Bitte helft mir!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bea1603 05.03.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen, denn im Moment bin ich ziemlich am Boden. Seit 1,5 Jahren versuche ich erfolglos schwanger zu werden - inzwischen wurde bei mir ein PCO diagnostiziert, Testosteron ist erhöht, OGTT war zum Glück unauffällig, die Eileiter waren leicht verklebt sind seit der Bauchspiegelung vor 2 Wochen aber wieder durchgänig, 17-OH-Progesteron war auch erhöht, ein ACTH Test steht noch aus. Meine Gynäkologin meinte Clomifen könne helfen, mein Mann solle aber zunächst noch ein Spermiogramm machen lassen. Gestern bekamen wir dann das Ergebnis: kaum Spermien (1,3 Mill./ml), davon 87% unbeweglich und nur 11% normomorphe Zellen. Der Urologe wollte gar nicht glauben, dass mein Mann schon ein Kind hat, er meinte auch in 12 Jahren könnte sich ein Spermiogramm nicht derart verschlechter, aber mit etwas Glück könnte es vielleicht mit einer künstlichen Befruchtung klappen.

Ich hab erst mal den ganzen Abend nur geheult. Jetzt weiß ich nicht wie es weiter gehen soll. Ab in die Kinderwunschklinik? Wenn ja - in welche? Wie finde ich heraus, welche Klinik gut ist?

Bitte helft mir mit Euren Erfahrungen - DANKE!

Beitrag von evchen79 05.03.10 - 11:52 Uhr

Hallo Bea,

Kopf hoch, andere sind mit dem Ergebnis mit Hilfe auch schwanger geworden.
Was die Suche nach einer Klinik angeht, was in eurem Fall auf jeden Fall angeraten ist, mach doch ein Post auf und frag nach Erfahrungen mit Kliniken in deiner Gegend.
Oder versuch über die Suchfunktion im Forum was zu finden, dann findest du schon raus mit welcher Klinik gute oder schlecht Erfahrungen gemacht wurden.

Liebe Grüße
Evchen79

Beitrag von evastern 05.03.10 - 11:53 Uhr

Hallo Bea...

Ich denke der Weg in eine Kinderwunsch Klinik ist auf jeden Fall der richtige. Dort gibt es viele Möglichkeiten wie man Euch helfen kann. Kopf hoch, noch habt Ihr nicht alles versucht.
LG Eva

Beitrag von hasi59 05.03.10 - 12:12 Uhr

Mmh keine so schönen Nachrichten! :-( Denke ihr müsst schnellstens in eine Kinderwunschklinik, da dort die Profis sitzen. Aber euch kann auf jeden Fall geholfen werden! ;-)

Wo kommst du denn her?


LG
Hasi

Beitrag von bea1603 05.03.10 - 12:27 Uhr

Vielen Dank fürs Mut machen!

Ich komme aus MV, in Frage kämen wohl Rostock oder Lübeck, eventuell auch Hamburg.

Beitrag von hasi59 05.03.10 - 12:47 Uhr

Mmh dann frage mal im Forum oder schau mal bei www.klein-putz.de rein. Da gibt es Foren zu Kinderwunschkliniken eines jeden Bundeslandes. Allerdins musst du dich dort erst anmelden um Leserechte zu erhalten.


LG
Hasi

Beitrag von bea1603 05.03.10 - 15:17 Uhr

Danke Hasi,

da gibts ja wirklich viele Infos.

LG bea:-D

Beitrag von juliet76 05.03.10 - 12:39 Uhr

Hallo!

Nicht den Mut aufgeben, das schafft ihr schon. Sag mal hat dein Mann eine sitzende berufliche Tätigkeit, wie z. B. Busfahrer oder so. oder besucht er öfter die Sauna. Starke Hitze schadet den Spermien enorm, wenn sie dieser ausgesetzt sind, wie Klimaanlagen etc. Vielleicht hat er eine große Menge an Schadstoffen abgekriegt oder zieht enge Hosen an. Das kann man alles jetzt spekulieren. Am besten er macht so eine Zinkkur, dass soll die Spermien fit machen. und natürlich eine gesunde Ernährung. Viel Nüsse, Honig, Fisch


viel Glück!

Beitrag von bea1603 05.03.10 - 15:16 Uhr

Hallo juliet,
danke für den Tip. Mein Mann sitzt tatsächlich überwiegend und die Hosen sitzen auch relativ eng. Also kauf ich ihm Zink und weitere Hosen.

Danke und lieben Gruß