Brauche mal ein paar Meinungen - bitte!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusekatalater 05.03.10 - 16:36 Uhr

Hallo ihr Lieben#liebdrueck,

ich brauch mal ein paar Meinungen...

Bei meinen ersten Frauenarztuntersuchungen hieß es errechneter ET sei der 02.03.2010, aber laut der Ultraschalluntersuchungen wurde der Termin erst auf den 07.03. dann auf den 08.03. und dann auf den 10.03.2010 geschätzt#schock.

In der 12. Woche meinte mein FA dann aber, dass die Entwicklung absolut zum 02.03. passen würde und hat den Termin dann als ET festgesetzt:-).
Die ganze Schwangerschaft über war unsere Kleine auch immer absolut nach Norm entwickelt, so dass nie Zweifel am 02.03. bestanden.

Nun bin ich also 3 Tage überm Termin. Mein FA meint, dass alles schon sehr weich ist, die Kleine aber noch nicht genügend runter drücken würde. Wenn bis Montag nix passiert, gibt er mir eine Überweisung ins Krankenhaus zum einleiten.#schwitz

Nun meint meine Hebi jetzt aber, dass es ja schließlich sein könnte, dass doch z.B. der 10.03. erst der richtige ET sei und ich sollte das selber entscheiden, wann ich eine Einleitung haben möchte usw.

Bin jetzt hin und her gerissen...#heul

Ich kann seit Wochen nicht mehr schlafen, habe dauer Rückenschmerzen und schon seit der 18. Woche mit Wassereinlagerungen zu tun, was mittlerweile so schlimm ist, dass ich ständig taube Hände habe und meine Beine und Füße so weh tun, dass ich teilweise kaum laufen kann. Ich kann mir also nicht vorstellen, noch tagelang zu warten...

Und wenn ich hier immer lese, was für Tipps die Hebis haben, um die Wehen zu fördern, ist meine da echt total anders...sie sagt immer ich solle mich lieber viel ausruhen anstelle von Spaziergängen usw.#kratz

Sorry das es so lang geworden ist...

Aber was würdet ihr machen?

Danke und liebe Grüße
Steffi + Fiona (ET+3)#verliebt

Beitrag von linagilmore80 05.03.10 - 16:39 Uhr

Ganz ehrlich? Wenn ich mich so fies fühlen würde, wie Du es beschrieben hast, dann würde ich einleiten lassen. Wenn die Kleine für ET 02.03.10 zeitgerecht entwickelt ist, dann passt das schon.

LG,
Lina

Beitrag von nordseeengel1979 05.03.10 - 16:40 Uhr

Ich würde warten und dem Baby gut zureden...

Ich hab das selbe Problem, der eine sagt ET 12.4. der andere sagt ET 3.4., laut Messungen 3.4. aber der FA will das nicht mehr umändern, weil er nichts nach der 12.SSW änderd... voll blöd...

Jetzt hab ich ne Überweisung ins Krankenhaus für ein Vorgespräch wegen Kaiserschnitt ( die Lütte will sich nicht drehen ) und keiner weiß wann ET ist...

Bin mal gespannt was die im Krankenhaus sagen... ich gehe nach dem 3.4. weil sonst meine Rechnung nicht hinhaut mit dem Sex, da ich das wenigstens genau sagen konnte wegen Fernbeziehung :-)

Lg Nordseeengel 36.SSW

Beitrag von binci1977 05.03.10 - 18:03 Uhr

Hallo!

Ich kann dir aus Erfahrung sagen(2 Einleitungen und eine Geburt ohne Einleitung), dass ich lieber warten würde und auf eine Einleitung verzichten würde. Ist echt nicht angenehm, die Wehen sind gleich ziemlich heftig, oft nicht sehr Wirkungsvoll und das statistische Risiko von Komplikationen während der Geburt ist deutlich höher.

Kauf dir doch mal Eisenkrauttee, oder frag die Hebamme nach einem Wehencocktail, wenn bei dir eh alles schon weich ist.

Vielleicht braucht dein Baby nur einen Anschubser.

Manchmal hilft es auch, wenn die Hebamme dem Schleimpfropf löst.

Meine erste Geburt war eingeleitet bei ET+9 und die Kleine kam nach mehreren Einleitungsversuchen bei ET+12 nach 23 Stunden Wehen.

Mein Sohn kamm bei ET+10 ohne Einleitung nach einem Blasensprung innerhalb von ca 10 Stunden.

Bei meiner Jüngsten wurde auch anch ET eingeleitet und im 2. Anlauf kam sie nach 21 Stunden Wehen.


Zwischendurch hatte ich 2 stille Geburten in der 16. und 20. SSW. Beide wurden eingeleitet und haben trotzdem 5 Stunden und mehr gedauert, obwohl die Kinder nicht mal 300g gewogen haben.


So, ich hoffe, es hilft dir bei der Entscheidung.


LG Bianca 31. SSW