Wie ist es richtig????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 20:24 Uhr

Also ich hab folgendes Problem: mein kleiner Mann mags gar nicht auf dem Bauch zu liegen, nun sagt die Hebi aber er müsste es aufgrund der Entwicklung.Sobald ich ihn aber auf den Bauch drehe grölt er wie am Spieß, ich schaffe das einfach nicht!Sie sagt da "müsse er durch", er gewöhnt sich schon dran.Ich bin in einem Konflikt mit mir selbst, schade ich ihm wenn ich es nicht tue?Muss dazu sagen das ich das Gefühl hab das sein Hinterkopf schon platt wird:-(
Wie würdet ihr handeln??

Beitrag von leo22 05.03.10 - 20:33 Uhr

Hallo sohappy,

bei uns war es ganz genauso. Mein Sohn hasst es auf dem Boden auf dem Bauch zu liegen. Meine Hebamme meinte auch da muss er durch. Ich mach es jetzt folgendermaßen: Wenn er nachts oder morgens gestillt wird wenn ich noch im Bett liege lege ich ihn auf meinem Bauch, damit er Bäuerchen machen kann. Am Tag lege ich ihn dann auf meinem Schoss und auf dem Stillkissen auf den Bauch. Wenn ich ihn wickel, lege ich ihn auch nochmal auf den Bauch. Ja mein Sohn muss dadurch aber er soll sich nicht quälen. Mit einem platten Hinterkopf haben wir auch ein Problem. Wir haben jetzt das Kopfkissen von Theraline. Kostet bei Rossmann glaub ich 18 €. Kann noch nicht sagen ob es davon weg geht aber es ist auch noch nicht schlimmer geworden.

Lg leo

Beitrag von coki01 05.03.10 - 20:35 Uhr

meine ärztin hat es gesagt da sara auf dem bauch liegen muss und sie hat es auch gehasst...ich habe es immer mal wieder probiert...aber wieso sollte ich sie zwingen??...sie hat es irgendwann von allein gemacht und siehe da sie findet es nun toll

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 20:45 Uhr

das mit dem kissen ist eine gute idee, danke für deine tips#liebdrueck

Beitrag von emeri 05.03.10 - 20:34 Uhr

hey,

hmmm, ist natürlich schwer. hast du es schon damit versucht, dass du dich ebenfalls auf den bauch vor ihn hinlegst. dein gesicht richtung sein gesicht und einfach ein wenig den clown machst?

eine weitere möglichkeit wäre, ihn tagsüber auch mal auf dem bauch schlafen zu lassen (wg. dem hinterkopf), bzw. ihn nachts in die seitenlage legst.

lg emeri

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 20:47 Uhr

ja so hatte mir die hebi das auch gezeigt, ich habe nur das gefühl er bekommt gar nicht mit das ich da bin weil er so extrem schreit.mit der seitenlage das werd ich heut mal in angriff nehmen, danke für deine antwort#liebdrueck

Beitrag von emeri 05.03.10 - 21:03 Uhr

ich sehe gerade in der vk, dass dein zwerg 2 monate alt ist, da ist bauchlage für die meisten kinder grausig. aber wie die anderen schon geschrieben haben: ein paar minuten zu beginn reichen. spätestens wenn sie sich selbst drehen können wird bauchlage richtig interessant.

für die seitenlage drehst du am besten ein handtuch zu einer wurst und stützt damit den rücken ab. wichtig ist (laut hebi im kh), dass das kind nicht direkt auf der hüfte liegt, sondern schon noch eher in richtung rückenlage (hoffe du weißt was ich meine). :-)

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 21:10 Uhr

ach so, ok, ich hätte ihn jetzt richtig auf die seite gelegt..gut, er schläft jetzt schon, werd mal vorsichtig mein glück versuchen:-D

Beitrag von emeri 05.03.10 - 21:17 Uhr

na dann: viel glück :-)

Beitrag von tenea 05.03.10 - 20:36 Uhr

Deine Hebi hat leider recht, die Bauchlage ist wichtig für deinen Kleinen, sie wird dir bereits erklärt haben, warum.

Das bedeutet aber nicht, dass du ihn zigmal am Tag stundenlang in dieser Position liegenlassen musst. Wenn er sofort meckert, fang doch einfach mit einer Minute an und steigere die Zeit langsam, du wirst sehen, dass er immer länger ohne Meckern durchhält und auch irgendwann merkt, dass es in Bauchlage viel mehr zu sehen gibt als auf dem Rücken.

LG Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (9 Wochen), der die Bauchlage auch nicht soooo toll findet

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 20:48 Uhr

Danke für Deine Antwort#liebdrueck

Beitrag von tykat 05.03.10 - 20:39 Uhr

Hallo!

Also es kommt drauf an, warum Dein Kleiner nicht auf dem Bauch liegen will...
Tom konnte ich von Anfang an auch nur auf den Rücken legen.Auf der Seite und auf dem Bauch hat er geschrien wie am Spieß.Er hat den Kopf immer nur auf der rechten Seite liegen gehabt.Und er war ganz schnell auf dieser Seite platt gelegen.Nach einem Besuch beim KA und beim Osteopathen stellte sich heraus, dass er eine Blockade im Brustwirbelbereich hatte.Es tat ihm also einfach weh, wenn ich ihn anders gelagert habe.
Wir haben früh mit Krankengymnastik begonnen, jetzt ist es OK.

Manche Kinder haben einfach eine Lieblingshaltung ohne dass etwas medizinisches dahinter steckt.Wenn dies der Fall ist, würde ich schon versuchen, ihn ab und an zumindest auf die Seite zu legen.Das mit der Entwicklung halte ich für übertrieben.Spätestens wenn er sich drehen kann, wird er auch automatisch und freiwillig auf dem Bauch liegen.
Die Kopfform ist allerdings ein anderer Grund.Die weichen und formbaren Schädel werden wirklich unheimlich schnell platt!Und es dauert teilweise lange, bis der Kopf dann wieder rund wird.

Wenn bei Euch ausgeschlossen ist, dass er Schmerzen oder so hat, würde ich es behutsam versuchen.Aber quälen würde ich ihn auch nicht.
Vielleicht ist das Babydorm eine Alternative.Da kannst Du ihn auf dem Rücken lagern und der Kopf wird trotzdem nicht platt!

http://www.simonatal.de/

LG,Tykat+Tom

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 20:52 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort..Bei der Osteopathin waren wir, das witzige ist das sie sagte Tim wäre ein Bauchschläfer, als ich ihn nach dem Besuch auf den Bauch legte ist er tatsächlich so eigeschlafen, eine Woche später fing er an zu schreien wenn ich ihn so hingelegt habe, wirklich sehr seltsam.
lg und ein schönes wochenende:-)

Beitrag von tragemama 05.03.10 - 20:52 Uhr

Alternative wäre viel tragen - stärkt die Rumpfmuskulatur und vermindert Plattkopf...

Beitrag von sohappy 05.03.10 - 20:56 Uhr

Die Manduca mag er immer nur bedingt, also etwa eine halbe Stunde mittlerweile, am Anfang fand er alles blöd, Tragetuch, Manduca, alles..

Beitrag von babe-nr.one 05.03.10 - 21:08 Uhr

was ist denn DAS für eine hebamme?#augen-hör auf dein gefühl!
leg dein kind so, wie es ihm angenehm ist.
irgendwann kommt das von alleine!

Beitrag von caramaus 05.03.10 - 22:41 Uhr

Also meine kleine findet es auch total ätzend auf dem Bauch zu liegen und macht das auch lautstark klar. #schrei
Beim Schlafen lege ich sie wegen dem Kopf auf die Seite - was sie gut findet und auch schön schläft. Um die Nackenmuskulatur zu "trainieren" lege ich sie mir auf den Bauch und singe ihr was vor oder erzähl ihr was - das findet sie viel besser als bäuchlings auf ihrer Decke zu liegen. Und wenn sie müde wird kann sie direkt mit Mama kuscheln#verliebt
Außerdem trage ich sie viel - ich finde für ihre drei Monate kann sie schon toll den Kopf halten und schön rund ist der auch.
Lass dich nicht unter Druck setzen, was dein Kind alles muss und so - vertrau auf dein Gefühl und such dir Alternativen. Es gibt nie nur einen Weg wo man eben "durch muss".
Ich wünsch euch viel Spass bei ausprobieren!

Beitrag von sunflower.1976 05.03.10 - 22:48 Uhr

Hallo!

Die Bauchlage ist schon ziemlich wichtig für die Muskulatur des Rückens, Nackens usw., also für die Muskeln, die für das Robben, Krabbeln und später auch für Sitz und Stand von Bedeutung sind. Liegen die Kinder überwiegend auf dem Rücken, wird diese Muskulatur natürlich wenig genutzt und kann auch nur langsam kräftiger werden. Daher kann die Bauchlage unter Umständen noch sehr lange unangenehm sein.
Dein Kind muss ja nicht gleich Minutenlang auf dem Bauch liegen. Wenn´s erstmal eine Minute ist, reicht das aus. Den Zeitraum kannst Du langsam steigern. Lenke Dein Kind ab, indem Du Dich selber auf dem Bauch davor legst, Spielzeug zeigt usw.
Gerade wenn Du das Gefühl hast, dass der Hinterkopf platt wird, ist die Bauchlage wichtig.

LG Silvia

Beitrag von doreensch 06.03.10 - 00:16 Uhr

Manche Kinder mögen die Bauchlage lieber wenn sie auf einem flachem Kissen unter de Brust liegen oder auf einem zusammengerolltem handtuch unter der Brust