ganz vergessen zu fragen: eisenwert sinkt immer weiter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babe-nr.one 05.03.10 - 17:55 Uhr

so, ich nochmal;-)
am anfang meiner schwangerschaft war mein eisenwert bei 12, irgendwas.
von termin zu termin sank er immer weiter, trotz kräuterblut- dragees.
heuteist er nurnoch bei 9,4 und dieser andere wert bei 3, irgendwas#schwitz
was kann ich denn noch tun?
hab echt angst, das ich bald ne transfussion bekomme#schwitz

Beitrag von sneckie 05.03.10 - 17:57 Uhr

meine FA hat mir erklärt dass das völlig normal ist wenn er sinkt und der wird sinken

Klar, dein Baby nimmt sich auch Nährstoffe von dir und deinem Blut

Also keinen Grund zur Sorge

Beitrag von babe-nr.one 05.03.10 - 18:02 Uhr

#danke für deine antwort!

Beitrag von babe2006 05.03.10 - 17:58 Uhr

Hallo,

ich geh davon aus das dein würmchen viel braucht...

hast du vom FA kein Präparat verschrieben bekommen, gegen den eisenmangel?? hatte den in meiner ersten SS auch... und es half...

und nach meinem KS war mein Eisenwert auf 4,0... also extrem niedrig und ich brauchte keine transfusion oder so...

alles liebe

Beitrag von babe-nr.one 05.03.10 - 18:03 Uhr

huhu:-)
ich nehem ein eisenpräperat#schwitz- deshalb wundert es mich ja, kenne das aus der ersten schwangerschaft nicht so#schwitz
da bin ich ja froh, das so schnell keine transfussionen gemacht werden, bin momentan wieder totaler paranoid#augen;-)

Beitrag von uvd 05.03.10 - 20:32 Uhr

in welcher einheit wurde denn bei dir der HB-wert gemessen?
es gibt zwei einheiten, die sich um den faktor 1,6 unterscheiden.

4 mmol/l entsprächen also 6,4 g/dl

Beitrag von salma86 05.03.10 - 17:59 Uhr

Hallo,

meiner sinkt auch ständig... Ist auch schon unter 10 gewesen. Dann habe ich zur Eisentablette morgens ein Glas O-Saft getrunken und den Ameke Eisensaft (bäh) und letztes Mal war er auf 10.9 Voll spitzee!

Beitrag von babe-nr.one 05.03.10 - 18:05 Uhr

#danke für deine antwort:-)
das mit dem o- saft könnte ich mal versuchen!
aber richtigen eisensaft bekomme ich nicht runter, das schmeckt sooooooo grauenhaft#schwitz
lg

Beitrag von masupilami84 05.03.10 - 18:00 Uhr

bei dm gibts ein stillsaft, der enthält sehr viel eisen, mehr als der eisensaft von amecke oder rotbäckchensaft. mein wert liegt jetzt wieder im normbereich.

Beitrag von babe-nr.one 05.03.10 - 18:06 Uhr

#danke für deine antwort!
hoffe der saft schmeckt nicht nach eisen?#schwitz- sonst bekomme ich den nicht runter#schwitz
lg

Beitrag von verita 05.03.10 - 18:12 Uhr

Hallo,
das ist immer wieder mein Problem, besonders in der Schwangerschaft sinkt der Wert immer weiter ab. Jetzt habe ich den Tipp bekommen, auf die Kombination der Lebensmittel zu achten. z.b. kann das Eisen aus dem Fleisch oder aus Vollkornprodukten nicht verwertet werden, wenn Milchprodukt dazu oder gleich danach gegessen werden. auch Magnesiumpräparate verhindern die Aufnahme. Ich achte seit zwei Woche sehr darauf, esse mein Vollkornmüsli mir roten Früchten mit Saft usw. Vitamin C ist dagegen nämlich sehr gut zur Eisenaufnahme. SEitdem geht es mir viel besser. Bin auf den nächsten hb-wert gespannt

Alles Gute
Vera

Beitrag von shorty77 05.03.10 - 19:41 Uhr

Ab zur Apotheke und kaufe Dir dort Kräuterblutsaft.

Nehme 3 x 15 ml am Tag ein und Dein HB wird wieder steigen, ist besser wie diese Tabletten.

Ich habe ihn 1,5 Wochen genommen und mein HB Wert ist von 10,3 auf 12,7 gestiegen. Geht also sehr schnell.

Beitrag von uvd 05.03.10 - 20:31 Uhr

der wert soll doch gar nicht steigen, er soll in der schwangerschaft langsam und kontinuierlich absinken.
im normalfall so um die 2 punkte unter den ausgangswert zu beginn der schwangerschaft.
als ideal gilt, wenn er sich im letzten drittel der schwangerschaft zwischen 10 und 11 g/dl eingependelt hat.