Sie tinrkt immer noch nichts....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sportycat 05.03.10 - 22:04 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor einigen Wochen schon einmal gepostet. Seitdem hat sich nichts geändert!
Unsre Maus (10 Monate) findet jegliche Art von Flüssigkeit doof! :-[ Außer ihre Milch!#klatsch
Wir haben alles probiert: Wasser kalt/warm, Tees, diverse Saftschorle,...NICHTS!! Sie spuckt alles wieder aus! Wir haben auch jegliche Form von Gefäßen (Tasse, Gläser, Becher, Rtinklernbecher, versch. Fläschchen, Teelöffel, sogar Spritze) versucht!:-(
Keine Chance! Kommt alles wieder raus!
Klar, ich biete es ihr immer und immer wieder an!
Ich mogle nun schon die ganze Zeit Saft/Wasser ins ihre Breie, das geht, zumindest bis zu einem bestimmten "Maß an Dünnflüssigkeit", dann spuckt sie das auch wieder aus!
Und as, wo wir von Anfang an Probleme mit Verstopfung haben.
Das Einzigste, was sie trinkt ist ihre Milchflasche und etwas Tee!
Sie trinkt also
5-6 Uhr 180 -200 ml Aptamil Comfort (aber dünner angerührt)
8-9 Uhr 30-60 ml Tee
19 Uhr 150-220 ml Aptamil Comfort (s.o.)

und an besonders guten Tagen ;-) bleiben vielleícht noch ein paar Teelöffel Wasser drin oder ab und zu 100 ml Wasser mit einenm halben Messlöffel Aptamil...

Habt ihr vielleicht noch Tipps, wie wir sie zum Trinken bringen können?
Sie geht ab Sommer in die KiTa, da sollte sie das irgendwie verstanden haben. Dort macht sicher keiner so einen Aufwand und wenn sie dann nicht von selber trinkt, dann ist die Verstopfung vorprogrammiert!#zitter

Danke für eure Antworten!

Eure "ratlose" sportycat#katze

Beitrag von lina1975 05.03.10 - 22:16 Uhr

Hallo

Ich kann Deine Sorge verstehen.
Habe ein ähnliches Problem. Meine Tochter ist 9 Monate alt und trinkt nie mehr al 60 bis 100 ml.
Ich habe mich damit abgefunden.
#augen ich kann es nicht ändern
#augen ich bleibe bei dem, was sie einigermaßen trinkt (in Deinem Fall evt Tee)
#augen meine Mutter hat mir nie zusätzliches Getränk angeboten und ich bin weder krank noch unterversorgt o.Ä.Natürlich haben sich die Erkenntnissse geändert, aber ich kann´s nicht ändern...
#augen sich verrückt machen hilft leider auch nicht...
#augen ich denke, regelmäßiges, kontinuierliches Anbieten wird irgendwann zum ERfolg fühlen
#augen es gibt schlechte Esser, vielleicht sind unsere Kinder schlechte Trinker...

Alles Gute und lG
Lina

Beitrag von kleine-auster 05.03.10 - 22:31 Uhr

Hallo,

ich kenn das. Unser Kleiner hat einen träge Darm und sollte wirklich viel trinken. Er hat allerdings auch nie viel davon gehalten. Er hat zwar auch anders als Milch getrunken aber immer nur winzige Schlucke. Da kamen auch nur ca. 80ml zusammen. Ich habe dann auch alle Breie (als er noch Brei gegessen hat) mit viel Wasser angerührt und abends, morgens und nachts noch gestillt.

Allerdings hat sich das seit zwei Wochen schlagartig geändert. Jetzt isst er keinen Brei mehr aber dafür trinkt er wirklich viel und gut. Manchmal gebe ich ihm auch Wasser in einer normalen Nuckelflasche - das findet er zur Zeit richtig prima. Vor allem beim Wickeln ;-) Da trinkt er innerhalb der 5 Minuten 125ml!!!

Vielleicht gibt sich das bei Euch auch bald. Ich denke Durst hat kein Baby freiwillig. Sie nehmen sich was sie brauchen und wenn sie eben nur Milch trinkt, dann ist es halt so. Ihr rührt sie ja schon dünn an...