Ultraschall bei Clomifeneinnahme?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von littleangel2012 05.03.10 - 12:55 Uhr

Habe mal eine Frage an diejenigen unter euch, die schon mit Clomifen Erfahrung haben.
Habe am 3.-7. Zyklustag Clomifen eingenommen und habe am 22. Zyklustag eine Blutuntersuchung, ob mein Progesteronwert dadurch gestiegen ist.
Da ich meinte gelesen zu haben, dass man da auch einen Ultraschall machen sollte hab ich meinen FA danach gefragt, es wird aber keiner gemacht, nur der Bluttest.
Ich möchte noch dazu sagen, dass ich einen zu niedrigen Progesteronwert habe und deshalb Clomifen bekommen habe.
Ist das normal?

Beitrag von cizetamoroder 05.03.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich es schön fände, wenn hier normale Höflichkeitsregeln anwenden würde (Z.B. Hallo und Tschüss...)

Zu der Clomieinnahme: Hier sollte ungefähr am 10.ZT ein US gemacht werden, um zu schauen, ob und wieviele Follis heranwachsen. Auch bei Clomi kann eine zu hohe oder zu niedere Dosis einen schlechten Erfolg erzielen.
Außerdem würde ich nur Clomi nehmen, wenn man vorher auch ein Spermiogramm gemacht hat. Nicht dass es dann doch an den Schwimmerchen liegt und man pumpt sich umsonst mit Hormonen voll.

LG
cizetamoroder

Beitrag von petra2105 05.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo

Ich hatte im Februar Clomifen genommen vom 5.-9 Zyklustag.
Bei mir wurde dann am 13 einen US gemacht und eine Blutabnahme und am 17 tag hatte ich dann noch eine Blutabnahme und PCT Test.

Ich würde nochmal deine Ärztin fragen oder du sagst ihr das du gerne ein US hättest um zu sehen ob sich Eiblässchen bilden.



Gruss Petra

Beitrag von yumiyoshi 05.03.10 - 13:18 Uhr

Ja, ganz unnormal scheint es jedenfalls nicht zu sein. Mein FA macht auch keine weiteren Untersuchungen. Clomi einnehmen und schauen ob es klappt oder nicht.

Beitrag von littleangel2012 05.03.10 - 13:36 Uhr

Ein Spermiogramm wurde bereits gemacht, bei meinem Mann ist alles in allerbester Ordnung.

Ich bin auch leicht irritiert wegen der fehlenden Ultraschalluntersuchung. Hatte aber explizit nochmal nachgefragt und auch die Arzthelferin sagte, dass der Arzt das nie machen würde. Vielleicht, weil er mich von vorneherein darauf aufmerksam gemacht hatte, dass ein erhöhtes Mehrlingsrisiko besteht?

War sogar bei meinem Hausarzt, der mir bestätigt hat, dass der Arzt bei dem ich bin ein sehr guter Kollege sei und wenn der das so mache das ok sei.

Beitrag von betzedeiwelche 05.03.10 - 13:47 Uhr

Hi, trotz das er Dich informiet hat hat er Die Pflicht das Risiko einzuschränken. 1. ist es nicht so das ich mich mit Mehrlingen anfreunden muß wenn icxh Clomi nehme und 2. Ist es auch ein enorm hohes Risiko eine Mehrlingsschwangerschaft und zwar für Mutter und Kinder. Sorry ich finde das unverantwortlich. Ich war in jedem Clomi Zyklus 1-2 mal zum US und ich bin der Meinung das sollte auch so sein. GLG Betzy
Nur weil er es immer so macht ist es ja nicht zwingend richtig.

Beitrag von chayenne1973 05.03.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

also ich persönlich finde es nicht so ok das der FA keine Anstalten macht ein US zu machen.

ich muss am Montag, 12.ZT hin, und es wird im US geguckt wie viele und wie große Follikel vorhanden sind, gegen Zwillinge hätt ich über nichts, nur mehr sollten es nicht werden ;-) ist halt auch alles eine Risikofrage

Beitrag von chayenne1973 05.03.10 - 13:50 Uhr

sorry irgendwie ist da ein Wort zuviel reingerutscht :-D

es sollte heißen: ...gegen Zwillinge hätt ich nichts...

Beitrag von 111kerstin123 05.03.10 - 14:22 Uhr

da gibts nur eines fa wechseln ..aufi aufi.... den us müssen sein bei der clomieinnahme:-)

Beitrag von jada81 05.03.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

also ein US gehört auf jeden Fall dazu, woher wisst ihr sonst ob Clomi überhaupt anschlägt oder du entwickelst extrem viele Follikel.

Ausserdem enthält Clomi kein Progesteron. Das ist z.B. in Utrogest oder Crinone enthalten und du brauchst es ab der 2. ZH wg. der GMS damit die sich auf das einnisten vorbereiten kann.

Ich finde auch du solltest den FA lieber wechseln, er kommt seiner Fürsorge als Arzt nicht nach, es ist unverantwortlich. Wahrscheinlich will er sparen, du bist bestimmt gesetztlich versichert.

Wie ist es mit ES auslösen bzw. bestimmen? Du weisst ja gar nicht wann ungefähr der richtige Zeitpunkt zum herzeln ist.

Lg
Jada