Sitzhaltung in W- bzw. M- Haltung: wer noch ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marathoni 06.03.10 - 12:05 Uhr

Mich würde einmal interessieren, ob viele Kinder im Alter so um die 2 Jahre, diese W- bzw. M- Haltung beim Sitzen einnehmen. Also nicht hocken oder auf den knien, sondern eben so breit sitzen ? Mir fällt dies bei meinem Kleinen momentan auf und ich habe das Gefühl es hängt mit einem leichten schwachen Muskeltonus zusammen. Kann mich jemand aufklären ? Wie kriege ich es aus ihm raus ? Ich findes das keine normale Sitzhaltung. Kann man Übungen machen ? Sollte ich zum KIA ? Mache mir wirklich Sorgen. Oder ist es in dem Alter noch normal ???

Beitrag von akti_mel 06.03.10 - 12:34 Uhr

Hast Du mal irgendwie einen Link für mich? Ich kann mir nichts darunter vorstellen. #hicks

Beitrag von sonnenblume_14 06.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo,
also Nele sitzt so und ich saß als Kind auch so. Für mich ist das also nicht unnormal.
Wenn ich so drüber nachdenke, sitzen mehrere Kinder in Neles Gruppe in der KITA so.
Sie hat alles, aber ganz bestimmt keinen schlaffen Muskeltonus.
Ich habe als Kind auch keine Übungen machen müssen deswegen.

Ich denke, wenn es nicht "normal" ( wer oder was ist das schon?) wäre, hätten die Erzieherinnen schon lange was gesagt.

LG
sonnenblume_14

Beitrag von emmy06 06.03.10 - 13:22 Uhr

Das war das erste Sitzen unseres Sohnes.... Erst mit 10,5 Monaten hat er sich erstmals auf den Po gesetzt ;-) Auch heute sitzt er noch oft so (er wurde im Dez. 2 Jahre) und alles ist bestens....

Ist doch völlig normal... #kratz




LG

Beitrag von steffie1310 06.03.10 - 15:11 Uhr

Hallo!
Ich denke in dem Alter ist das noch völlig normal. So eine Sitzhaltung KANN auf einen schwachen Muskeltonus hinweisen, muss aber nicht. Nur wenn dir sonst auch auffällt, dass Dein Kleiner oft sehr viel Unterstüzungsfläche braucht (z.B. am Tisch mit dem Kopf immer aufliegt), schnell erschöfpt ist, Positionen nicht lange halten kann etc. könnte es am Muskeltonus liegen ( bin Ergotherapeutin).
Ansonsten wie gesagt völlig normal und ich denke wir Erwachsenen können es halt nur nicht mehr, weil wir nicht mehr so gelenkig sind. Glaube es gibt aber eine Yogaposition die so ähnlich ist. #schwitz
Vielleicht konnte ich dir ja ein bißchen helfen..
Liebe Grüße
Steffie1310

Beitrag von marathoni 06.03.10 - 15:18 Uhr

Danke, dies einmal aus Sicht einer Ergotherapeutin zu hören.
Ein ehemaliger Sporttherapeut und Trainer einer Ballschule hat mich mal auf diese Sitzposition bei meinem 3. Kind darauf angesprochen. Er war damals allerdings schon 7 Jahre alt. Er meinte, es spreche dadurch viel für einen hypotonen Typ, also Muskelschwäche, er ging sogar einen Schritt weiter, und meinte, dass solche Kinder oft ein Wahrnehmungsproblem ( Lage- Raum ) hätten und eben hauptsächlich in Mathe ( Geometrie ) große Probleme hätten. Ich war damals sehr erstaunt, kann aber aus heutiger Sicht sagen, er hatte Recht.
So, und um dem vorzubeugen, bin ich eben nun äußerst aufmerksam beim Kleinen und diese Sitzposition gibt mir zu denken....
Hast du einen Tipp wie ich dem entgegenwirken kann ?

Beitrag von steffie1310 10.03.10 - 20:16 Uhr

Hallo!
Ich hoffe Du liest meine Antwort jetzt noch, ist ziemlich spät, weil ich ein paar Tage nicht online war.
Also, wenn es bei Deinem Kleinen keine weiteren Hinweise auf einen schwachen Muskeltonus gibt, musst Du natürlich auch gegen nichts vorbeugen. ;-)
Falls er aber auch sonst eher "schlapp" wirkt, hilft am Besten sehr viel Bewegung, viele Reize für die Körperwahrnehmung und insbesondere für das Gleichgewichtsorgan, z.B. Kniereiterspiele, Schaukeln ( sehr gut ist in Bauchlage in einer Hängematte), Rollbrett fahren,.... Vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe ja auch Mutter und Kind Turngruppen o.ä.
Liebe Grüße
Steffie1310

Beitrag von marathoni 13.03.10 - 12:52 Uhr

...danke habe heute deinen Beitrag gelesen. Ich habe mir ein gutes Rollbrett mit Schutzklappen nun gekauft, ein riesiges Gartentrampolin haben wir eh schon, Kniereiterspiele mag er nicht so sehr. Muß er eigentlich auf dem Rollbrett selbst sich anschubsen, oder genügt es auch wenn ich ihn ziehe und er in Bauchlage ist oder im sitzen ? Wir sind 2 mal die Woche im Kinderturnen, Musikschule, Spielgruppe usw. Er ist vom Typ her eher ein vorsichtiger, kein Draufgänger. Mir macht eben diese Sitzposition zu schaffen, zumal ich ihn als Baby 4 Wochen breit wickeln mußte....Und diese Sitzposition ist ja gerade nicht gesund!!! Wie kriege ich das wohl aus ihm raus, ich kann es nicht sehen. Ich kriege jedesmal die Krise. Er weiß es auch schon, guckt mich mittlerweile nur noch an, und setzt sich dann richtig hin. Wenn ich aber nicht dabei bin, fällt er natürlich immer wieder in dieses Muster. Geht das weg ?