Muss sie Mittagsschlaf im Bett machen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schnecke31031986 06.03.10 - 13:42 Uhr

Hallloich hab mal eine Frage

und zwar meine Freundin sagte ich muss meine Tochter endlich mal dran gewöhnen da sie nach dem Mittagsessen Mittag schlaf in ihrem Bett macht für 1-2 stunden..

den sie sagte wenn ich das nicht anfange endlich wird sie später mit einem jahr oder später nie mittagschlaf machen weil sie das nicht gewöhnt ist..

ist das so richtig?
Sie sagte ich soll es so machen inns bett legen nach dem essen und auch mal schreien lassen.da ich zu ihr sagte das meine das nicht machen wird im bett schlafen wird da sie eh immer nur 30 min schläft und das bei mir im wohhnzimmer auf couch oder krabbeldecke...ich soll sue dann schreien lassrn eine stunde und immer nucki rein stecken und nach 2 wochen ca hat sie sich dran gweöhnt und schläft auch ihre 2 stunden...

was meint ihr...ist das so ok das sie am tage bei mir schläft wie sie will..oder bekomm ich da echt später probleme...
lg josie mit michelle 5 mon

Beitrag von ana2004 06.03.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

mein sohn ist auch 6 monate,er ist schläft immer auf meinen arm ein,mit schnuller und wenn er feste schläft lege ich in ins Babybett,
von der schrei methode halte ich persönlich nicht viel,es mögen vielleicht manche eltern machen,doch für mich würde das nie in frage kommen.Da ein baby in den alter noch die nähe der Mutter braucht,ob du es macht bleibt natürlich dir überlassen.Doch du wirst feststellen,das sie dann unruhiger schlafen wird.

l.g ana2004 mit can 6 monate (28.08.09)

Beitrag von schnecke31031986 06.03.10 - 14:39 Uhr

Huhu ehrlich gesagt möchte ich es so lassen wie es jetzt ist..das sie entscheiden kann wann und wo sie schlafen willl... hab wie gesagt nur ANGSt das sie dann zb mit einem Jahr oder später kein Mittagsschlaf macht ,weil sie es nicht kennt im Bett?

lg

Beitrag von qrupa 06.03.10 - 15:17 Uhr

hallo

meien Tochter ist fast 19 Monate alt. Sie darf schlafen wenn sie müde ist und da wo sie möchte. Und sie macht inzwischen ganz von allein einen Mittagsschlaf. Die Zeit und den Ort dafür hat sie sich vor ein paar Monaten ganz von allein gesucht. und wenn wir mal zu der zeit noch unterwegs sind oder bei Freunden/ Familie,... macht ihr das gar nichts aus und sie schläft dann da wo sie ist.
bei eienr Freundin ist es so, dass die immer rechtzeitig zu Hause sein müssen, weil das Baby nur und ausschließlich in seinem bett schläft und wenn es nicht zur rechten zeit da drin liegt gibt es Terror. Da ist es mir so wie es bei uns läuft wesentlich lieber.
Solange es dich nicht stört kümmer dich nicht drum. Die allermeisten Kinder suchen sich mit ca 1 Jahr sowieso ihren eigenen Rhytmus

LG
qrupa

Beitrag von schnecke31031986 06.03.10 - 15:27 Uhr

Hi du danke für deinen beitrag...finde den super..und werde es genauso machen wie ich es von anfang an gemacht hab..also wie du..danke dir..lg josie mit michelle

Beitrag von sparrow1967 06.03.10 - 14:44 Uhr

Deiner Freundin nen schönen Gruß: sie ferbert ihr Baby.

Ich denke, am Mittag kann as Kind schlafen wo es will- ob nun im TT, auf dem Sofa oder im Kinderwagen. Ganz egal.

Je flexibler, desto besser-meienr Meinung nach. Denn stell dir vor: dubist unterwegs und dein Kind ist es gewohnt NUR in seinem Bett zu schlafen ;-).

Deine Freundin hat nen Hau.


sparrow

Beitrag von schwilis1 06.03.10 - 15:29 Uhr

mein freund und papa meint auch der kleine müsse jetzt so langsam auch mittags im eigenen bett schlafen und ich soll ihn ruhig mal schreien lassen, da es seinem großen ja auch nicht geschadet hat bla bla bla bla bla bla....
mein kleiner schläft wann, wo er moechte. wenn er es schafft alleine einzuschlafen. schoen, freu ich mich. wenn nicht dann schläft er an der Brust ein, im arm, im Tragetuch.

das dumme bei uns ist nur: weil ich ihn nicht schreien lassen moechte, muss ich auch alles alleine machen. aber egal. ich verlier dadurch rein gar nichts, und mein kleiner gewinnt ne menge vertrauen!!!

Beitrag von schnecke31031986 06.03.10 - 15:33 Uhr

Huhu

na das ist ja auch Prima.. warums sie das nicht akzeptieren du bist schliesslich die Mutter versteh ich nicht..

liebe grüsse Josie

Beitrag von sabrina1980 06.03.10 - 16:17 Uhr

Hallo,

zu fragen..ob das so richtig ist?...mmmhhh schwer...anscheinend ist das für deine Freundin so, was aber nicht heisst das du das jetzt auch so machen musst;-)

Unsere Kidis haben damals entweder im Stubenwagen (bis zum 3ten Monat) oder im Kiwa geschlafen. Am anfang gab es auch keine feste Zeiten....man kennt ja sein Kind und kann doch ihm ansehen wenn es müde ist....wenn ein Kind einige Wochen alt oder einige Monate alt ist, würde ich da nicht nach einem starren Plan gehen sondern individuell.

Veit Logan wird gegen Mittag/Nachmittag müde, er dreht seinen Kopf zur Seite, fängt an zu quengeln und nun lege ich ihn in sein Bettchen zum schlafen, da kommt er besser zur Ruhe weil unsere Große auch noch da ist und meistens im Wohnzimmer spielt.

>>>was meint ihr...ist das so ok das sie am tage bei mir schläft wie sie will.<<<

Ich denke ja...leg dich doch am besten mit ihr zusammen schlafen...da habt ihr beide etwas von;-):-D

lg
Sabrina

Beitrag von nicole9981 06.03.10 - 18:38 Uhr

Hallo!

Hat deine Freundin Kinder?

Als Nils 5 Monate war hat er meistens nach dem Stillen auf meinem Bauch ein Stündchen geschlafen. Er hatte keinen Rhythmus. Trotzdem hat er dann mit etwa einem Jahr ganz normal angefangen Mittagsschlaf zu machen.

Lasse Deine Tochter weiter bei Dir. Es kommt dann automatisch ins Lot wenn sie dann den Mittagschlaf von der Zeit her hat dann kannst du anfangen sie ins Bett zu legen. Schreien lassen würde ich sie nicht.

LG Nicole

Beitrag von schnecke31031986 06.03.10 - 20:11 Uhr

Huhu ja die hat kinder 2 lach..und hat es mit denen auch so gemacht wie ich gesagt hab*grübel*


liebe grüsse Josie

Beitrag von glu 06.03.10 - 19:25 Uhr

Mein Sohn schläft auch immer mal nur 30 Minuten, deshalb spar ich mir das noch mit dem Bett. Würde er länger schlafen würde ich ihn oben hinlegen!

Dadurch das mein Sohn so wenig schläft tagsüber, liegt er aber um 18 h auch schon schlummernd im Bett und schläft meistens durch (ausser er wäschst). Lieber so als tagsüber 2 Std. und dafür nachts nicht vernünftig ;-)

lg glu

Beitrag von tempranillo70 07.03.10 - 21:15 Uhr

Hallo,
sie muß gar nix und du mußt gar nix!
Meine Maus hat im ersten Jahr auch immer nur nach Bedarf geschlafen, meist waren es 3 x 30-45min/Tag und nur im KiWa #schein
Mit etwa einem Jahr habe ich ihr angewöhnt, im Bett zu schlafen. Hab einfach nach dem Essen das gleich Ritual wie abends gemacht. Am Anfang hat sie auch nicht mehr als 30min geschlafen, aber so nach und nach klappte das immer besser. Mit etwa 14Mon hat sie dann richtig 1,5h Mittagschlaf gemacht.
Das Angewöhnen habe ich allerdings aus Eigennutz gemacht, denn bei ihren Schläfchen von nur 30Min kommt man zu gar nix. Bei 1,5h schafft man schon mal was: Schneeschippen, Rasenmähen, Putzen, Kochen UND danach noch in Ruhe nen Kaffee#tasse).
Also bei uns hat der Einstieg mit ca einem Jahr super geklappt.
Lass Dich nicht jeck machen oder probiers einfach mal.
Gruß, I.