Fenster putzen?!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von bonbon1985 06.03.10 - 06:51 Uhr

Huhu

Habe da mal 2 Fragen :-)

Bei mir werden die Fenster irgendwie immer schmierig ich bekomm sie einfach nicht Streifenfrei.

Wie putzt ihr denn eure Fenster?

Heute soll es im Durchschnitt -1/+2 grad bei uns werden,kann man da die Fenster putzen oder ist das nicht möglich?!
Mir hat mal jemand gesagt das die Fenster kaputt gehen können.
Aber meine Wohnzimmerfenster haben unbedingt eine Reinigung nötig#schein

Lg

Beitrag von kathrincat 06.03.10 - 07:27 Uhr

die ca wären mir zu kalt, ich putze mit einen microfasser tuch und wasser.

Beitrag von pummelchen74 06.03.10 - 08:31 Uhr

Guten Morgen,

mir wäre es auch ein bisschen zu kalt zum Fensterputzen.

Ich putzt meine Fenster mit Wasser und einem Schuss Alleskönner von ProWin. Anschließend mit eine alten Zeitung nachreiben und es wird nichts streifig.

LG Pummelchen

Beitrag von katandi3 06.03.10 - 08:54 Uhr

hej,
ich habe bereits letzte woche geputzt :-) hab es nicht mehr ausgehalten mit so dreckigen fenstern.. allerdings waren es bei uns um die 4 grad..

ich nehme normalen fensterreiniger und wische mit einem geschirrhandtusch nach.. also nicht mit küchentüchern, die machen bei mir immer schlieren..

das fenster davon kaputt gehen, habe ich noch nie gehört.. aber wer weiß..

lg
kathi

Beitrag von dani001234 06.03.10 - 09:27 Uhr

ich benutze immer ein microfasertuch und wische mit einem geschirrhandtuch nach. ins wasser kommt ein schuß essigreiniger.

gruß

Beitrag von sina0612 06.03.10 - 09:51 Uhr

Hallo

habe den Handschuh und das Microfasertuch von JEMAKO.

Putze nur mit WASSER, sonst rein gar nichts.
MEine Fenster werden immer streifen-und schmierenfrei.

Das set ist zwar nicht ganz billig, aber seinen vollen Preis echt wert.

Habe vor zwei Wochen bei 8°C geputzt.
Hab ich noch nie gehört, dass die Fenster kaputt gehen könnten, aber klingt durchaus logisch, wenn heißes Wasser auf die kalte Scheibe kommt.... Könnte durchaus passieren.
Würde warten bis es Plusgrade hat und dann eben nicht gaaaanz heißes Wasser nehmen, lauwarm tuts auch. Bei meinem System gehts sogar mit kaltem Wasser.

LG Bine

Beitrag von flying-phoenix 06.03.10 - 09:53 Uhr

dass die fenster kaputt gehen können davon, hab ich auch schon gehört. hab allerdings auch schon bei schneefall geputzt und vorgestern bei ca. 7 grad auch geputzt. soviel dazu. :-)

aber - auch ich bekomme meine fenster nicht streifenfrei. :-(

ich putze sie mit glasreiniger und wische mit einem extra poliertuch für glasflächen drüber - wird aber einfach nicht streifenfrei. :(

(gleiches problem hab ich auch mit meinem esszimmertisch aus glas, wenn da sonne drauf scheint, sieht der sooo schlimm aus und der wird mind. 1 mal am tag poliert.)

wäre demnach auch über einen richtig guten tipp dankbar. selbst fensterleder hat nie bei mir funktioniert, und bei essigwasser wird mir übel. :-(

Beitrag von pookii 06.03.10 - 11:29 Uhr

Hallo!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die modernen Scheiben dabei tatsächlich kaputt gehen, aber wer weiß...?!
Wenn meine Scheiben sehr schmutzig sind, putze ich sie erstmal mit warmen Wasser inkl. Spüli mit einem normalen Schwamm und trockne sie mit einem Geschirrtuch nach. Das ist aber nur nach dem Winter nötig, weil sich dann sehr viel Schmutz angesammelt hat.
Danach schnappe ich mir mein Shampoo-Spray und ein Microfasertuch. Scheiben einsprühen und mit dem Tuch trocken rubbeln. Funktioniert bei mir super - mache damit auch alle Spiegel & Co. sauber.

(Shampoo-Spray = 300ml Wasser + 2 TL Shampoo)

Liebe Grüße

pookii

Beitrag von michamama 06.03.10 - 11:35 Uhr

Hallo,
ich glaube ich hab schon alles ausprobiert. Meine Erkenntnis:
heißes Wasser mit Spüli
Abziehschwamm
die Ecken geh ich immer mit Glasreiniger und Stoffwindel (hab ich noch von den Kids) nach.
Geht schnell und meine Fenster strahlen!

Beitrag von sassi31 06.03.10 - 11:39 Uhr

Hallo,

ich benutze heißes Wasser mit etwas Geschirrspülmittel, irgendeinen Lappen, einen Abzieher und ein Geschirrtuch für die Ecken. Streifen habe ich nie.

Gruß
Sassi

Beitrag von dur 06.03.10 - 11:40 Uhr

Hallo

Ich hab letzte Woche meine Fenster geputzt. Ich nehm dazu Sidolon oder Wasser mit Spiritus. Danach schön nachwischen und gut ist.
Ich hab allerdings im TV mal gesehen das man seine Fenster auch mit, und jetzt lach nicht, Zwiebeln sauber und streifenfrei bekommt.

lg, dur

Beitrag von nakiki 06.03.10 - 12:03 Uhr

Hallo!

Warmes Wasser mit Essig-Essenz und einen Tropfen Spüli. Mit einem Schwamm schubbe ich die Fenster sauber, danach mit Abzieher trocken machen.
Ecken und Seiten wische ich mit einem Fensterledertuch nach.

Keine Streifen.

Gruß nakiki

Beitrag von samantha1980 06.03.10 - 12:59 Uhr

Ich benutze auch die Lappen von Jemarko. Es gibt wirkich nichts besseres und die Investition ist es 100 prozentig wert. :-)

Beitrag von dodo0405 06.03.10 - 14:49 Uhr

Ich putze mit heißem Wasser und einem Schuss Klarspüler (der von der Spülmaschine) :-)

Und: Bei unter 5 Grad würd ich nicht putzen

lg

Beitrag von bonbon1985 06.03.10 - 18:11 Uhr

Hallo


#danke euch allen für die Antworten.

Habe heute immer mal wieder reingeschaut und mir eure Meinungen durchgelsen und das Fenster putzen erstmal sein lassen.

Hatte auch so genug zutun#schwitz
Dann werde ich mal noch ein wenig warten bis wärmer ist und dann sehen,wie ich meine Fenster am besten Streifenfrei bekomme.

Liebe Grüße

Beitrag von yamie 07.03.10 - 19:45 Uhr

nabend,

ich wische mit einem microfasertuch, nur etwas anfeuchten, wischen und fertig.


lg
yamie



___________________________

dies ist KEINE signatur!