Kleine 7monate schreit immer in ihrem bett

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von heike-84 05.03.10 - 13:44 Uhr

Hallo zusammen

meine kleine maus ist 7 monate und bekommt so um halb sieben oder um sieben ihr abendbrei und dann leg ich sie ins bett und dann fangt das ganze theater an schreit wie am spies nur wenn ich sie zu mir nimm lässt sie sich beruhigen und dann schläft sie auf meinem arm ein und dann leg ich sie wieder ins bett und dann schreit sie wieder ich weis bald nicht was ich machen soll kann mir jemand helfen.

Beitrag von marysa1705 05.03.10 - 17:34 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt verstehe ich nicht ganz, warum Du da nicht selber drauf kommst... #kratz Du gibst Dir die Antwort doch schon selber...

Wenn Du sie zu Dir nimmst, beruhigt sie sich und schläft auf Deinem Arm ein! #aha

Dein Kind braucht eben einfach Deine Nähe! Deine Tochter braucht Deine Nähe und Deine Berührungen, damit sie sich geborgen und sicher fühlt. Nur so kann sie einschlafen.

Vielleicht klappt es ja auch, wenn Du Dich mit ihr zusammen in Dein Bett zum Einschlafen legst und sie dort in Deinen Armen einschlafen kann.

LG Sabrina

Beitrag von ana2004 05.03.10 - 18:14 Uhr

#pro

mehr ist nicht dazu zu sagen gebe dir da recht,hatte es auch eine weile lang mit meinen Bär,und hat sich von allein geregelt.

l.g ana 2004 mit Can 6 monate

Beitrag von tragemama 05.03.10 - 19:01 Uhr

So ist es...

Beitrag von tina4370 05.03.10 - 22:33 Uhr

Hallo, heike-84!

Habt Ihr ein schönes Einschlafritual oder legst Du sie einfach so in ihr Bett und gehst raus?
Wo nimmst Du sie in den Arm? Ist der Weg zu ihrem Bett dann weit, so dass sie dabei wieder richtig wach wird?

Bei uns ist es so, dass wir ein Ritual haben, an dessen Abschluss nochmal ausgiebiges Stillen/Nuckeln steht. Und zwar im Dunkeln im Liegen im Elternbett. Entweder, Maria schläft dabei ein oder eben nicht ganz, das ist aber egal. Wenn sie fertig ist mit "Mama tanken", lege ich sie halbwach in ihr Beistellbett (sie wacht dann auch fast wieder auf, wenn sie eingeschlafen ist) und sie schläft wunderbar ein/weiter, wenn sie noch etwa eine Minute (meist weniger) meine Hand an sich spürt. Dann weiß sie: Mama ist da, und ich kann beruhigt schlafen.

Da ihr nicht stillt, würde ich es mit Kuscheln versuchen und nicht so lange warten, bis sie richtig schläft, sondern sie im Halbschlaf sanft hinlegen und noch ein bisschen bei ihr bleiben. Wenn sie Dich dann noch ein-, zweimal sieht und spürt, schläft sie möglicherweise auch besser ein.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09