Schilddrüsenunterfunktion - Hilfe?!?!?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elmi1211 06.03.10 - 11:02 Uhr

Hallo zusammen,

bin neu hier und bin etwas verzweifelt.
Ich hab im Oktober ´09 die Pille abgesetzt *freu*.
Jetzt haben wir März und ich bin noch nicht schwanger :-( *traurig*. Mein Freund hat nächste Woche einen Termin beim Urologen - mal testen lassen ob alles ok ist.
Jetzt ist mir eingefallen das mein FA mich auf Folsäure hingewiesen hat. Und hab mir gestern gleich im DM taxofit folsäure + 800 Metafolin +Vit B6+B12 geholt.
Da ich L-Thyroxin nehme (125) weiß ich jetzt nicht welche Folsäure die richtige für mich ist 800-er oder 400-er.
Denn mein FA hat mir 400-er in die Hände gedrückt.

Vielleicht liegts ja daran das ich bis jetzt noch kein kleines "Würmchen" im Bauch trage?

Kann mir jemand von euch was dazu sagen. Das wäre echt lieb. Wir wünschen uns das soooooooo sehr.

Danke, Danke, Danke!!!

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 11:07 Uhr

Hallo Du, ich nehm L-Thyroxin 88 und nehm die gleiche Folsäure, die Du Dir gekauft hast, auch 800-er und das schon seit fast einem Jahr. Bei Kinderwunsch soll man wohl auch 800 nehmen, hab ich mal gelesen. Aber auf das L-Thyroxin hat das keine Auswirkungen. Hast Du nur eine Unterfunktion oder auch eine Autoimmunerkrankung bei der Du auf Jod verzichten sollst?

Beitrag von elmi1211 06.03.10 - 11:13 Uhr

Danke!
Also ich hab ne Unterfunktion - definitiv.

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 11:16 Uhr

Nur eine Unterfunktion oder auch Antikörper. Das ist ein Unterschied! Wenn man nämlich Antikörper hat, sollte man Jod meiden, da es die Antikörper anheizen soll.

Beitrag von elmi1211 06.03.10 - 11:17 Uhr

Nur Unterfunktion

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 11:20 Uhr

OK, dann könntest Du jetzt auch schon Folsäure mit Jod nehmen. Ich nehme die von Taxofit eben weil kein Jod drin ist. Allerdings wenn ihr mit Jodsalz kocht und euch gesund ernährt, könnte es auch sein, dass Du kein zusätzliches Jod brauchst, zumindest solange Du nicht schwanger bist. Wenn Du es dann mal bist, wird Dir Dein FA sicherlich dazu raten, aber das bleibt einem dann ja selbst überlassen, ob man es dann auch nimmt.....

Beitrag von birnika 06.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

also die Folsäure macht nicht schwanger. Sie ist nur sehr wichtig für die entwicklung des babys, deswegen sollte man schon beim "üben" damit anfangen.

Ich nehme auch L-Thyroxin 125, und bis jetzt Folsäure ohne Jod (das, was du aufgezählt hast). Man kann damit sehr wohl schwanger werden - ich war es letzen Monat - leider endete es in einer Fehlgeburt #schmoll.

Als ich schwanger war meinte meine FÄ, ich sollte während der Schwangerschaft Folsäure mit Jod nehmen (ich wollte sie aber nochmal fragen - viell. hat sie zu dem Zeitpunkt nicht bedacht, dass ich L-Thyroxin nehme). Habe nämlich gehört, dass man da kein zusätzliches Jod mehr braucht.

Wegen des Jods am besten beim Frauenarzt nachfragen. Jetzt schon die vorhandene Folsäure nehmen und fleißig Bienchen setzen!

Viel Glück

#klee

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 11:14 Uhr

Ich soll kein Jod nehmen wegen Autoimmunerkrankung. Wenn ich dann mal schwanger bin, streiten sich die Ärzte noch, ob man über gesunde Ernährung schon genug Jod bekommt oder noch zusätzlich etwas nehmen soll. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Das Jod soll dann für die Schilddrüse des Bauchzwerges sein. Das hat mit L-Thyrox nichts zu tun.

Beitrag von birnika 06.03.10 - 11:42 Uhr

"Das Jod soll dann für die Schilddrüse des Bauchzwerges sein. Das hat mit L-Thyrox nichts zu tun"

Habe ich gefunden: Jod gehört zu den Spurenelementen, die der menschliche Organismus braucht, um seinen Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Es ist ein ganz wesentlicher Baustein des in der Schilddrüse gebildeten Schilddrüsenhormons (Tetrajodthyronin oder Thyroxin, kurz: T3), das u. a. die Geschwindigkeit des Stoffwechsels steuert.

In den Thyroxin Präparaten ist Jod schon drin - deswegen die Frage, ob zusätzliches Job gebraucht wird, wenn die Schilddrüsenwerte gut eingestellt sind?

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 12:02 Uhr

"Es ist ein ganz wesentlicher Baustein des in der Schilddrüse gebildeten Schilddrüsenhormons (Tetrajodthyronin oder Thyroxin, kurz: T3), das u. a. die Geschwindigkeit des Stoffwechsels steuert. "

Die gesunde Schilddrüse stellt die Hormone selbst aus Jod und Eiweißbausteinen her. Und nachdem bei einer Unterfunktion die Schilddrüse selbst ja zu wenige Hormone bildet, nehmen wir die fehlenden Hormone ja in künstlicher Form, nämlich L-Thyroxin ein.

Aber die Schilddrüse des Embryos muss sich ja entwickeln und dann auch selbst seine eigenen Schilddrüsenhormone bilden. Dazu benötigt die Schilddrüse des Embryos Jod. Ist nur die Frage, ob Frau sowieso schon genug Jod durch die Nahrung (schaut mal drauf, sogar in den Maggi-Tüten ist mittlerweile Jod drin) aufnimmt oder zusätzlich in Tablettenform einnehmen muss. Da streiten sich die Ärzte darüber!!

Beitrag von birnika 06.03.10 - 12:04 Uhr

Ja, es klingt alles logisch. Könnte viell. auch der Grund dafür sein, dass meine FÄ mir (während eine eventl. SS) Folio mit Jod empfohlen hat ;-)

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 12:19 Uhr

Welches Thyroxin nimmst Du denn? Bei mir ist kein Jod drin.

Beitrag von elmi1211 06.03.10 - 11:16 Uhr

Das ist klar das Folsäure nicht schwanger macht ;-)

Das tut mir leid wegen der Fehlgeburt. Ist glaub ich kein schönes Erlebnis. Man freut sich auf etwas und dann...

Also mein FA weiß das ich L-Ty. nehme und er hat mir trotzdem welche gegeben mit Jod.

Mein HA hat gesagt, das es nichts macht die mit Jod zu nehmen man sollte einfach nach 3 Monaten nochmal nen Schilddrüsentest machen. Damit die L-Ty. richtig eingestellt wird.

Das mit den Bienchen ... wir blumen schon fleißig.;-)

Beitrag von jassi1981 06.03.10 - 11:23 Uhr

Also nochmal L-Thyrox hat nichts mit Folsäure oder Jod zu tun. Folsäure ist gut für die Zellteilung und wenn Frau schon einen gewissen Folsäurespiegel aufgebaut hat bevor eine Schwangerschaft eintritt, ist das Risiko einer FG kleiner (aber passieren kann natürlich trotzdem immer noch etwas). Den Schilddrüsenwert soll man regelmäßig kontrollieren lassen, weil man oft etwas an der L-Thyrox-Dosis ändern muss, z.B. erhöhen wenn man schwanger ist.
Aber schau doch mal hier: http://www.forum-schilddruese.de/

Beitrag von elmi1211 06.03.10 - 15:26 Uhr

Bedanke mich mal für eure Antworten!