Erkältung.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von scholle-2007 05.03.10 - 15:45 Uhr

Hat jemand ne gute Idee was ich gegen Erkältung machen kann in der Schwangerschaft??Irgendwelche Hausmittelchen? Man darf ja nun so gut wie gar nix einnehmen:-(
Habe Hals & Kopf&Ohrenschmerzen und die Nase ist teilweise zu#heul

#danke

Anja, Adrian (2) &#ei 21SSW

Beitrag von hhmaria 05.03.10 - 15:49 Uhr

Huhnsuppe und Tee Kamomille mit Mehl...
gute Besserung...

mir geht es auch so!...

lg
Maria

Beitrag von yozgat 05.03.10 - 15:51 Uhr

Huhu!
Gute Besserung...
Vor mehr als einer Woche hat es bei mir auch mit einer normalen Érkältung angefangen.War beim Arzt sollte halt vieeel Trinken,Ausruhen ect.
Habe nichts getan lag nur hab mich geschont,sooooo viel getrunken und es wurd nur noch schlimmer.Gestern konnte ich mich gar nicht mehr bewegen noch nicht mal liegen,weil mein gesamter Rücken,Nacken alles mir sooo weh taten.Husten,Schnupfen,Schüttelfrost wurd auch viel schlimmer.
Jetzt muss ich seit gestern Antibiotikum einnehmen:-(weil nichts was gebracht hat.
Ich hoffe,dass du davon verschont bleibst.

Lg
Fatma#schrei26ssw

Beitrag von liv79 05.03.10 - 15:51 Uhr

War in der Schwangerschaft jetzt schon 3x erkältet in nur 2 Monaten... Von daher hab ich etwas Erfahrung mittlerweile ;-)

Für den Hals gurgel ich mit Salzwasser und Salbeitee, Emser Pastillen sind auch ok.
Für den Kopf hilft auch frisch ausgepresster Zitronensaft mit Wasser und etwas Zucker.
Für die Ohren weiß ich leider nichts.
Wenn's sehr sehr schlimm werden sollte, gibts wohl auch Antibiotika, die Schwangere nehmen dürfen, aber das hab ich bisher auch vermieden.

Bin gerade mal wieder genesen, ich hoffe es bleibt jetzt ne Weile so.

Dir gute Besserung!

Beitrag von nordseeengel1979 05.03.10 - 16:09 Uhr

Nehmen darfst Du Paracetamol....

- raus an die frische Luft, aber dick eingepackt
- gut lüften damit die Bakterien raus kommen
bei Halsschmerzen
- heisse Milch mit Honig
- Wick Hustenbonbons
- Honigbonbons
bei Kopfschmerzen
- raus an die frische Luft
- entweder Kühl oder Wärme an den Nacken, je nachdem was Du besser ab kannst
- Schläfen mit Japanischen Minzöl einreiben
- schlafen

und viel viel trinken...

Lg Nordseeengel 36.SSW

Beitrag von verruecktewelt 05.03.10 - 16:32 Uhr

mir gehts genauso... hab zudem noch blöden husten:-( hab heute früher mit arbeiten aufgehört und hänge jetzt auf dem sofa rum. trinke tee ohne ende, sodass er mir bald wieder aus den ohren rauskommt;-) gegen den husten nehme ich nachher zwiebelsirup, den ich gerade angesetzt habe. stinkt zwar, schmeckt besser als es klngt und bei meiner ersten schwangerschaft hats zumindest geholfen... einfach eine große zwiebel in kleine würfel schneiden, zwei esslöffel zucker drauf und in nem glas stehenlassen, bis sich sirup bildet (dauert 2 bis 3 stunden) und dann 3 mal täglich 2 esslöffel #mampf

gute besserung wünscht
verrücktewelt

Beitrag von mamemaki 05.03.10 - 16:37 Uhr

Als ich vor ein paar wochen erkältet war, war ich gleich bei meinem hausarzt. der meinte medikamente die lokal an den atemwegsorganen angewendet werden seien nicht so gefährlich fürs kind! (natürlich immer mit dem arzt absprechen!)

ich bekam einen homöopatischen hustensaft der mir sehr gut geholfen hat, eine nasensalbe die ich nur vorm schlafengehen benutze um atmen zu können und er meinte ich solle 3 tage lang vorm schlafengehen eine paracetamol 500mg einnehmen.

selbst habe ich viel salbeitee mit honig gegtrunken,
-mit salbeitee gegurgelt,
-halswickel gemacht (kleines handtuch mit gut handwarmen wasser nassmachen, gut auswrinen, um den hals schlingen, trockenes handtuch drüberwickeln so dass kein nasses tuch mehr rausschaut. ca 15-20 minuten darauflassen. danach hals gut trockenrubbeln)
-mit der emser nasendusche meine nase gespült (super damit die nebenhöhlen nicht entzündet werden!)
-und rezeptfreie und bei schwangerschaft ungefährliche pastillen gegen halsentzündung gelutscht.

ich wünsche dir gute besserung!

Beitrag von scholle-2007 06.03.10 - 11:27 Uhr

Vielen lieben Dank für die Tipps!!!!#danke

Beitrag von laboe 06.03.10 - 08:15 Uhr

Ich hab auch gerade die Nase sowas von zu, dass ich gestern fast die Wand hochgegangen bin vor Kopfweh. Hab eine Nasennebenhöhlenentzündung. Bevor es dazu kommt, dass ich ein Antibiotikum einnehmen muss habe ich mich dazu überwunden, Sinupret zu nehmen. Und seit gestern habe ich das Gefühl, dass der Druck etwas nachlässt.
Der Doc und die Hebamme und die in der Apo meinen, das Sinupret sei unbedenklich und ich soll es nehmen. Trotzdem habe ich gewartet, bis es absolut nicht mehr ging. Hoffe, es ist nicht zu spät und ich komm damit aus.

Was auch super hilft, ist die Nase zu duschen, mit einer Nasendusche (Drogerie), das nimmt den Druck und spült die Nase.

Viiiel trinken und ausruhen!
Gute besserung!

Laboe