Wer hat nen Altersunterschied von ca. 7 J. beim Geschwisterkind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von valencia22 06.03.10 - 09:34 Uhr

Guten Morgen,

Frage steht ja schon oben ;-)
Bis die Kleine kommt, ist mein Großer schon fast 7 Jahre alt.
Wie ist es bei euch, reagieren die Geschwister positiv auf Schwangerschaft und Geburt?
Gibt es große Eifersucht?...

Leander genießt die SS mit und hat schon viel Bauchkontakt. Redet und streichelt die ungeborene Schwester. Allerdings glaube ich nicht, dass ihm ganz bewusst ist, was sich alles ändern wird.

LG

Beitrag von windelrocker 06.03.10 - 09:38 Uhr

meine süße is 5

haben sie von anfang an mit einbezogen. wusste dass wir am planen sind ... also haben sie gefragt was davon hält ein geschwisterchen zu bekommen und dann haben wir nach absetzen der pille gesagt dass vielleicht in 1-2 jahren große schwester sein wird.

hat sich super gefreut und immer nachgefragt #rofl

ja und vom 1. FÄ termin an is immer mitgekommen. haben sie in ALLES eingebunden.

sie nervt mich seit laaaaaaangen wochen wanns denn endlich kommt usw ... redet und "kuschelt" auch viel mit ihr.

sie flüstert dann immer zum bauch hin ... "magst nicht schon rauskommen? freu mich schon auf dich. mag endlich knuddeln" #rofl

sie glaubt immer ich hör dass net *haha*

redet viel mit ihr. wenns vom kiga heimkommt "zeigt" sie ihr auch ihre zeichnungen und erklärt ihr was gemalt hat und erzählt ihr was im kiga gemacht hat #rofl

wenn wir morgens aufwachen bekomm nicht ich nen guten morgen kuss - nein ... den 1. bekommt der bauch ... genauso beim schlafen gehen.

sie erzählt ihrer schwester ne gute nacht geschichte, küsst den bauch und geht dann schlafen #rofl

soooo süß ...

lg, carina

Beitrag von nani-78 06.03.10 - 12:59 Uhr

Mein jüngster wird Ende Oktober auch 7 werden,und das 4.Baby kommt ca.02.10. auf die Welt.
Es wird der größte Altersunterschied von allen Kindern,meine große Tochter (dann 12) war zum ersten Mal nach knapp 4 Jahren große Schwester geworden,dann ein Jahr später nochmal;-)
Nun kommt also ein kleiner Nachzügler,und der Unterschied wird noch viel größer.Trotzdem oder gerade deßhalb freuen die 3 sich ganz ganz doll auf das kleine Geschwisterchen#herzlich

Beitrag von alinasmama2003 06.03.10 - 09:39 Uhr

Also meine tochter wird anfang Mai geboren und meine Grosse wird ende Oktober 7...also sind es 6 einhalb jahre.
Alina geniesst alles und freut sich total auf ihre schwester...sie will immer alles ganz genau wissen und kommt zu jedem ultraschalltermin mit.
Als sie erfahren hat das ich schwanger bin, da hat sie geweint, weil sie sich so gefreut hat. sie wünscht sich schon ziemlich lange ein geschwisterchen.
nun ist mein bauch schon gross und Alina findet das immer lustig wenn mein bauch sich bewegt und dann legt sie ihren kopf drauf und redet mit ihrer schwester. und jeden abend, wenn sie ins bett geht, gibt es einen gute nacht kuss für ihre kleine schwester auf meinen bauch.

Also ich kann sagen sie freut sich total und liebt ihre schwester schon jetzt überalles

Beitrag von mandy1975 06.03.10 - 09:40 Uhr

Guten Morgen

doch doch das weiß er ... er wächst ja genauso wie du in diese rolle . beziehe ihn mit ein .
meine sind meine jüngste ist 8 und meine älteste 12 und nun der krümel in meinem bauch :o)


ich glaube nicht das sie mit 7 noch so eifersüchtig auf ein baby sind , denn sie können doch schon verschiedene dinge machen zum beispiel flasche halten , schnuller geben und und und ..

Beitrag von sylle33 06.03.10 - 09:46 Uhr

Huhu,

ja hier..... unser Großer wird im Anfang August 9 Jahre alt und unser Krümel kommt Ende Mai/Anfang Juni......

Unser Justin hatte bisher immer auf jedem Wunschzettel zu Weihnachten eine Schwester stehen ;-) Na, und jetzt endlich hat es geklappt (mittlerweile ist er auch aufgeklärt ;-) )

Er freut sich wahnsinnig und hat auch schon total viel Kontakt zu seiner Schwester (Bauch streicheln, Angelsound, er liest ihr sogar schon Geschichten vor:-p, kommt auch zu den US mit......)

Wir haben uns überlegt, ihm zur Geburt seiner Schwester, wenn er sie im KH besuchen kommt ein "großer Bruder"-Geschenk zu machen:-), weil alle anderen ja fürs Baby Geschenke mitbringen und wir haben eben eines für den großen Bruder......

lg
Sylvia

Beitrag von wunki 06.03.10 - 09:53 Uhr

Ich kann nur von mir sprechen. Mein Bruder ist 8 Jahre jünger als ich. Ich habe mich sehr auf ihn gefreut, das weiß ich noch. Ich war/bin stolze Schwester.

Nachher hatte ich nur ein bisschen ein Problem damit, dass ich das Gefühl hatte, das er bevorzugt wurde (er hat einen anderen Vater als ich). Aber im Nachinhein weiß ich, dass es quatsch war.

Ich denke es ist wichtig, nicht nur am Baby zu kleben, sondern die Aufmerksamkeit so gut wie möglich zu verteilen.

Beitrag von 5elfe 06.03.10 - 09:53 Uhr

Hallo Valencia,

meine Große ist im Februar 6 geworden, Anfang Mai kommt unser drittes Kind (der bisher kleine ist 3).

Leonie hat sich von Anfang an sehr gefreut, als wir ihr das mit dem Baby gesagt hatten, sie war die ersten Wochen sehr aus dem Häuschen, was sich Gott-sei-Dank wieder normalisierte, denn es war sehr anstrengend. #augen

Nun, seit einigen Wochen, bekommt sie wohl ein wenig "Muffensausen". Sie ist sehr anhänglich, will sich nicht von mir trennen und es fällt ihr schwer abends einzuschlafen... zurück zu Mami lautet das Motto derzeit. Ich glaube aber, dass auch das normal ist - es ist ihr wohl durchaus bewusst, dass sich viel ändern wird in den nächsten Monaten. Neben dem Baby steht ja auch noch die Schule an... da muss ich wohl Verständis aufbringen, auch wenn es natürlich nervt, wenn die Große 6jährige abends weinen muss, wenn ich aus ihrem Zimmer gehe.

Ich hoffe einfach, dass wir es bis Mai überstanden haben... ;-) Eifersüchtig wird sie, denke ich, nicht sein... eher stolz!

Lieber Gruß und alles Gute,
Elfe

Beitrag von estrela69 06.03.10 - 09:56 Uhr

Moin, als meine Älteste ist 11 1/2 Jahre alt und 6 1/2 Jahre älter als unsere 2te Tochter. Das war damals kein Problem, die hat sich super süß um das Baby gekümmert.

Mittlerweile ist diese "kleine" Tochter 5 Jahre und ein ziemlicher Feger, und Gezicke ist genauso mit von der Partie wie trautes Glück! Zu dem Kleinen, der fast 3 Jahre alt ist, haben beide ein sehr gutes Verhältnis. Und daher denke ich, daß sie das neue Baby (auch ein Junge) in ca. 6 Wochen genauso gut integrieren werden.

Alles Gute,

Chrissi#klee

Beitrag von dominiksmami 06.03.10 - 10:12 Uhr

Huhu,

mein Sohn ist schon 8, wenn die Bauchmaus geboren wird ist er 9.

Er nimmt die Schwangerschaft sehr positiv auf, freut sich auf das Baby und macht schon ganz große Pläne ( meinst mit einem stolzen "Wenn ich dann ein großer Bruder bin..." am Anfang *g*).

Wie er letztendlich reagiert wenn das Baby da ist, bleibt natürlich abzuwarten.

Meine Stieftochter zähle ich jetzt mal nicht mit *lach* die ist 24 und lebt ihr eigenes Leben.

lg

Andrea

Beitrag von nordseeengel1979 06.03.10 - 10:14 Uhr

Hallo,

ja, meine Schwester :-) Sie hat einen Sohn der ist grad 7 geworden und bekommt im August noch ein Baby :-)

Der Kleine interessiert sich nicht so wirklich dafür. Er erzählt es zwar jedem, sagt immer "Mama Du wirst fett" oder das er sein Zimmer nicht teilen wird, dass er jetzt alles trägt weil Mama nicht darf...

Aber so richtig bezug zum Baby ? Nein... das interssiert ihn auch noch nicht so... Er hat viel mehr Angst, dass er Mama nun teilen muss...

Ich bin seine Tante und auch schwanger... ich habs selbst mitbekommen wie lange es gedauert hat bis er es bei mir akzeptiert hat. Ich bin seine erste Bezugsperson nach seiner Mutti und Anfangs wollte er immer aufm Bauch rauf hauen, weil er mich nicht teilen wollte... immer wieder die Frage ob mein Kind endlich wieder weg ist :-( Jetzt inzwischen hat er das Kinderzimmer mit Dekoriert, war mit Einrichten, Einkaufen usw und fragt immer nach wann die Kleine jetzt endlich mal "rausfällt" er will ja wieder mit mir toben #verliebt Aber Eifersucht ? Keine Spur mehr...

Lg Nordseeengel 37.SSW

Beitrag von rraka72 06.03.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird im Juni 9 und im Juli kommt unsere 2 Tochter.Die grosse freut sich sehr auf ihre Schwester und bis jetzt auch keine Spur von Eifersucht.Sie küsst jeden morgen meinen Bauch und meint sie muss ihrer Schwester einen Kuss geben.Hat auch schon was für sie gekauft und will ihr ganzes Geld sparen für die kleine.

Myriam 22SSW

Beitrag von jellybaby25 06.03.10 - 10:34 Uhr

Guten Morgen,

unser "Großer" ist auch schon 7. Ich habe die Schwangerschaft durch diesen großen Altersabstand als sehr positiv erlebt. Mein Sohn hat enorm viel Verständnis gehabt, wenn es mir mal nicht so gut ging, oder ich jetzt gerade am Ende eben nicht mehr mit ihm auf dem Boden rumtoben konnte.

Auf die kleine Schwester freut er sich, streichelt oder küsst den Bauch und hat sich auch gerne an den Vorbereitungen beteiligt.

Wie es dann wirklich wird, wenn sie da ist, muss man natürlich abwarten. Ich kann mich aber erinnern, dass ich meinem kleinen Bruder gegenüber (8 Jahre jünger) nie Eifersucht verspürt habe und bis heute ein tolles Verhältnis habe.

Gruß,
jelly

Beitrag von sonnenschein1805 06.03.10 - 10:38 Uhr

Hallo, mein großer ist im Februar 8 geworden.

Unser zweites Wunschkind kommt im September.

Er freut sich richtig aufs Baby. Er hatte dem Weihnachtsmann in seinem Wunschzettel geschrieben, das er endlich ein großer Bruder werden möchte. ;-)

Leon ist total lieb, und sucht selber in Katalogen, nach spielsachen oder strampler, die er gerne fürs Baby haben möchte.


Er streichelt immer mein bauch, und will ihn immer gerne eincremen. Er spricht viel mit dem Baby und sagt immer, das er es lieb hat.


Wir wollten eigentlich keinen so großen Altersunterschied haben, aber leider hatte ich in den versuchten 7jahren, 5 FG. Nun sieht alles super aus bei uns, und wir sind zuversichtlich.


LG Svenja mit Leon und Krümel 12+4

Beitrag von die-kitty1985 06.03.10 - 10:39 Uhr

Ich bin ein Geschwisterkind mit diesem Unterschied. Meine Schwester ist 6,5 Jahre älter als ich. Jetzt ist das zwar kaum noch relevant (ich bin 24, sie 31) aber als wir noch Kinder waren da war hin und wieder echt Action geboten :-D
Vorallem als ich im Kindergartenalter war und sie den Schulwechsel von Grundschule auf Gymnasium hatte und dann wieder zu meine Pubertätszeit und ihren letzten Monaten bevor sie ausgezogen ist.
Gestritten haben wir uns, beispiellos würde ich fast sagen #augen und es gab auch mal Wochen, da haben wir uns mit dem Allerwertesten nicht angesehen.
Aber alles in allem konnte mir für mein Sozialverhalten nichts besseres als der Altersunterschied zu ihr und dann nochmal der zu meinem Bruder (der ist vier Jahre jünger als ich) passieren.
Und Reibereien gibt's in jeder Familie. Die Frage ist eben, wie man damit umgeht. Und wir haben's doch relativ gut gemeistert.

Beitrag von dreamer79 06.03.10 - 10:40 Uhr

Guten Morgen,

mein Großer ist dann schon fast 9 Jahre wenn unser Krümel auf die Welt kommt!

Er freut sich total auf sein Geschwisterchen und hat sich mit Begeisterung das US Bild angeschaut!

Wie es denn aber nachher ist wenn der Krümel auf der Welt ist......... keine Ahnung, wir werden es sehen!

LG
Mandy

Beitrag von gey24 06.03.10 - 10:59 Uhr

hallo,

also meine tochter wird im mai 11 jahre alt, mein baby kommt im juni und mein sohn wird im juli 10 jahre alt. also liegen zwischen meinem kleinen und dem baby zehn jahre.

meine kids wollten schon vor mir ein weiteres familienmitglied, dann kam mein schatz und sagte es wär schön wenn wir nachwuchs bekommen würden, ich hab noch ein jahr gebraucht bevor ich soweit war das ich auch nachwuchs wollte.

seit ich ss bin freuen sich meine kids darauf, die kleine endlich zu sehen, allerdings hab ich in dieser ss viele probleme wodurch meine kids manchmal etwas zu kurz kommen. ich kann zb nicht mehr mit ihnen toben oder lange spaziergänge durch den park machen -.-

aber jetzt dauert es ja nicht mehr lange und im sommer kann ich ja auch mal auf der bank sitzen, anstatt mit über dem spielplatz zu toben, wenn die kleine da ist sieht es auch wieder anders aus ^^

meine große besteht jetzt sogar darauf sich das zimmer mit der kleinen zu teilen ^^

Beitrag von carstella 06.03.10 - 12:30 Uhr

Hallo,

meine Kinder werden zwar nur einen Altersabstand von 2,5 Jahren haben, aber mein Bruder und ich sind 7,5 Jahre auseinander (er ist der ältere). Wir hatten immer und haben auch immernoch ein super Verhältnis. Mein Bruder war schon sehr vernünftig und verständnisvoll als ich geboren wurde, so dass Eifersucht NIE ein Thema war. Außerdem war er natürlich auch schon sehr eigenständig, daher machte es ihm weniger aus, dass Mama viel mit mir beschäftigt war. Er hat mich überall hin mitgeschleppt und war immer mein großes Vorbild. Als er 19 und ich 12 war spielte er in einer Band Saxophon und nahm mich immer zu den Konzerten mit, brachte mich gegen Mitternacht nach Hause und ging dann noch einmal hin. So lang ich denken kann war ich stolz und glücklich so einen tollen großen Bruder zu haben!!!

Natürlich ist es so, dass die Geschwister immer in unterschiedlichen Lebensphasen stecken und daher nie so richtig gemeinsame Interessen haben. Ich habe das allerdings nie als Nachteil empfunden. Im Gegenteil - ich vermute, dass gleiche Lebensphasen zu mehr Konkurrenz und Eifersucht führen könnten.

Liebe Grüße
carstella