Ich will ein zweites, er weiß es noch nicht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babsie81 05.03.10 - 12:17 Uhr

Hallo.
Mein Mann und ich haben schon eine Tochter, die jetzt 16 Monate alt und voll in ihrer "ich teste aus wie weit ich gehen kann" Phase ist.:-p
Mein Mann ist zur Zeit genervt von ihr...#schmoll
Eigentlich wollten wir Ende des Jahres an einem zweiten basteln, jetzt sagt er, dass er unter diesen Umständen kein Zweites will...#schock
Es würde uns finanziell mit nur einem Kind so gut gehen und sie sei doch so anstrengend..
Ich rede nicht über dieses Thema um ihm einfach Zeit zu geben...
Aber meinen Wunsch würde ich nur ungern begraben...
Kennt ihr sowas???Wie seit ihr mit eurer Enttäuschung umgegangen????

Beitrag von saskia33 05.03.10 - 12:21 Uhr

Ich kenn das ;-)
Kann dir nur den Tipp geben es langsam angehen zu lassen,Männer sind so ;-)
Mein Mann wollte vor 3 Monaten auch keine weiteres Kind und jetzt sind wir am üben für Kind Nr.3 #rofl

Männer brauchen immer etwas Zeit,in 1-2 jahren siehts schon anders aus !
Zwischen meinem ersten Sohn und dem Kleinen liegen 9 jahre :-p

Gib deinem Mann noch etwas Zeit;-)

lg sas

Beitrag von nele27 05.03.10 - 12:29 Uhr

Hi,

ich habe schon oft beobachtet, dass Frauen es irgendwie eilig zu haben scheinen mit dem 2. Kind #kratz Kaum ist das Kind kein Baby mehr, soll ein Zweites her.

Versteh das bitte nicht als Kritik - ich denke einfach, dass die meisten Männer erstmal den Zustand so belassen wollen wie er ist und einfach lockerer sind. Evtl. auch, weil bei Ihnen keine Uhr tickt und sie nicht so schnell das Gefühl haben, dass die Familie unbedingt so bald wie möglich "vollständig" werden soll.

Naja und das Argument "die Geschwister sollen zusammen spielen" ist oft auch eher ein Frauen-Ding. Zumindest bei den Leuten, die ich kenne.

Frauen wollen meist möglichst bald ihre heile perfekte Familie zusammenbekommen.

Daher rate ich Dir: Bleibe ruhig, dränge nicht. Zum Kinderkriegen gehören eh Zwei. Und wenn Euer Kind 2 oder 3 Jahre alt ist und sich alles eingespielt hat, will er bestimmt nachlegen. Schließlich wollte er auch ein zweites Kind - wahrscheinlich ist es nur verschoben, nicht aufgehoben.
Du kannst ja erstmal das Thema bleiben lassen um nicht zu nerven und in 3-4 Monaten setzt Ihr Euch noch mal zusammen. Da sieht es bestimmt schon anders aus!

Ich kenne unerfüllten Kiwu übrigens auch in Ansätzen. Hätte auch gern ein halbes Jahr früher losgelegt - bei uns ging es leider beruflich erst ab Oktober.

LG, Nele
mit Anton (2,5 J) und Kiwu #freu

Beitrag von schlenkerbein 05.03.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich kenne das nur zu gut. Unsere Tochter (4) ist jetzt manchmal noch in dieser "Ich teste aus wie weit ich gehen kann"-Phase :-).
Eigentlich wollte ich 2007 wieder beginnen mit einem 2. Kind. Erst jetzt im Januar hat auch mein Mann zugestimmt #huepf. Er hat auch jetzt noch Angst, dass wir uns ein 2. Kind nicht leisten können. Wir haben aber beide einen guten Job und das 2. bekommen wir auch groß.
Was die Zukunft bringt, kann man jetzt noch nicht wissen. Und bis in die Ferne irgendwas zu planen, ist Blödsinn.
Wie ich mit der Enttäuschung umgegangen bin? Wir haben wegen diesem Thema oft gestritten :-[. Ich habe den Wunsch in mein Innerstes vergraben, aber immer gehofft. Es tat weh, andere mit zwei Kindern zu sehen oder Schwangere. Aber seit er auch möchte, gibt es keinen Streit mehr und alles ist viel harmonischer.

Ich wünsche dir Glück #klee für die Zukunft. Und geb die Hoffnung niemals auf.

Lieber Gruß

Diana #blume