was hilft wirklich bei starker Erkältung und Nebenhöhlenentzündung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von teddy-baer08 06.03.10 - 11:23 Uhr

Hallo!

Seit ein paar Tagen plage ich mich mit einer Erkältung rum und habe mir Sinupret besorgt. Es wurde auch besser, nur heute morgen war dann der ganze Kopf zu und der Schleim ziemlich gelb. Ich mußte auch erst einmal eine Paracetamol nehmen und habe mir dann die Stirn mit Olbas eingerieben. Ich dachte schon, mir platz der Schädel #schwitz
Was könnte ich noch nehmen? Mir fällt z.B. Grippostad und Inhalieren mit Kamille ein.
Was nehmt Ihr so? Ich will nicht unbedingt Antibiotikum mir verschreiben lassen.

LG

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 11:45 Uhr

was wirklich hilft wenn die Nebennhöhlen dicht sind:

Meersalz in warmen Wasser auflösen - ca. 4 TL in 1 Liter.......und das Wasser durch die Nase "reinziehen, und durch den Mund wieder rauslaufen lassen.
Kostet Überwindung am anfang - aber es gibt nichts besseres!

Beitrag von caterina25 06.03.10 - 12:04 Uhr

Die Nasendusche hilft tatsächlich!
Und Emser Salz Nasenspray und Gelomyrtol forte Kapsel, die helfen besser als Sinupret. Wenn es nicht besser wird, geh zur Untersuchung zum HNO Arzt!
Gute Besserung!

Beitrag von design.for.life 06.03.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

Soledum-Kapseln. Sind besser magenverträglich als Gelomyrtol, falls Du da Probleme haben solltest.

Ich habe eine chronische Nebenhöhlenentzündung und nehme sie mit Unterbrechungen schon über einen langen Zeitraum.

Alles Gute.