Nicht Schwangere braucht Euren Rat - Ständige Pilzinfekte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von besen5 05.03.10 - 11:58 Uhr

Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben oder habt Erfahrungen.

Sind in der KIWU Planung und sollte diesen Monat unterstützend mit Hormonen stimuliert werden.
Leider habe ich seit meiner letzten FG vor 1 Jahr jeden Monat einen Vaginalpilz, immer um die Zeit des Eisprung. Nun soll ich die Stimu nicht machen, so lange der Pilz nicht im Griff sei.

Aussage: der Pilz würde eine Einnistung erschweren.

Ist vielleicht jemand von Euch trotz Pilz SS geworden? Beeinflusst das wirklich eine mögliche SS?
Ist ja eh schon alles ätzend genug mit dem blöden Kram.

Danke für einen Rat, bin grade am verzweifeln.
B.

Beitrag von 19jasmin80 05.03.10 - 12:05 Uhr

Tipps kann ich Dir keine geben, sorry, aber JA ein Pilz kann den Kinderwunsch beeinflussen und zwar sehr und wenns dann wirklich zu einer Einnistung kommt, kann der Pilz viele Probleme mit sich bringen, besonders in der Früh-SS.

Von daher ist es echt ratsam, erst den Pilz in den Griff zu kriegen bevor Du schwanger wirst.

Beitrag von muffin357 05.03.10 - 12:12 Uhr

hi,

also direkte Erfahrung hab ich keine, - aber hast du denn, wenns dich immer wieder erwischt, alle "Vorsichtsmaßnahmen" beachtet?

also
- Mann muss mitbehandelt werden
- wäsche auskochen
- handtücher auskochen
- während der infektion handtücher welchseln oder intimbereich nicht mit handtuch sondern Papier/Küchenrolle abtrocknen`?

halt alles, was damit in berührung kommt, kochen und desinfizieren?

vielleicht wär das ein ansatz?

Beitrag von 120909 05.03.10 - 12:13 Uhr

Mir wurde bei einem Vorsorgetermin beim FA auch gesagt das ich bei derm Verdacht einer Pilzinfektion bitte mit Kondomen verhüten soll. Der Pilz soll gerade in der Frühschwangerschaft die Entwicklung stören und eine FG sei sehr wahrscheinlich.

Beitrag von besen5 05.03.10 - 12:32 Uhr

Danke für Euren Rat!

Habe alles berücksichtigt, alles gereinigt, Wäsche heiß gewaschen, Partner mitbehandelt jedes mal..... nutzt leider alles ix.

Trotzdem Danke!#blume

Beitrag von manja. 05.03.10 - 15:36 Uhr

Ich hatte daselbe, allerdings immer 4-7 Tage nach ES. Selbst die Pilzkoryphäen hier in der Stadt hatten keine Ahnung. Ich weiß inzwischen, dasses ein Östrogenmangel und die Pilze im Darm sein können. In der SS habe ich nur einmal Pilz gehabt, jetzt 32.SSW.
Also, mein TIP: Sofortige Darmsanierung mit 3x2 Moronal-Dragees und 3x tägl. Mundspülung mit Moronal-Suspension (neue Infektion über Pilze im Mund). In der SS erlaubt, musst du mindestens 14, besser 21 Tage machen. Der Darmpilz steckt dich immer weider vaginal an und meiner Meinung nicht nur über Schmierkontakt, sondern durch die Darmwand hindurch. Das ist inzwischen wohl auch wissenschaftlich anerkannt. Du kanst also wischen wie toll und kriegst es trotzdem.
zusätzlich jeden Monat am Anfang der Monats direkt nach der Regel eine Canesten once. Dann ist die Wirkung bis zum ES durch, es ist so ca. 4 Tage nachzuweisen. Und ich habe in diesen Monaten keinen Pilz bekommen. Habe über die Monate reduziert von diesen 500 mg Clotrimazol auf 300 als Einmaldosis und bin Pilzfrei geblieben. Bissel Creme äußerlich aber schon dazu.
Was bei mir noch geholfen hat: alle zwei Tage Gynoflor, alle drei Tage 3 ml Multi-Gyn-Actigel (das mache ich die ganze SS weiter) und vorher hatte ich noch Mönchspfeffer genommen, das hat schon eine Besserung gebracht (nicht in der SS!).
Angeblich behindert ein Pilz nicht die Einnistung. Ich hatte allerdings eine FG, nachdem ich wieder meinen Pilz bei ES + 5 hatte und Clotrimazol genommen hatte. Die Ärzte meinten allerdings, das muß nicht zusammenhängen.

Außerdem, wenn du vermutest, schwanger zu sein: kein Schwimmbad, keine Sauna, dann gehts oft los durch die Milieuänderung (keine Ansteckung), kein Oral-Sex, bevor dein Partner nicht die Mundspülung gemacht hat oder einen Abstrich vom Mund, der negativ ist. Ihm würde ich auch gleich einsalben mit Clotrimazol, auch wenn das nicht der alleinige Schlüssel ist. Waschen nur mit Wsser oder Multi-Gyn. Alle Wäsche und Handtücher KOCHEN! bei. 60 Grad überleben Pilze. Möglichst Vollwaschmittel nehmen, die töten bei 60 Grad schon einen Großteil, aber eben nicht alles. Hosen, Strumpfhosen 40-60 Grad, Vollwaschmittel und Sagrotan Hygienespüler und Schritt bügeln.
Rotte diesen blöden Pilz gründlich aus, der macht einen fertig, wenn man ihn jeden Monat hat.

Alles Gute Manja