eine kleine frage.....

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von whiteangle 06.03.10 - 06:40 Uhr

hallo liebe mäddels...

muss mal reden....

mein freund und ich sind seit fast 8 monaten zusammen und er hat schon eine tochter (15 jahre)....

wir lieben uns sehr wir wünschen uns auch später ein kind was ich toll finde nur soll ich laut arbeitsagentur versuchen, da ich fragte ob ich meinen realschulabschluss verbessern kann, abi machen...

ich hab seit kurzer zeit so ein komisches gefühl, nicht so wie sonst...

hatte heute auch wo ich kurz vor die haustür gegangen bin und dann wieder rein gegangen bin (mehrfamilien haus) unterleibsschmerzen...

ich hatte letzte woche das letzte mal mit meinem freund geschlafen und hab nu angst das was passiert ist, da ich erst nächste woche oder übernächste woche wieder die pille nehmen kann da ich sie kurzzeitig absetzten musste...

ich weiß ich hätte besser aufpassen können ich bereue das ja das ich net besser aufgepasst habe, jedoch haben wir gesagt sollte ich schwanger sein kommt eine abtreibung nicht in frage und wenn dann will er für mich zu hause bei dem kind bleiben was ich total süß finde von ihm...

wir haben es net darauf angelegt. wir achten sehr darauf vor allem ich bin eigentlich pingelig mit meiner pille.
wir wollten eigentlich die zeit warten bis ich wieder schutz habe und kam dann einfach so über uns.....

ich hab einfach angst das wenn ich ein kind bekomme oder wenn ich irgendwann mal eins bekomme das meine mama mich dabei nicht unterstützt.....

wie war das bei euch hat eure mutter euch unterstützt...??

lieb frag....


danke fürs zuhören hoffe das war nicht zu viel bla bla bla und ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt...

Beitrag von charlotte24435 06.03.10 - 07:39 Uhr

Ja meine Liebe, solltest Du SS sein, gibt es viel zu überlegen. Aber das steht ja noch nicht fest, mach einen Test!
Du wirst in erster Linie Unterstützung durch Deinen Partner haben, der ja offensichtlich um einiges älter ist als Du, und das ist das Wichtigste.
Ob Deine Mutti eine Unterstützung ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen aber ich habe mich über alle meine 7 (Sieben)! Enkel gefreut und unterstützt im Rahmen meiner Möglichkeiten. Richtig genießen und unterstützen kann ich jetzt erst mein Jüngstes. Ich bin zuhause ujnd Rentnerin.
Alles Gute für Dich und dass das Ergebnis so ist, wie Du es möchtest.#ei
Charlotte

Beitrag von -frucht-zwerg- 06.03.10 - 07:40 Uhr

Also bei mir was eigendlich genauso mit der Verhütung, ich hab mir geschworen, wenn ich Schwanger bin, es meiner Mutter nicht zu sagen und es Abzutreiben.

Nun war es so, meine Ss wurde im Krankenhaus festgestellt. Mein Stiefvater hatte mich zum Fa in der Klinik begleitet. Die Ursache für meine Schmerzen waren sofort klar. Ich hab nurnoch geheult. Ich musste meine Mama anrufen und es ihr sagen.

Am Telefon hab ich immernoch so geweint. Dann fragte sie ganz beruhig, was ist den los? ich hab Ihr dann gesagt, das sie Oma wird...
Sie sagte nur, hör auf zu weinen, ich fahr jetz gleich zu dir.. und am Schluss sagte sie ganz leise.. Ich freu mich =)

2 Stunden später war sie da, natürlich mit einem Strampler.. war ja klar, ich wusste es irgendwie...

Ich machte mir genauso gedanken wie du und jetz ist sie total hin und weg und voller vorfreude!

Ich wünsche dir viel Glück #klee