was hat sie denn nur? - bin echt fertig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadine1013 06.03.10 - 10:04 Uhr

Guten Morgen,

ich brauche dringend mal euren Rat. Wir haben seit ein paar Tagen nachts große Probleme. Es fing damit an, dass Helena nachts so einmal richtig anfing im Schlaf zu weinen - hat sich dann aber nach ein paar Minuten wieder beruhigt. Okay, halt gedacht, dass ist der Nachtschreck, hatte sie vorher ja auch hin und wieder mal.

Dann vorgestern aber wurde es schlimmer, sie konnte sich überhaupt nicht beruhigen, wurde auch wach und hat immer weiter geweint und geschrien, ging bestimmt ne halbe Stunde.

Gestern jetzt ganz schlimm - sie hatte erst noch hier im Wohnzimmer auf dem Sofa geschlafen, völlig ruhig und als sie wach wurde, fing sie auch an zu schreien und war kaum zu beruhigen, etwa eine Stunde lang. Wollte sie dann ins Bett bringen, aber kaum dass ihr Rücken die Matratze berührt hatte, fing sie wieder an. Haben sie dann mit zu uns ins Bett genommen - erst ging es, aber um 2 Uhr fing sie wieder an und um 3 Uhr nochmal.

Ich weiß nicht, was sie hat - sie kann doch eigentlich keine Schmerzen oder so haben, denn dann würde sie ja auch tagsüber mal weinen - tut sie aber nicht, da ist sie immer putzmunter. Okay, sie quengelt momentan viel, aber ich denke, das liegt am Zahnen.

Sie ist sonst gut drauf, lacht auch morgens beim Aufwachen immer - als ob nichts gewesen wäre. Mich macht das aber langsam echt fertig, dass sie immer so schreit. Hab jetzt schon wieder Angst vor heute abend/nacht.

Kennt das wer? Woran kann es liegen?

Danke euch schon mal.

LG, Nadine mit Helena (7 Monate)

Beitrag von fonziemay 06.03.10 - 10:21 Uhr

also mein kleiner weint ganz bitterlich, wenn er aus dem tiefschlaf hochschreckt (beginnt manchmal aber auch schon im schlaf). vielleicht wird deine süße ja durch die schmerzen beim zahnen manchmal aus dem tiefschlaf gerissen und ist deswegen so verwirrt und schreit so? gib ihr einfach die nötige nähe, das machst du schon ganz richtig! wünsch euch gute besserung!

Beitrag von krisl 06.03.10 - 10:42 Uhr

Wie alt ist denn deine kleine? genau das gleiche mache ich zur zeit auch mit meinem sohn durch, seit er 6 monate alt ist und nun ist er schon 8 monate alt und immernoch nicht besser, obwohl die ersten zwei zähne schon da sind. ich denke mal das es zur zeit ein extremer entwicklungsschub ist. war auch schon beim arzt deswegen, er meint nur dass man es aushalten muss. quasi abwarten und tee trinken. ich fühle mit dir!:-)

Beitrag von melka1972 06.03.10 - 11:05 Uhr

Mein Sohn hatte das auch mit 6-7 Monaten ganz schlimm. Allerdings immer beim Mittagsschlaf. Er schien zu träumen, irgendwas zu verarbeiten. Es sind richtig Trüänen gekullert. Jetzt ist es aber wieder vorbei.

Beitrag von nadine1013 06.03.10 - 11:21 Uhr

Danke euch!

Bin etwas beruhigter, dass das anscheinend in dem Alter durchaus "normal" sein kann.

Dann müssen wir jetzt wohl einfach die Zähne zusammenbeißen und die Phase durchstehen #zitter

LG