Frage ALG 1

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rocki 05.03.10 - 17:55 Uhr

Hallo
Mein Freund bekommt seit Feb ALG1
Nun zieht er in erwägung Umzuziehen damit er wieder einen Job hat.
Wie läuft das denn mit dem AA?

Vielen Dank

Beitrag von goldtaube 05.03.10 - 18:15 Uhr

Wenn er nur ALG I erhält kann er umziehen so oft und viel er will. Genehmigen lassen muss er sich das nicht.

Anders wäre es, wenn er z. B. ergänzend ALG II erhält.

Beitrag von rocki 05.03.10 - 19:11 Uhr

Danke
Nee er erhält nur ALG1 und
deshalb Umzug in eine andere Stadt wegen Arbeit .
Er dachte die können Nein sagen u wenn Er es trotzdem macht was Kürzen.

Beitrag von pegasus2004 05.03.10 - 19:59 Uhr

Der Agentur kurz bescheid sagen müsst ihr schon, damit die Zahlungen aufgehoben werden können.

Wenn das Jobangebot ggf. kurzfristig nicht zustande kommt, unbedigt sofort ummelden, wenn er in dieser Stadt bleiben möchte.

Gruß

Beitrag von goldtaube 05.03.10 - 23:27 Uhr

Wenn er nur ALG I bezieht muss er nur Bescheid sagen, dass er einen neuen Job hat und auch das er umzieht. Er muss ja am neuen Wohnort, wenn er noch keinen neuen Job hat weiter ALG I bekommen bzw. wenn er einen Job hat wird das Einkommen angerechnet.

Natürlich wird das ALG I gekürzt bzw. je nach Einkommen bzw. Stundenzahl die er arbeitet auch ganz gestrichen.

Aber eben nicht wegen dem Umzug, sondern dann wegen Einkommen, wenn er dann einen Job hat.

Beim ALG I hat er übrigens einen Freibetrag von 165 Euro.
Das ALG I fällt sofort weg, wenn er mit seinem Einkommen abzüglich Freibetrag mehr als sein ALG I hat.
Es fällt aber auch sofort weg sobald er 15 Stunden und mehr pro Woche arbeitet. Unabhänig davon wieviel oder wenig er verdient.

Umziehen kann er so wie er lustig ist. Genehmigen lassen muss er sich das nicht. Auch die Wohnungsgröße etc. ist egal.
Erst beim ALG II sieht das anders aus.