Zum Osteopath wegen beule am kopf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nini00 06.03.10 - 00:09 Uhr

Hallo :-)

Meine maus hat seit ca. 2 wochen ein beule seitlich vorne am kopf! Sie kam plötzlich und ich wusste nicht woher.

Bin zum KiA und der meinte das die beule nicht von ein stoß kommt ,sondern es wie knochen aussieht. Wurde zum ultraschall in die klinik geschickt , wo dann alles ok war.
Es soll eine verformung sein die durch einseitiges liegen kommt.#gruebel Also nix schlimmes wird sich verwachsen meinten die da...

Wenn meine maus mich oder eine rassel hört kann sie schon ihr Kopf links und rechts drehen! Nur das sie ihren kopf lieber in eine richtung dreht. zb Wenn sie aufm rücken strampelt und rum guckt dreht sie sich auch nur auf die eine seite!
Nacht schläft sie aufm rücken und tagsüber leg ich sie extra immer anders hin.

Aber das mit dieser harten Beule find ich komisch...
Ob es nur ihre Lieblingseite ist oder ob mehr dahinter steckt? #gruebel
Weiß nicht ob ich zum Osteopathen soll!? #kratz
Was meint ihr?? Kenn mich damit nicht aus!

Werd bei der nächsten U4 mit mein KiA drüber sprechen,aber vieleicht kennt sich hier jemand damit aus...

Lg,Nini + #baby

Beitrag von marjatta 06.03.10 - 12:46 Uhr

Also, Du könntest damit auf jeden Fall entweder zum Osteopathen gehen oder zu einem Orthopäden, denn wenn es aufgrund einer einseitigen Haltung entsteht, wäre dem in jedem Fall nachzugehen.

Die kleinen Mäuse müssen soviel üben, da kann man sich schon mal verspannen und das wirkt sich natürlich auch auf die Haltung und damit auf die körperliche Entwicklung aus. Da diese im ersten Lebensjahr auch sehr schnell vorangeht, wäre ein Besuch beim Orthopäden oder Osteopathen sicherlich die richtige Wahl bevor es zu einem Problem wird.

Es ist ja u.U. wirklich nichts, wie die Ärzte im KH schon sagten, aber eine Deformation möchte man ja heute schon aufgrund der kritischen und rücksichtslosen Umwelt vermeiden.