Schlaf-Frage.... wie macht ihr das???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gretchen1981 05.03.10 - 19:10 Uhr

schönen abend ihr lieben!

im oktober kommt baby nr 2 und bis jetzt schläft max bei uns im schlafzimmer in seinem bettchen (anfangs bei uns im bett) - nun haben wir ihn 1 nacht in sein zimmer gelegt u er hat auch gut geschlafen, aber wir haben ihn so vermisst und wir sind zu dem entschluss gekommen, dass wir ihn wieder bei uns haben wollen, denn wieso soll der zwerg alleine schlafen in seinem zimmer - wir sind ja auch zu zweit!

naja, wie dem auch sei... jetzt überlegen wir halt, wie wir es machen werden wenn baby nr 2 da ist... sollen wir max ein paar monate vorher in sein zimmer übersiedeln oder sollen wir abwarten, wie es wird, wenn beide bei uns sind? ich denke mir, baby nr 2 wird u.a. auch max nachts aufwecken....

wie habt ihr das gemacht bzw wie plant ihr die schlafsituation mit baby u kleinkind???

freu mich auf eure meinungen bzw auf tipps ;-)

lg

Beitrag von tragemama 05.03.10 - 19:17 Uhr

2 Beistellbetten und Familienbett, klappt seit 4 Monaten astrein. Kathrin wacht nie auf, Christina schmatzt, ich stille, Christina schäft weiter :-))

Andrea

Beitrag von gretchen1981 05.03.10 - 19:18 Uhr

na dann werden wir es wohl auch einfach versuchen u wenn es nicht klappen sollte, müssen wir uns halt was einfallen lassen, aber mir würde max so leid tun, wenn er als einziger allein im kizi schlafen müsste :-(

Beitrag von susi321 05.03.10 - 19:20 Uhr

#pro so werden wir es auch machen!!!#pro

Beitrag von zwack 05.03.10 - 19:28 Uhr

Hallo - bei uns ist die schlafsituation ganz anders - unsere Tochter (19 Monate) hat knapp 6 Monate mit im zimmer geschlafen, dann wollten wir unser reich wieder zurück - seitdem schläft sie gleich nebenan im eigenen zimmer - was wunderbar klappt (sie hat auch nie im bett mit uns geschlafen, weil ich Angst habe sie zu erdrücken - wir haben aber oft morgens im bett gekuschelt)
werden es mit Nr. 2 (kommt im Juli zur Welt - altersunterschied dann ca 2 Jahre) genauso machen - was mir kopf zerbrechen bereitet ist wie nach einem halben Jahr derumzug zur großen schwester klappt (wir haben ein Kinderzimmer) - vielleicht hat ja wer tipps??!!!
alles gute für euch 4!!!!

Beitrag von gretchen1981 05.03.10 - 19:31 Uhr

klingt auch nicht schlecht, aber das kizi ist bei uns nciht gleich neben dem schlafzimmer, da sind schon einige zimmer dazwischen, leider, aber anders geht es nicht...

wir werden es später, wenn der/die kleine ca 1,5jahre ist (altersunterschied 19monate), kommen sie gemeinsam in ein kizi (wir haben aber 2 kizis), weil kinder sind ja gerade wenn sie noch klein sind, eh gerne zusammen - wir werden dann ein stockbett für die zwei anschaffen :-)

lg

Beitrag von salma86 05.03.10 - 19:32 Uhr

Die Frage habe ich auch. Unsere Große wird dann sieben sein und wie sollen wir es dann machen mit nur einem Kinderzimmer. Stelle mich bei den Tipps hinten an :-)

Beitrag von slukkey 05.03.10 - 19:38 Uhr

Selbe Situation Nico schläft auch in seinem Zimmer und wird dann 3 sein sein Geschwisterchen soll dann nach ein paar Monaten zu ihm ins Zimmer... Befürchte dann aber das er wach wird wenn der Zwerg aufwacht oder dass es die ersten monate Probleme gibt weil Nico auch bei uns schlafen will was ja verständlich wäre....


Beitrag von claerchen81 05.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo,
ich mußte gerade schmunzeln, wir haben ab Oktober genau das gleiche Problem.
Allerdings sehen wir es nicht als echtes Problem. Wir werden uns ein neues Bett kaufen und das Bett unseres Sohnes weiterhin in unserem Zimmer stehen lassen. Für das Neugeborene dann das Beistellbett dran - fertig. Einzig die Seiten werden getauscht: der große muss dann zu Papa, zwei Jungs mehr oder minder auf meiner Matratze sind mir doch zuviel.
Allerdings werden wir das Schlafzimmer für unseren Sohn vorbereiten. Bisher hat er noch gar kein Bett in seinem Zimmer, er soll aber die Option haben, freiwillig auszuziehen, wenn ihm danach ist.

Derzeit ohne ihn schlafen? UNMÖGLICH!

GLG
Claerchen

Beitrag von italyelfchen 05.03.10 - 19:51 Uhr

Huhu,

hab neulich eine ähnliche Frage gestellt und auch wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir es einfach versuchen, alle in einem Zimmer zu schlafen!
Wir richten aber Sophias Zimmer auf jeden Fall mal her!

Sophia war ein ganz ruhiges Kind, kam zwar oft nachts, aber nicht wirklich mit Weinen. Sie wurde nur unruhige, hat rumgeschmatzt, davon bin ich dann meist aufgewacht, noch bevor sie geweint hat. Hoffen wir, dass es beim zweiten genauso wird!

Liebe Grüße
Elfchen