du etwas transportieren willst, dann organisiere jemanden, der Dir hilft.

Ich! kann nicht, weil......(1 Satz reicht!) und ich werde nicht meine Gesundheit auf's Spiel setzen, weil Du spinnst.

Feddisch.

Gruß

Manavgat