Haut und tritt plötzlich im KiGa - lacht über ernste Worte

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von a79 05.03.10 - 12:33 Uhr

Hallo,

so ein wenig kann man ja schon erahnen, um was es geht. Mein Sohn , bald 4, ist schon immer ein ganz schöner Wildfang aber gestern wurde mir von den Erziehern berichtet, er habe ein Kind gehauen und ein anderes getreten - scheinbar ohne Grund. Spricht man ihn darauf an oder schimpft man ihn, lacht er darüber und schaut einen nur selten bzw. ungern an.Zu Hause haut und tritt er nicht, auch seinen kleinen Bruder nicht (mal abgesehen von den üblichen kleinen Streitigkeiten) aber er lacht auch bei uns, wenn wir mal ernst mit ihm reden wollen und hat Probleme, uns dabei anzuschauen. Ich persönlich denke, es ist ein Stückweit unsicherheit -er weiß nicht, wie er auf die ernsten Worte reagieren soll und schaut uns nicht an, weil er dann so tun kann, als hätte er uns nicht gehört/verstanden...

Wie seht ihr das und machen Eure Lütten das auch?

Habe heute morgen nochmal mit den Erziehern gesprochen und die haben mir geraten, vermehrt positves Verhalten zu bestärken und negatives Verhalten bzw. das lustig machen über negatives Verhalten zu vermeiden, indem wir ihm vorgreifen, z.B. "ich weiß, Du würdest jetzt gerne schimpfen, weil Du Dich ärgerst aber wir machen jetzt....usw.

Ich mache mir schon Gedanken darüber. Oder sehe ich das zu eng und es ist nur eine Phase, die wir mit Ruhe undden genannten Tipps überstehen ???

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen.

LG

Andrea mit ihren beiden Jungs (fast 4 und fast 1 Jahr alt)

Beitrag von janamausi 05.03.10 - 18:32 Uhr

Hallo!

Ich persönlich unterscheide zwischen hauen und treten.

Viele Kinder haben eine Phase, in der sie "schnell mal zuhauen", weil sie sich in dem Moment nicht anders wehren können, aber treten geht schon ein Stück weiter in "Agressivität".

Ich stimme dem zu, was die Erzieherinnen gesagt haben, aber ich würde - vor allem beim treten - ganz klar bestrafen. Ein Kind mit fast 4 Jahren weiß, dass es nicht hauen, treten etc. darf. Daher würde ich gar nicht so großes Augenmerk auf das Anschauen beim beschimpfen legen (das sind ja dann wieder Machtkämpfe), sondern "kurz und knapp" bestrafen. Auch wenn dein Kind dich nicht anschaut, hört es dich und wenn Du da eine klare Linie fährst, wird dein Sohn lernen, wie ernst die Sache ist und wird dich nicht auch noch auslachen und versuchen, weiter seinen Machtkampf auszuüben.

Und aus welchem Grund dein Sohn auch lacht wenn Du ihn schimpfst, so etwas geht gar nicht! Auch aus Unsicherheit darf ein Kind nicht seine Mutter auslachen, wenn sie ihn schimpft!

Das hört sich evtl. jetzt alles ein bißchen hart an, aber ich bin eigentlich eine relativ lockere Mutter, aber es gibt ganz klare Grenzen - die meine Tochter kennt - und wenn sie die überschreitet, gibt es Konsequenzen. Da "hampel" ich dann nicht rum bzgl. "anschauen" etc. sondern handel gleich, eben weil meine Tochter die Grenzen kennt.

LG janamausi