Vitamin K Tropfen - wie heissen die??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tina279 06.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe in 4 Wochen ET und beschäftige mich gerade mit den diversen sinnvollen oder unsinnigen Prophylaxen, die es so im Krankenhaus gibt.
Augencreme wird schonmal nicht mehr gemacht, fein.
Vitamin D nehm ich mal als Tablette mit, aber werds nur geben, wenn sie nicht ans Licht kommt, also den Sommer über eher nicht.
Fluor gibts garnicht.

Vitamin K scheint ja im Prinzip in manchen Situationen sinnvoll, aber ich mag diese Masseninjektion nicht, hier soll es ja auch ölige Tropfen geben, die man dann täglich (oder halt wie man meint) verabreicht.
Kennt jemand die, gibt die und weiß, wie die heissen?
Würde nämlich dann damit gleich im KH auflaufen und ggf diese nutzen und KEINE Injektion wollen.

viele Grüße
Tina

Beitrag von exot 06.03.10 - 13:13 Uhr

Vitamin K wird den Kleinen nicht gespritzt, sondern als Lösung oral eingegeben.
Bei der U1-3, also dreimal. Das ist ausreichend.
Konakion heißen diese Tropfen.

vg exot

Beitrag von tina279 06.03.10 - 13:28 Uhr

Danke, hatte das mit oral und gespritzt falsch gespeichert.
Aber ich will eben nicht diese 3mal Gabe, sondern statt dessen weniger eher täglich, das ist schonender fürs Kind.

Danke
Tina

Beitrag von yvonne-1982 06.03.10 - 13:14 Uhr

Hallöchen!

Also mir wäre neu dass man Vit.K als Injektion verabreicht. Constantin hat das nach der Geburt als Tropfen (Konakion) bekommen. Aber ich hab dem auch nur zugestimmt weils ne schwere Zangengeburt war und da die Blutungsgefahre beim Baby ja erhöht ist. Nach ner "einfachen" Geburt hätte Constantin die Tropfen auch nicht bekommen.
Ich handhabe das nämlich genauso wie du ;-)

LG
Yvonne

Beitrag von tina279 06.03.10 - 13:27 Uhr

Ah ok, hatte da immer Injektion im Kopf, das ist ja scheinbar schonmal falsch...

Danke!
Tina

Beitrag von lissi83 06.03.10 - 13:16 Uhr

Hallo!

Öhm#kratz ich weiß ja nicht ob ich mich da gerade vertu, aber Vitamin K gibt man doch nicht selber....die bekommt das Kind nach der Geburt im KH und dann noch mal der U3 glaube ich! Die muss man nicht selber holen und selber geben! Oder verwechsel ich da was?#gruebel Nö ich glaube nicht!

Vielleicht meinst du Vigantolöl? Das ist aber Vitamin D und nicht K und die kann man statt der D-Flouretten geben, wenn man Vitamin D aber kein Flour geben möchte!

So, falls ich da jetzt was verkorkst hab, einfach überlesen;-)

lg

Beitrag von tina279 06.03.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

man KANN das eben auch selber geben (oder auch garnicht...), wenn man nämlich findet, dass die Gabe der 2000fachen benötigten Menge eines Vitamins etwas viel für einen kleinen Säugling ist, dessen Leber grad noch genug anderes zu tun hat.

Danke!
Tina

Beitrag von franzolet86 06.03.10 - 13:19 Uhr

mein sohn bekommt jeden tag 2 vitamin k tropfen:
hier ein rezept:

http://www.anthroposophischeaerzte.de/fileadmin/gaad/PDF/Aktuelles/Merkbl%C3%A4tter/Merkblatt-Vitamin-K.pdf

wunder dich aber nicht, wenn der kinderarzt im krankehaus dich für verrückt erklärt, ich hatte nach der entbindung einen riesen streit mit dem kinderarzt im krankenhaus.
er hat mich gefragt, ob ich eine hirnblutung bei meinem sohn verantworten könnte....blablabla.....

lg lisa

Beitrag von tina279 06.03.10 - 13:33 Uhr

Super! Perfekte Info, das habe ich gesucht!! #danke

Wußte garnicht, dass man sich die herstellen lassen muß, da hätt ich ja lang suchen können ;-)

Ja, auf die Diskussion bin ich schon gespannt #freu, daher will ich auch gleich mit den Tropfen da aufschlagen.

Danke!!!
lg Tina

Beitrag von annalenchen 06.03.10 - 14:03 Uhr

Genau so handhaben wir das auch. :-) Darf ich fragen, wie lange du ihm die Tropen gibst?

Dankeschön.

Beitrag von bloodymarry 06.03.10 - 15:23 Uhr

hi,

hmm also mich wundert manchmal gar nichts mehr..also vitamin k bekommen die kleinen 3 mal nach der geburt vom ki in tropfenform oral ...dies wird für die gerinnung benötigt,da sich das blut und sämtliche körperfunktionen der kleinen erst anpassen bzw umstellen müssen...mehr sollte nicht gegeben werden,da es ja dann einer vergiftung gleich kommt..und der körper der sprößlinge das gar nicht so verarbeiten kann wie unser..

lg

Beitrag von tina279 06.03.10 - 17:44 Uhr

Hallo,

die Tropfen sind ja auch ANSTATT dieser 3mal Gabe. :-)

Das kann man nämlich als Eltern entscheiden, ob man die will oder nicht und eine kontinuierliche Gabe ist natürlicher, als 3mal eine 2000fache Überdosierung ;-)
Finden jedenfalls zB die Niederländer.... nur weil in Deutschland die 3mal Gabe grad "in" ist, heisst das nämlich nicht, dass das das optimale ist ;-)

viele Grüße
Tina

Beitrag von lea9 06.03.10 - 23:06 Uhr

Genau, Vitamin K in Mandelöl, das ist die verdünnte Vitamin K Gabe, die gibt man 3 Monate lang jeden Tag selber. Das, was normalerweise nach Geburt gegeben wird, ist die 2000fache Dosis und erhöht den Druck auf die Entgiftungsorgane enorm, was Gelbsucht fördern kann.

Wir lassen das hier in einer Apotheke anmischen.

Achja, udn die die KiA im KH war natürlich nicht begeistert. Wenn du das willst, lass dir da nicht reinreden.

Beitrag von tina279 07.03.10 - 11:28 Uhr

Super, danke!
Wir lassen dann auch anmischen und dann hab ich das im KH direkt dabei.
Sollen die mal ruhig diskutieren ;-)

lg
Tina

Beitrag von schnegge29 07.03.10 - 21:16 Uhr

hallo
also wir haben die tropfen aus dem kh mitbekommen
bei der anmeldung zur geburt wurde ich gefragt wie ich das mti den vitamin k tropfen handhaben möchte
meine vorsorge hebi hatte mir auch die schonendere variante (also 2 tropfen täglich in den ersten 3 moanten) empfohlen und da ich in einem antrophosophischen kh zur geburt war, war das auch deren empfehlung ;-)

das positive an der gabe mit dem löffel ist, dass wir keinerlei probleme mti dem löffel beim beikoststart hatten ;-)

lg